Frage von MausMitGebiss, 231

Kann ich das als meinen größten Misserfolg in einem Bewerbungsgespräch nennen?

Ich komme aus der naturwissenschaftlichen Branche und ich war mal mit einem Projekt im Mikrobiologie-Labor betraut. Es hat sich einfach als komplexer und schwieriger erwiesen als ursprünglich von allen angenommen und es gab auf Anhieb erstmal keine vielversprechenden Ergebnisse. Mitten in diesem Projekt hat aber mein Arbeitsvertrag geendet und eine Exkollegin hat das Projekt weitergeführt...also ich hab keinen Schimmer, ob das jetzt noch zu einem guten Ende kam.

Also mein Misserfolg wäre im Prinzip, dass ich mir das einfacher vorgestellt habe und ich nicht so schnell wie gedacht gute Ergebnisse liefern konnte..... In dieser Geschichte gibt es leider kein "ABER", das alles zum Positiven wenden würde und mich in einem guten Licht erscheinen lassen würde, da ja eben mitten im Projekt mein Arbeitsvertrag ausgelaufen ist (Dass dieser nicht verlängert wird, war von Anfang an klar... )

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von chokdee, 177

Fände ich persönlich ok und nachvollziebar.

Es geht bei dem Gespräch ja auch nicht um ein ABER sondern darum wie damit umgehen kannst

Antwort
von Fulot1974, 163

Das kommt drauf an, wie du es verkaufst. Das "Aber" könnte in deinem Fall sein, dass du gelernt hast, ein Projekt von vorne an zu strukturieren, einen Zeitplan zu erstellen oder auch einfach nur generell zeitliche Ressourcen in der Branche abschätzen zu können. Du kannst auch auf deine Erfahrungen eingehen, die du im Zuge des Projekts in der Teamarbeit gemacht hast. Kommt bei den meisten Personalern gut ;)

Kommentar von MausMitGebiss ,

Danke... das mit dem Abschätzen der zeitlichen Ressourcen und den Erfahrungen in Teamarbeit hilft mir weiter :)

Antwort
von Weisefrau, 136

Hallo, dann sag einfach das dein Arbeitsvertrag mitten drin ausgelaufen ist und fertig. Es kann sein das nicht weiter nachgefragt wird. Und wenn doch dann sagst du wie es war. 

Langsam entwickelt sich eine Gegenbewegung bei den Bewerbungen...es ist besser wenn man sich nicht immer so toll und unfehlbar hinstellt. Ehrlichkeit kommt besser.

Wir sind alle Menschen und wie machen Fehler!

Antwort
von onetop0, 78

Ich gehe mal davon aus, dass du dich speziell zu einem möglichen Misserfolg äußern sollst um dein "Persönlichkeitsinventar" auszuloten. Hier wäre es falsch so zu tun als wenn Misserfolge an einem vorbeigehen und man davon nicht betroffen war / ist. Ich würde das mit deinem Projekt so darstellen: Du warst beteiligt an einem Projekt, hast aber vor Beendigung deines Vertrages versäumt ein Informationsnetzwerk zu knüpfen welches es dir ermöglicht hätte über den Fortlauf informiert zu werden. Dies wäre ein Versäumnis und Misserfolg aus dem du gelernt hast.

Kommentar von MausMitGebiss ,

Die Forschung an meinem Ex-Institut unterliegt blöderweise der Geheimhaltung. Wenn die Leute im Vorstellungsgespräch das wissen oder ahnen, dann macht es sicher keinen guten Eindruck, wenn ich ihnen erzähle, dass mir die Geheimhaltung egal war/ist und ich mir ein Informationsnetzwerk hätte aufbauen wollen/sollen.

Antwort
von Blindi56, 122

Dann würde ich das auch nur genau so schreiben, dass du es eben nicht zu Ende führen konntest.

Dass Projekte länger dauern als vorher angenommen, ist noch lange kein Misserfolg....das anzunehmen, zeugt von zu wenig Selbstbewusstsein.

Kommentar von MausMitGebiss ,

Der Zeitplan sah ja sogar vor, dass ich dieses Projekt nicht zu Ende führen werde. Also es war keine Vorgabe - nichtmal ein Wunsch - dass ich dieses Projekt noch beende, bevor ich gehe. Es war ein langfristig angelegtes Projekt (ca. 1 Jahr), das erst kurz bevor ich gehen musste ins Leben gerufen wurde.

Ich stelle die Frage ja auch genau aus diesem Grund, ob ich das überhaupt als Misserfolg erwähnen kann. Denn gerade in den Naturwissenschaften (woanders kann ich es nicht beurteilen) klappen Projekte fast nie wie man es sich wünscht. Aber ein anderes Beispiel will mir einfach absolut nicht einfallen, das ist mein Problem.

Kommentar von Blindi56 ,

Du suchst ein Beispiel für einen Misserfolg? So etwas wird im Bewebungsgespräch doch nciht gefragt? Dann könntest Du das höchstes als ein Projetkt bezeichen, dass du nciht beenden und somit nicht zum Erfolg führen konntest. Das ist kein MISSerfolg!

Kommentar von MausMitGebiss ,

Meine ehrliche Antwort wäre, dass keine beruflichen Misserfolge existieren ^^ Das kommt auch nicht gut an. Aber Danke ... ich bin ja im Prinzip derselben Meinung.

Kommentar von onetop0 ,

Dann hast du nichts verkehrt gemacht und kannst einen Haken an diese Geschichte machen. Befristungen sind doch mitlerweile Normalität. Das man beim Forschen auch mal auf den Startpoint zurückgesetzt wird ist auch nicht so selten. Wenn es nur um die Benennung von Misserfolgen geht könnte man z.B. angeben, dass man das Abitur besser mit x gemacht hätte o.ä.

Kommentar von MausMitGebiss ,

Ich suche 2 Beispiele für Misserfolg. Einmal beruflich und einmal privat. Abitur wäre ja eher privat und dafür habe ich schon was. Aber vielen Dank :) 

Antwort
von Treueste, 102

Also bei mir ist noch nie nach einem Misserfolg gefragt worden.

Also würde ich es auch nicht sagen, sofern es sich nicht auf die Beendigung Deines Arbeitsvertrages bezieht.

Der neue AG könnte es missverstehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community