Kann ich bei Falschlieferung von Möbeln eine Aufwandsentschädigung einbehalten?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wurde von dem Verkäufer in dem Möbelhaus denn bei Auftragserteilung eine Skizze angefertigt? Das ist eigenlich bei Anbaumöbeln so üblich, und die Monteure wissen so auch, wie die Wand montiert werden soll.

Fahr noch einmal zu dem Möbelhaus und frag dort an der Information nach dem Geschäftsführer. Trage dem deine oben angegebenen erforderlichen Einschränkungen mit und verlange eine Preisgutschrift von ca.10 bis 15 %(?) wegen dem erforderlichen Zeitaufwand, der sich aus der Demontage der "alten" und Montage der neuen Anbauwand ergibt.

Außerdem könntet ihr die Möbel nicht, wie vorgesehen nutzen.

Verhandele aber nicht mit dem Verkäufer, denn der hat nicht die erforderliche Kompetenz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nicht per Telefon, nur s/w zählt, also nur mit dem Abteilungsleiter verhandeln

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung