Frage von Gym80951996, 163

Kann ich Burgerking verklagen?

Hallo. Auf den Bildern sehen die Burger anders bzw. besser aus als in echt. Und der Begriff "Serviervorschlag" steht nirgendwo. Kann ich Burgerking jetzt verklagen?

Antwort
von sojosa, 52

Ich denke nicht dass das sinnvoll ist und irgendwas bringt, weil das einfach nur Werbetricks sind, und Werbung darf übertreiben, solang es nur um Fotos geht. Ich finde das auch sehr irreführend und grenzwertig, doch eine Klage hat sicher wenig Erfolg.

Kommentar von sojosa ,

Danke fürs Danke und gern geschehn...

Antwort
von bluetenstaub100, 57

Also wenn du das Geld für eine Klage hast kannst du es versuchen, aber sowas funktioniert in Deutschland eher selten.. Um ehrlich zu sein würde ich mir den Aufriss sparen, die sind garantiert abgesichert. Ich glaube auch kaum dass das nicht rechtens ist.

Antwort
von flori85, 63

Wenn der Burger arg anders aussieht, kannst du erstmal einen verlangen, der wie auf dem Bild aussieht. Hat ein amerikanischer YouTube Komiker mal bei verschiedenen Imbissen gemacht, haben alle anstandslos gemacht. 

Ob dann aber eine Klage durchkommen würde, ist zu bezweifeln.

Antwort
von Adrianison, 55

Das Produkt auf dem Bild sieht nie so aus wie auf dem Bild, und das gilt für alle Lebensmittel ob verpackt oder im Restaurant. Und du kannst Burger King aufgrund dessen das kein Serviervorschlag vorhanden ist nicht verklagen.

Kommentar von Gym80951996 ,

Könnte ja sein, dass man das nicht weis...

Antwort
von Herb3472, 37

Sicher nicht, weil da irgendwo draufsteht: "Symbolbild" - und damit ist klar, dass Dein Original Burger nicht genau gleich aussieht wie auf dem Foto.

Antwort
von Papassohnnemann, 41

Ich sage nein weil auch nichts davon steht das der burger so aussieht den du kaufst.

Antwort
von Kirschkerze, 51

Nein oder hast du deswegen ein seelisches Trauma erlitten

Kommentar von Gym80951996 ,

Ich erwarte als Kunde aber, dass der Bürger genau so frisch aussieht, wie auf dem Bild. Ich wurde an keiner Stelle darauf hingewiesen, dass das reale Produkt stark davon abweicht.

Kommentar von Herb3472 ,

Doch, steht sicher irgendwo kleingedruckt in der Ecke: "Symbolbild".

Kommentar von Gym80951996 ,

Wo siehst du das denn?

Antwort
von DrStrosmajer, 34

Du outest Dich als Junkfood-Lemming?

Schäm Dich.

Und was Deine Klageabsicht betrifft: natürlich kannst Du einen Zivilprozeß anstrengen. Dein Anwalt wird allerdings Vorauskasse von Dir verlangen, und jede Rechtsschutzversicherung wird die Kostendeckung dieser Klage ablehnen.

Kommentar von Gym80951996 ,

Junkfood-Lemming? Bitte was?

Antwort
von newcomer, 54

verklagen kannste sie aber der Staatsanwalt wird sich totlachen und dir wird fahrlässige Tötung angehängt

Kommentar von Gym80951996 ,

Quatsch. In Amerika hört man sowas oft. Ok, wir sind hier nicht in Amerika, aber es ist doch offenbar eine Lücke oder nicht?

Kommentar von bluetenstaub100 ,

Du liegst schon ganz richtig: Sowas gibt es halt nur in den USA.

Kommentar von Gym80951996 ,

Soll mal einer die Rechts- und Gesetzteslage hier verstehen... In Amerika ist eben alles möglich. Schade, dass wir hier leben müssen.

Kommentar von newcomer ,

seht doch das mal Stressfrei. Bei Lebensmittel ob natürlich gewachsen oder zubereitet in Küche bzw Firma wird das Endprodukt nie exakt dem entsprechen wie es auf Menüliste abgebildet ist. Lebensmittel sind keine Teile aus Kunststoff oder Metall die eine Masshaltigkeit von wenigen Zehntel Millimeter einhalten können!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten