Frage von TimoBo, 124

Kann ich bei meiner Rolex die Zeit/das Datum selbst einstellen?

Ich habe eine Uhr der Marke Rolex vererbt bekommen. Diese Uhr hat nun schon ein paar Jahrzehnte auf dem Kasten und wurde seit 3-4 Jahren nicht mehr genutzt. Sie geht dementsprechend nicht mehr (Uhrzeit und Datum). Soweit ich weiß, ist es eine Automatik Uhr, da der Sekunden Zeiger bei Bewegung der Uhr anfing zu laufen.

Bei diversen Juwelieren wurde mir gesagt, dass die Uhr eingeschickt werden müsse und General überholt werden müsste. (600-700€!)
Dies ist allerdings vor ein paar Jahren schon geschehen und ich will lediglich die korrekte Uhrzeit ablesen. (Oder ist dieses einschicken ein muss?)
Es ist mir klar dass es sich nicht um eine gewöhnliche Uhr handelt, bei der man "am Rädchen dreht" um die richtige Uhrzeit einzustellen, doch vielleicht hat jemand einen Tipp ob und wie ich die Zeit korrekt einstellen kann.

Antwort
von Juyanbe, 44

Was ist so schwer daran eine Armbanduhr einzustellen ?
1. Verschraubte Krone lösen ( zur 6 hin aufschrauben , bis Krone herausspringt )
2. Leicht an der Krone ziehen , Stufe 1 ist für das Datum ( diese Rolex sollte eine Schnellschaltung haben )
3. Noch einmal an der Krone ziehen und Uhrzeit einstellen .
Krone wieder rein drücken , 20-30 mal drehen ( aufziehen ) , so baut man etwas Gangreserve auf . Es ist zwar eine Automatik , welche sich selbst am Arm aufzieht , dennoch macht etwas Handarbeit Sinn .
4. Krone wieder zu schrauben ( drücken und drehen zur 12 hin , wie bei einer Kindersicherung ;-) )
5. Uhr tragen und beobachten . Ruhig mehrere Tage . Läuft sich richtig oder geht sie stark vor oder nach ?
Etwas Abweichung ( 1 Minute / Woche ) ist normal . Ist es mehr , kommst du an einer Überholung nicht vorbei .

Antwort
von Flintsch, 60

Ob deine Uhr tatsächlich gewartet werden muss, kannst du ganz leicht feststellen, ob sie nach 2 bis 3 Tagen einen sehr großen Vor- oder Nachgang hat. 1-2 Sekunden pro Tag sind aber absolut in Ordnung.

Ok, jetzt zum Einstellen des Datums. ich weiss jetzt nicht, ob die Krone verschraubt oder "gedrückt" ist. Du solltest sie in 2 Positionen (auch nach dem evt. rausschrauben) herausziehen können. Dabei ist die 1. Position zum Einstellen des Datums, die 2. zum Einstellen der Zeit gedacht. Die Uhr ziehst du sozusagen in der Nullstellung (bei rausgeschraubter Krone) auf.

Zur Wartung: Diese solltest du aber auf jeden Fall bei Gelegenheit durchführen lassen. Schließlich handelt es sich nicht um eine billige Zeitkartoffel, sondern um ein teures Wertstück. Das verwendete Öl dürfte in den Jahren ziemlich verharzt sein, was nicht nur die Ganggenauigkeit beeinflussen kann.

Antwort
von Lucky8Bastard, 45

Gib sie zur Revision wenn sie nicht mehr funktioniert. Kostet zwar unter Umständen schon so 6-700 Euro, allerdings bekommst du die Uhr in einem Zustand wieder der wie nagelneu ist (technisch wie optisch).

Bei einer Revision wird alles zerlegt und z.b. jedes Armbandglied einzeln von Hand bearbeitet um Kratzer zu entfernen und sie wie neu aussehen zu lassen. Eine Revision erhöht übrigens auch enorm den Wert der Uhr. Eine nicht funktionierende Uhr von Rolex hat keinen großen Wert

Antwort
von herja, 41

Bitte sehr: http://weltderuhren.blogspot.de/2006/06/bedienung-des-rolex-automatik-kalibers.h...

Antwort
von Lycaa, 51

http://de.m.wikihow.com/Eine-Rolex-aufziehen

Da steht eigentlich alles wesentliche drin.

Kommentar von Flintsch ,

Die von dir verlinkte Uhr ist eine Submariner (wenn ich mich nicht irre). Evt. unterscheidet sich die Kronenarretierung von der der DateJust (nur gedrückt?).

Kommentar von Lycaa ,

Nicht nur Bildchen gucken, sondern auch Text lesen. Es werden verschiedene Modelle erklärt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community