Frage von D1985, 32

Kann ich beim Euro - Job kündigen ohne Sanktion?

Hallo,

momentan mache ich vom Jobcenter aus einen Euro - Job, der mir zugeteilt wurde. Dem Jobcenter liegt ein amtsärztliches Gutachten vor. Es besagt, dass ich maximal mittelschwere Tätigkeiten machen darf und im Wechsel von sitzend, stehend, also keine eintönige Position.

Nun muss ich beim Euro-Job aber ausschließlich stehen, es gibt keine "Sitzarbeitsplätze" Die Arbeit an sich ist nicht so schwer, jedoch macht mein Rücken und Füße Probleme. Vom Träger aus darf ich mal zwischendurch eine kurze Pause machen (das Jobcenter jedoch schreibt in der Vereinbarung 0 Min Pause) Das Problem ist, das mir die 5-max 10 Minuten Pause nicht so viel bringen, da der Rücken / Füße immer noch schmerzen.

Wenn es schlimmer wird, kann ich dann kündigen ohne Sanktion indem ich mich auf das amtsärztliche Gutachten berufe?

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Hartz IV, 13

Wenn die Maßnahme keine geeignete Beschäftigung für dich hat,dann lass dich von deinem Arzt krank schreiben,sollte es nicht mehr gehen,dann wirst du nach einer Zeit automatisch aus der Maßnahme fliegen !

Kannst dir das ganze auch schriftlich von der Maßnehme geben lassen,also das es keine individuelle Beschäftigung für dich gibt und damit gehst du dann zu deinem SG - und klärst die Sache.

Normalerweise darf es hier bei einer Ablehnung / Aufgabe der Maßnahme dann keine Sanktion geben.

Außerdem musst du vorher angehört werden,da kannst du dann deine Ansicht darlegen und sollte es dann doch zu einer Sanktion kommen,dann würde ich in diesem Fall den Gang zum Sozialgericht vorschlagen.

Antwort
von wilees, 22

Das amtärztliche Gutachten bestätigt Dir doch, dass Du eine solche Tätigkeit nicht ausführen kannst / darfst. Damit sollte eine Sanktion nicht möglich sein.

Also nimm am besten Kontakt mit Deiner(m) Sachbearbeiter(in) auf und sprich dort die Situation an. Sollte sich hier abzeichnen, dass die Person sanktionieren möchte, suche Dir schon im Vorfeld juristischen Rat.

Eine Vereinbarung die Dir gesundheitlichen Schaden zufüg(t)en kann, ist nichtig.

Antwort
von petrapetra64, 9

Auf keinen Fall darfst du einfach kündigen. Sprich mit deinem Sachbearbeiter und versuche die Sache zu klären. Wenn du arbeitest und es dann nicht mehr geht wegen der Schmerzen,melde dich dort ab, geh zum Arzt und lass dich krank schreiben. Notfalls immer wieder. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community