Frage von Pinkunicon, 56

Kann ich damit meinen Lebensunterhalt verdienen?

Hey
Meine Frage ist ich bin 100%ig sicher dass ich später mal etwas mit Fotografie machen möchte jetzt habe ich aber die Sorge dass ich damit nicht genug verdiene um davon leben zu können gibt es abgesicherte Jobs in der Richtung oder sowas ?
Danke schonmal für eure Antworen😊

Antwort
von italomaus, 31

Ciao :-)

Ich bin freiberufliche Fotografin und würde sehr vorsichtig mit diesen Thema umgehen.

1. Hast du das handwerkliche Fotografieren gelernt (Ausbildung), denn nur die dürfen Passbilder machen.

2. Wenn du ein künstlerischer Fotograf bist, dann darfst du dies nicht machen.

Es stellt sich die Frage, was du fotografieren willst. Wenn du Studioaufnahmen machen willst brauchst du die Ausstattung. Willst du die dokomentierende Fotografie bevorzugen (Zeitung) bekommst du meist sogar die Kamera gestellt.

Meine Erfahrung: Ich habe für eine Zeitung kurzfristig gearbeitet, die wollten nur auf 400 Euro Basis, dafür musste ich jedes Wochenende zu den Veranstaltungen hetzen und bei Unfällen bekam ich einen Anruf, dass ich dort erscheinen soll um Fotos zu machen. Am Ende habe ich einen Stundenlohn (mit Bearbeiten der Fotos) von knapp 2 Euro gehabt.

Dann habe ich als 2t Fotograf auf Hochzeiten, Abiball, Konzerten gearbeitet und 8 Euro in der Stunde gehabt. Jedes Wochende war im Eimer.

Heute habe ich mein eigenes Fotostudio (im eigenen Haus), wo ich aber zu 90% Produktfotografie erledige. Weil ich keine Studiomiete bezahlen muss kann ich davon leben.

Klar gibt es einige die sehr gut davon leben, aber im Vergleich zu den restlichen in der Minderzahl sind.

Ist so ähnlich wie bei den Autoren, es gibt jede Menge Bücher, aber wie viele sind Bestseller?

Als zweites Standbein kannst du nichts verlieren und sollte es mal so gut laufen, dass du davon leben kannst, dann mach die Fotografie zu deinen Hauptberuf.

Viel Glück :-)

Antwort
von Veritae, 56

Natürlich gibt es eine breite Palette von Berufen die durchaus sehr lukrativ sein können. Es ist natürlich die Frage in welchen Bereich der Fotografie gehen möchtest, aber prinzipiell steht dem nichts im Wege

Antwort
von October2011, 44

Hi,

ich sehe die Berufsaussichten nicht ganz so rosig wie einige hier. heutzutage hat jedes Handy eine Kamera integriert und fast jeder eine halbwegs brauchbare Kamera. Dann gibt es auch viele Hobbyfotografen. Die meisten Menschen sind wohl eher nicht bereit viel Geld für Fotos zu bezahlen.

Was für die Profis dann bleibt sind Hochzeitsfotos, Babyfotos, Bewerbungsfotos und Portraitaufnahmen. Fände ich persönlich auf Dauer etwas öde.

Geh' in deiner Stadt in ein Fotostudio und frag' in einer ruhigen Minute nach, ob der Fotograf 5 Minuten Zeit für dich hätte. Die allermeisten freuen sich, wenn jemand ehrliches Interesse an ihren Beruf zeigt und beantworten dir deine Fragen.

October

Antwort
von Herb3472, 30

Fotografen arbeiten meist selbständig. Wenn man ausschließlich damit sein Geld verdienen möchte, ist das ist immer mit einem vergleichsweise hohen Risiko verbunden. Eine der Haupttätigkeiten wird dabei wohl nicht das Fotografieren sein, sondern die Geschäftsanbahnung, das Bewerben, Suchen und Finden von Kunden und das Heranzüchten eines Kundenstocks. Dazu muss man sich erstens ein Marktsegment aussuchen, das einem liegt, und man muss kontaktfreudig und kreativ sein - nicht nur fotografisch kreativ, sondern auch, was die Mittel und Wege der Geschäftsanbahnung betrifft. Ob Du damit gut oder weniger gut zurecht kommst, kann man hier nicht beurteilen.

Antwort
von JackBl, 30

Als Fotograf gibt es heute genug Möglichkeiten zu arbeiten. Als Pressefotograf, in der Eventfotografie, Aufträge für Firmen evtl auch gleich mit Ausarbeitung der Firmenhomepage. Hochzeiten und andere Ereignisse. etc etc

Die Möglichkeiten sind schier endlos.

Es sei denn, Du bist völlig unkreativ, dann würd ich dir lieber einen Fließbandjob empfehlen.

Antwort
von PfrageXL, 38

Als Fotograf gibt es ja viele möglichkeiten. Vom Fotostudio (fotoshootings) bis Journalismus usw. Wie es da aber mit dem Geld aussieht weiß ich nicht aber ich denke als angestellter wenig. Als selbständiger bestimmt ganz gut. Wie gesagt nur so gedacht.

Antwort
von Herb3472, 29

Die Frage, ob es möglich ist, seinen Lebensunterhalt mit Fotografie zu verdienen, ist überflüssig, denn es gibt genügend Fotografen, die das tun. Die Frage, ob Du persönlich das kannst, kann niemand beantworten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community