Frage von Marlon6112, 88

Kann ich beim Vorstellungsgespräch sagen dass ich nachtragend bin?

Antwort
von Interesierter, 20

Sagen kannst du prinzipiell alles, was du willst.

Ob es sinnvoll und deinen Chancen auf Einstellung förderlich ist, steht auf einem ganz anderen Blatt.

"Nachtragend" ist eine negative Eigenschaft, die schnell zu großen Problemen in der Belegschaft führen kann. Niemand will gerne mit dauerbeleidigten Kollegen arbeiten.

Wenn du fürs Bewerbungsgespräch eine negative Eigenschaft oder eine deiner Schwächen aufzeigen sollst, dann sind solche Dinge, die nicht unbedingt negativ belegt sind oder gar den Betriebsfrieden in Gefahr bringen können. 

Antwort
von muschmuschiii, 49

kannst du machen: dann würde ich als Arbeitgeber aber auf eine Zusammenarbeit dankend verzichten!

Expertenantwort
von judgehotfudge, Community-Experte für Beruf, 8

Hallo Marlon6112,

hier geht es ja offensichtlich um die berühmte Frage nach den persönlichen Schwächen. Diese eignet sich nicht als Antwort - egal, ob sie stimmt oder nicht.

Ich empfehle Dir, im Fall einer entsprechenden Frage eine echte, aber für die angestrebte Position nicht kritische Schwäche zu nennen. Auch solltest Du hinzufügen, wie Du mit dieser Schwäche umgehst und was Du
unternimmst, um sie zu überwinden.

Aus Unternehmenssicht geht es bei dieser Frage nicht so sehr um die Schwäche an sich, sondern eher darum, zu sehen, ob der Bewerber zu
seinen Schwächen steht und wie er damit umgeht.

Hier kannst Du auch mal schauen: karrierebibel.de/schwaechen-im-bewerbungsgespraech-beispiele-und-antworten/

Antwort
von goali356, 43

Dass ist ein zu negativ besetzter Begriff. Dass würde ich nicht sagen.

Antwort
von Lumpazi77, 26

Du kannst beim Vorstellungsgespräch alles sagen, z.B. nachtragend, faul, doof usw., es kommt halt darauf an, ob Du die Stelle willst !

Antwort
von robi187, 22

vorstellung = ich zeige mich? = nachtragend = was das auch immer ist in der zukurft? =lebt in der vergangenheit?

nach -tagend = nach = vergangenheit? tragend = beschwert?

das wirft viele fragen auf und wenn auf dem arbeitsmarkt ein überangebot ist würde ich mich nicht viel gedanken machen wollen?

ein AG sagte mal er habe keine arbeit zu vergeben!

aber er hat viele aufgaben die best möglich gelöst werten sollten?

damit kann man ja sich überlegen was nachtragend mit der lösung zu tun hat?

Antwort
von Huflattich, 18

Gute Idee um diesen Job nicht zu bekommen .

Antwort
von MrZurkon, 45

Sowas ist eine schlechte Eigenschaft, würde ich an deiner Stelle nicht sagen.Das wirft nur Fragen auf.

Antwort
von Herb3472, 20

Bist Du wahnsinnig? Wer hat denn Dir auf den Kopf geschlagen?

Antwort
von frischling15, 11

Gegenfrage:

Möchtest Du diese Stelle überhaupt ?

Antwort
von meinerede, 11

Kommt d´rauf an, was Du damit bezwecken willst! Das ist eine versteckte Drohung!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten