Kann ich das Geld von meinem Sparbuch einklagen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

>Das läuft natürlich alles auf den Namen von meinem Vater

Damit hast du gar kein Zugriffsrecht auf das Sparkonto, es gehört dir nicht. Folglich kannst du auch gar nix einklagen. 

>Falls nicht, dachte sich meine Mutter einfach das wir heimlich die Unterlagen nehmen und das ändern lassen,

nur mit Einwilligung des Inhabers

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie willst du Geld einklagen, das vor zig Jahren ausgegeben wurde und auf den Namen deines Vaters lief? Kannst du es denn beweisen, dass es mal dir gehört hat? Bis 18 sind die Eltern die Verwalter deines Geldes, d.h. sie können es auch für dich ausgeben. Wie beweist du jetzt, dass es dir gehörte und nicht für dich verwendet wurde?? Du kannst dich grün und blau ärgern, einen Anspruch auf das Geld wirst du nicht mehr zustande bekommen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von alfd18
07.01.2016, 06:26

Die 4000€ waren auf MEINEM Sparbuch, dass unter meinem Namen lief!

0
Kommentar von alfd18
07.01.2016, 06:27

Und meine Mutter war ja damals dabei, sie hat alles mit unterschrieben und kann beweisen, dass das Geld von meinem Vater für das Haus benutzt wurde.

0

Du kannst versuchen es rechtlich einzuklagen. Ob das Erfolg hat ist fraglich. Denn er hat das freiwillig gemacht. Und das Geld für das Haus gebraucht. Ging mir nicht anders. Ich habe nicht geklagt das kostet auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von alfd18
07.01.2016, 06:23

Ja, aber die 4000€ habe ich damals von Oma und Opa bekommen, dass Geld war auch auf meinem Sparbuch (so eins das Kinder bei der Sparkasse haben) und er hat es ja genommen. Ich war 8 Jahre alt, hatte da ja sowieso kein Mitspracherecht.

0

Habe ich aber trotzdem gesetzlich irgendein Anspruch auf das Geld?

Nein. Zunächst war es nicht unzulässig, von euren Sparkonten Geld für das Haus zu entnehmen, in dem ihr gewohnt haben dürftet: Es kam ja euch zugute.

Dann dürften deine Mutter oder du keine Vollmacht haben: Auf seine Konten hat dann aber kein Dritter Zugriff noch düfte die Bank da derartige Änderungen oder Verfügungen ausführen. Nähme er ihn, wäre das Unterschlagung bzw. Diebstahl.

Du wirst dich wohl oder übel mit Ihm verständigen müssen, ob uind wie er dir hier entgegenkommt. Das muss er wie gesagt nicht, da die 4000 EUR seinerzeit auch für dich verwendet wurden und ein Ausgleich deinem Bruder gegenüber berechtigt dich nicht zu einem Gleichbehandlungsanspruch :-(

G imager761

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn das Sparbuch nur auf den Namen deines Vaters steht, hat weder du noch deine Mutter einen Anspruch und Recht auf das Geld.. Genau sowenig kann deine Mutter das umschreiben lassen, ohne Genehmigung von deinem Vater.

Ich würde an deiner Stelle meinem Vater schreiben und ihn bitten, dir das Geld auszuzahlen. Manchmal muss man im Leben über seinen eigenen Schatten springen, wenn man etwas erreichen will, auch wenn es schwer fällt. Aber 4000 € sollten sich doch da lohnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich sehe hier erstmal keinen rechtlichen Anspruch auf das Geld! Und wenn das Geld "irgendwo" auf den Namen Deines Vaters angelegt ist, dann kann deine Mutter das auch nicht einfach so umschreiben lassen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von alfd18
07.01.2016, 06:19

Aber er hat mir ja damals 4000€ weggenommen.. Könnte ich das irgendwie noch einklagen? Obwohl es 11 Jahre her ist

0
Kommentar von SaVer79
07.01.2016, 06:20

Na ja....dazu müsstest du nachweisen können, dass das Geld dir damals schon gehört hat (lag es denn auf einem Konto, das auf deinen Namen lief?) und nicht nur als Geschenk für später dort angespart wurde. Dürfte schwierig werden

0
Kommentar von alfd18
07.01.2016, 06:22

Es war auf meinem Sparbuch, dass unter meinem Namen lief.

0
Kommentar von SaVer79
07.01.2016, 06:26

Und das Sparbuch hatte dein Vater? In solchen Fällen kann man in der Regel von ausgehen, dass das Kind das Geld z.B. mit 18 erhalten sollte und es somit dann erst geschenkt werden sollte. Ehrlich: ich sehe keine großen Chancen!

1

Was möchtest Du wissen?