Frage von Rosaaa963, 164

Kann ich das Jobcenter verklagen?

Ich mache es mal kurz, Ich, mutter von einer kleinen tochter, bekomme seit 2-3 monaten kein ALGll mehr. Das jobcenter unterstellt mir, dass ich angebliches Vermögen habe. Das allerdings nicht besteht und auch bewiesen ist. Doch trotzdem bin ich angezeigt worden wegen betrug, und muss zu sehen wie ich mit meiner tochter über die Runden komme. Zu meiner frage, kann ich das Jobcenter wegen verleugnung und übeler Nachrede verklagen/Schadenersatz? Denn lauter Mahnungen und Mietrückstände werden immer mehr zur belastung und die kündigung der wohung vom Vermieter besteht auch schon. Danke im vorraus.

Antwort
von Laury95, 119

Du solltest dir schnell einen Anwalt suchen und natürlich kannst du dagegen Klage erheben.

Eigentlich müsste die Wohnung aber weiterhin vom Jobcenter bezahlt werden und du solltest Lebensmittelgutscheine bekommen (falls dir Leistungen komplett gestrichen wurden).

Hast du auch wirklich alle Unterlagen eingereicht, die das Jobcenter verlangt haben?

Kommentar von Rosaaa963 ,

Ein anwalt ist bereits eingeschaltet. Der allerdings jetzt sagt das ich die weiteren kosten selbst tragen muss, was ich natürlich nicht kann. 

Und ja alles wurde eingereicht, mit Eidenstattliche Versicherung vom Anwalt. Aber trotzdem geht der Terror von seite Jobcenter weiter. 

Antwort
von aribaole, 87

Nimm dir S O F O R T einen Anwalt!

Antwort
von Laluna1406, 123

wenn alles nix hilft beantrage Sozialhilfe-Hilfe zum Lebensunterhalt

Kommentar von signk ,

Was vorher als Sozialhilfe bekannt war, IST ALG2..

Kommentar von Laluna1406 ,

NEIN ist es nicht!!! es entspricht aber der Höhe von ALG 2

Kommentar von letiki05 ,

Was Du unter Sozialhilfe verstehst sind Leistungen nach dem SGB XII. Dies erhalten nur erwerbsunfähige Personen, Kinder bis 15 Jahre und Menschen über 65 Jahre.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten