Kann ich das Umgangsrecht verbieten?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Bezugnehmend auf deine Frage und Kommentare entsteht bei mir der Eindruck, dass dir einfach der Neue nicht gefält. Hier geht es ja nicht um Kindeswohlgefährdung sondern darum, dass dir seine Lebensweisen nicht gefallen und eher deiner Frau (Exfrau) eines rein drücken willst. " Ich kann nicht einschätzen...." sind keine Tatsachen sondern reine Spekulationen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MikeRat
08.02.2016, 16:43

Das stimmt auch nicht.
Es geht darum negative Einflüsse von den Kindern fern zu halten. Sie soll sich treffen mit wem sie will, nur ohne die Kinder. Finanzieren will ich das auch nicht  

Da ich ihre Schulden vom Haus noch abzahle und den vollen Unterhalt ist das zur Zeit nicht Fall mit dem Erreichen meines Selbsterhalt. Ich darf von Kindesunterhalt leider ihren Anteil nicht an der Hypothek nicht abziehen. Sie weigert sich Ihren Pflichten nach zu kommen bis das Haus verkauft ist.  Ich hoffe, das ich danach wenigsten die Hälfte der Raten seit Auszug wiederbekomme in dem ich das vom Überschuss abziehe.

0

Nein, kannst du nicht. Ich glaube auch eher, dass du dem Freund deiner Ex viel unterstellst, was du gar nicht beweisen kannst. Eine beweisbare Gefährdung der Kinder liegt nicht vor. Musik ist Geschmacksache, Essen auch. Ob er in betrunkenem Zustand mit deinen Kindern Auto fährt, ist eine Vermutung. Kinder dem Passivrauchen auszusetzen, ist kein Grund für ein Umgangsverbot.

Ich glaube eher, dass du eifersüchtig auf den neuen Freund deiner Ex bist und die Trennung noch nicht verarbeitet hast. Finde dich mit den Tatsachen ab und akzeptiere sie. Ziehe deine Kinder nicht in deine Rachegefühle hinein. Es schadet ihnen und das willst du sicherlich nicht, oder?? Sie trifft keine Schuld an eurer Trennung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MikeRat
08.02.2016, 08:36

Lese meine Frage noch mal durch, denn du hast diese nicht verstanden.

Darum geht es doch gar nicht und wird auch gar nicht bestritten! Ich will nicht das die Kinder durch den neuen Partner von ihrem Geld ihn mit finanzieren. Jetzt verstanden?

0

Nein, das kannst du nicht verbieten.

Solange du nicht nachweisen kannst, dass das Wohl der Kinder gefährdet ist, darf Niemand der Frau vorschreiben, wen sie die Kinder betreuen oder Zeit mit ihnen verbringen lässt.

Hättest du Beweise dafür, dass der Mann eine Gefahr für die Kinder darstellt, könnten sie auf Betreiben des Jugendamtes u.a. ggf. aus ihrem Haushalt genommen werden.

Du könntest das alleinige "Aufenthaltsbestimmungsrecht" für die Kinder einfordern - dann würden sie bei dir leben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein,das geht nicht so ohne weiteres.Wenn deine Ex einen neuen Partner hat kommt ein Umgang zwangsläufig zustande.
Solange du nur willst aber einen schädlichen Umgang nicht beweisen kannst wird sich an diesem Zustand auch nichts ändern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

der neue Partner und die Kinder nicht gemeinsam in einem Raum ? wie stellst du dir das denn praktisch vor ? sie wohnen doch sicher alle zusammen ..................

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sowas geht wirklich. Das kannst du sogar richterlich einklagen, wenn entsprechende Beweise vorliegen. Du redest am besten mit deinem zuständigen Sozialamt darüber, die leiten dich an die richtige Stelle weiter (ich weiß ja nicht wo du wohnst, kenne es nur von Sachsen) Du musst einen Antrag auf alleinige Erziehung deines Kindes beantragen, den erhältst du entweder dort, beim beim Kinderpsychologen oder du fragst im Kindergarten/-krippe bzw in der Schule deines Kindes danach. Die haben die Pflicht, mindestens einen Sozialarbeiter angestellt zu haben, der genau für solche Fälle zuständig ist. Wenn es nicht geklappt hat, melde dich noch mal hier. Viel Glück dir dabei und nicht aufgeben! LG, Sceros

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann such dir ein neuen freund wo mit du zu Frieden bist und für  die Kinder auch   weil das was du geschrieben hast ist nicht so toll 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Absolutes NEIN, das kannst Du nicht untersagen !

Allerdings kannst Du bei einer bewiesenen Gefährdung der Kinder über das Jugendamt einschreiten.

Empfehlung: Trage nicht Euren Rosenkrieg auf dem Rücken der Kinder aus !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange er nicht akut (nachweisbar!) das Leben der Kinder bedroht, hast du keine Chance.

Das Umgangsrecht betrifft den Expartner bzw. die Expartnerin, falls die Kinder beim Vater aufwachsen.
Aber nicht den / die Neue(n).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Gewöhn dich an den Gedanken, dass die Kinder nicht dein Eigentum sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MikeRat
08.02.2016, 09:45

Lese meine Frage noch mal durch, denn du hast diese nicht verstanden.

Darum geht es doch gar nicht und wird auch gar nicht bestritten!

0
Kommentar von MikeRat
08.02.2016, 12:29

Da ich ihre Schulden vom Haus noch abzahle ist das zur Zeit nicht Fall mit den 1080 Euro Selbsterhalt Ich darf von Kindesunterhalt leider ihren Anteil an der Hypothek nicht abziehen. Sie weigert sich Ihren Pflichten nach zu kommen bis das Haus verkauft ist.  
Ich hoffe, dass ich danach wenigsten die Hälfte der Raten seit Auszug wiederbekomme in dem ich das vom Überschuss abziehe.

0

Nein, das kannst Du nicht, rechtlich nicht möglich.

Selbstverständlich darf sie ihn auch auf die Kinder aufpassen lassen.

Wenn er jetzt mit Deiner Ex zusammenlebt, ist er der soziale Vater. Fertig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, dass kannst du so ohne weiteres nicht verhindern. Pass auf, dass du noch vernünftig mit der Mutter umgehst. Es geht sonst voll auf den Rücken der Kinder. Die stehen dann nämlich zwischen euch beiden. 

Du bist sicher mit den Kindern auch schon Hamburger essen gegangen. Dagegen ist auch nicht gleich etwas zu sagen. Betrunken Autofahren geht natürlich nicht. Da wird aber sicher schon die Mutter drauf achten.

Natürlich muss er auch die Kinder etwas erziehen, denn sonst können die Kinder ja machen was sie wollen. Das wäre sicher auch nicht in deinem Interesse.

Aber nochmal, arbeite nicht gegen diese Beziehung, du ziehst ier den kürzeren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

was deine frau mit ihrem partner und den kindern macht, das geht dich garnichts an. er kann in gegenwart der kinder rauchen, er kann die kinder erziehen und er kann mit ihnen essen was er will, sie politisch formen wie er wll und was auch immer mit ihnen machen, wenn die mutter dem zustimmt und es auch so will.

es geht dich einfach nichts an. da hast du keinen einfluss drauf - so leid es mir tut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?