Frage von hutzelmann 27.08.2009

kann ich das vom unterhalt abziehen?

  • Antwort von Tessa13 27.08.2009
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    was für eine Frage und die Mutter kann den Rest des Jahres auch nicht mal irgendwo was abziehen,sie muss ALLES finazieren,20 Jahre lang,toller Vater,jammert wegen 400 Euro,hoffentlich werden es die Kinder nie erfahren!

  • Antwort von aschaub 15.09.2009

    Die Antwort kommt spät, aber sie kommt. Die Kosten kannst Du leider nicht vom Unterhalt abziehen. Gerade in Deiner Situation extrem bitter, aber so ist das gängige Recht.

  • Antwort von Ajamos 28.08.2009

    Lieber Hutzelmann,meine Antwort steht als kommentar hier überall verteilt. Aber ich kann Dir nur raten,mit der Ex zu reden.Vielleicht ist sie ja einigermassen vernünftig und einsichtig.

  • Antwort von kenapani 28.08.2009

    denke das sollte ir untereinander ausmachen, es sind ja auch noch andere kosten, wie die miete und alle diese dinge, müssen auch weiterbezahlt weden, wenn die mädchen im urlaub sind, sprecht doch miteinander

  • Antwort von hutzelmann 27.08.2009

    hey jetzt macht doch mal halblang hier!sie bekommt ja zusätzlich zu den 439 euro noch die 328 euro kindergeld und ihren lohn! ich hab hier einfach nur ne normale frage gestellt und werde schon als monster hingestellt!sagt mal gehts noch???

  • Antwort von luna2804 27.08.2009

    Versuche mit der Mutter der Kinder darüber zu sprechen,vielleicht erklärt sie sich ja einverstanden.Sonst geht es glaube ich nicht,obwohl das meiner Meinung nach unfair ist!!!Auch wenn die meisten Frauen anderer Meinung sind(bin selbst eine)...leider ist es so,dass Männer bei einer Trennung immer das Nachsehen haben. : (

  • Antwort von sachsenmaier 27.08.2009

    Ich weiß nicht ob es Sinvoll ist einen Streit anzufachen.Denn das Geld ist ja nun mal für DEINE KINDER und denen willst du doch nicht ankreiden das sie in den Ferien bei dir gegessen haben,oder?Hoffe für dich das deine Ex das nicht ließt!

  • Antwort von jimpo 27.08.2009

    Würde ich versuchen,denn Du hast Deine Kinder ja 14 Tage ernährt, gehegt und gepflegt,also die Hälfte wäre rechtens.

  • Antwort von TeqIlla 27.08.2009

    definitiv nein!

    die Gesamtkosten bleiben bei der Hauptbezugsperson, vor allem, wenn du schon ein festgelegten Satz hast.

    Außer du hast die Kinder dauerhaft 50% der Zeit bei dir.

  • Antwort von Blondi 27.08.2009

    Nein, das kannst Du nicht.Auch wenn die kinder bei Dir eine längere Zeit waren. der Unterhalt ist ein eigentlich ein Pauschalbetrag. Deine Ex braucht auch manchmal mehr und wird es nicht von Dir fordern.

  • Antwort von MissMandy 27.08.2009

    denke wohl eher nein...

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen


Verwandte Tipps

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!