Kann ich Bei meinen Eltern ausziehen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Also ausziehen kannst du unter 16 nicht selbstständig, da kommst du in ne WG vom Jugendamt wo lauter abgef*ckte Menschen dir das Leben zur Hölle machen... Glaub mir das ist absolute Notfalllösung würd ich an deiner Stelle nur machen wenn deine Eltern dich schwer Misshandeln (also dich Prügeln, dir Knochen brechen, dich mit Gürteln schlagen, etc.)

Ich war Gott sei Dank 17 1/2 als ich in Obhut genommen wurde, also musste ich nicht in ne WG mit lauter 13 - 15/16 jährigen aber du musst da sicher rein

Falls du wissen willst wie das abläuft, ich hab mal probe gewohnt bei sowas: du wirst geweckt, gehst in die Schule, von der Schule direkt wieder da hin, Mittagessen, dann Hausaufgaben machen und lernen bis 5 und um 7 gibts schon wieder Abendessen, das heißt unter der Woche 2 Stunden Freizeit pro Tag wenn du nicht Koch oder Putzdienst hast

Am Wochenende ist es etwas lockerer aber die ersten 3 - 6 Monate sind Probezeit da darfst du auch nicht lange raus...

24 Stunden ist jemand da den du fragen musst wenn du was aus nem Kühlschrank brauchst, der dir das Handy Nachts abnimmt wenn du zu lange wach bist...

Achja, die Mitbewohner/innen sind meistens mega egoistisch und hinterhältig ODER, wenn du Pech hast, wollen sie dich in ne Gruppe stecken wo keiner außer dir und den Betreuern deutsch kann (war bei mir erstmal so)

Also wenn du nicht schwer Misshandelt wirst und unbedingt weg musst würd ich einfach noch warten...

Erzähl mal bitte genau was los ist...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kush96
03.03.2016, 20:39

Also... Es hört sich jetzt vielleicht nicht schlimm an oder so ... Aber ich darf nichts also ich muss direkt nach der Schule nach hasue dann muss ich essen danach darf ich den ganzen Tag lernen ... Selbst am Wochen Ende darf ich nicht raus höchstens so 1-2 Stunden ... Deswegen werde ich zum Teil in der Schule ""gemobbt"" (möchte ich nicht so sagen aber ist schon hart) und ja so ist das Tag ein Tag aus ... Abends um 22 Uhr ins bett Handy weg und morgens aufstehen :( Ist nicht so schön.. Ich darf (kann) mich nicht mal mit meiner Freundin treffen ... Manchmal holt keine Mutter auch aus also ist kurz davor mich zu schlagen oder sagt das ich jetzt nen klaps verdient hätte obwohl ich nichts gemacht habe z.b.das Essen brennt an .. Ich bin in meinem Zimmer sie nervt das so und beschuldigt mich das das wegen mir war ...

0
Kommentar von mommy2go
03.03.2016, 20:51

Also ich kann sich verstehen, aber bei mir war das genauso, nur dass ich nicht mal ein Handy hatte und für fast alles verantwortlich war ( Haushalt, Wäsche, Einkaufen etc.) aber ich durfte auch nie raus, auch mit 17 noch um 8 am Abend Zuhause sein außer ich kam erst um halb 9 von meinem Nebenjob und ja, ich weiß wie es ist deswegen ausgegrenzt zu werden (ich hatte nicht mal facebook) hab ab und zu mal eine runter gehauen gekriegt wen. ich mal wieder was nicht nach Vorstellung meiner Eltern erledigt hatte... meine Mutter hat mich unterdrückt wos nur ging, aber wenn ich mit ihr reden wollte war sie nie da... hab mich dann über ein Jahr geritzt (fang bloß nicht damit an) und es versteckt, als meine Eltern das rausgefunden haben hieß es es wär nur ne Phase und ich mach das um Aufmerksamkeit zu bekommen ( klar, deswegen hab ichs über n Jahr verstecken können... Logik) aber natürlich war ich die böse die die Familie kaputt gemacht hat... sie trifft natürlich kein bisschen schuld... dazu kommt dass mein Vater Alkoholiker war/ist und schon öfters Ärger mit der Polizei hatte, deswegen hat das Jugendamt zugestimmt mich in Obhut zu nehmen weil ich zwar nicht misshandelt wurde aber meine Familie große Probleme hat die denen bekannt sind

0

Stimmt, mit 16 geht das wenn die Eltern zustimmen und zahlen, vorher nicht.

WEnn du mißhandelt wirst, dann kannst du auch weg von deinen Eltern auch wenn du jünger bist.

Das ist dann aber kein ausziehen im klassischen Sinn, das regelt dann das Jugendamt. Du kämst dann in eine Pflegefamilie oder in ein Heim

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unter 16 wird das nichts. Da brauchst Du schon das Jugendamt und diese würden erst recherchieren, ob wirkliche Gründe dafür vorliegen. Deine Eltern haben das Sorgerecht und es ist für das Jugendamt sehr schwer Dich von Deinen Eltern zu trennen. Sofern es doch klappen sollte, kommst Du ggf. in eine Pflegefamilie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kush96
03.03.2016, 20:23

danke :/

0

Nein wenn du unter 18 bist dann bleib bei deinen Eltern. Ich glaube du bist in deinem Alter noch nicht reif genug um auszuziehen und alleine für dich zu sorgen.  Außerdem hast du bestimmt nicht genug Geld um für dich selber zu sorgen. Warte noch ein bisschen bis du 18 bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kush96
03.03.2016, 20:23

danke :/

0

Grundsätzlich geht es mit Zustimmung der Eltern immer und ohne diese nie.

Ansonsten käme nur eine schwere Kindeswohlgefährdung als Grund infrage und dann könntest "Du" auch nicht ausziehen, dann würde sich das Jugendamt der Sache annehmen und du kämst in ein betreutes Wohnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kush96
03.03.2016, 20:22

Danke trotzdem:/

0

Falls bei dir echte Probleme sind, wie Belästigung, Misshandlung, psychischer Druck und andere, dann musst du zum Jugendamt gehen. Da bekommst du Hilfe und Auskunft. Du kannst dann ev. bei Großeltern oder anderen Verwandten wohnen oder auch im betreuten Wohnen.

Aber dazu müssen wirklich echte Probleme bestehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?