Frage von Otilie1, 55

Kann ich bei einem Notar ein computergeschriebenes Testament bestätigen lassen wenn ich krankheitshalber mit der Hand nicht schreiben kann?

muss er das vorher lesen oder bestätigt er nur das dieser letzte wille von mir kommt ?

Antwort
von Hufnagl, 37

Nein, das geht nicht.

Ein Testament muss entweder handschriftlich verfasst oder notariell beurkundet werden. Ein computergeschriebenes Testament wäre selbst mit Beglaubigung durch den Notar unwirksam. Also: Auch wenn jemand nur kurzzeitig behindert ist, muss er diese Vorschriften beachten, wenn man ein wirksames Testament hinterlassen möchte.

Der Notar setzt ein notarielles Testament auf und liest dir den gesamten Inhalt
im Zuge der Beurkundung vor. Wenn du nicht selbst unterschreiben kannst (du kannst natürlich versuchen mit der anderen Hand oder mit dem Stift in dem Mund zu unterschreiben - eine krakelige Unterschrift macht da nichts), dann muss ein Schreibzeuge an der Beurkundung teilnehmen. Der Schreibzeuge kann auch nicht jeder sein (siehe hier: http://dejure.org/gesetze/BeurkG/26.html).

Antwort
von HelmutPloss, 38

Ja das kannst du notariell Beglaubigen lassen. Und um es zu beglaubigen wird der Notar das wohl lesen.

Kommentar von Otilie1 ,

aber er muss es dann auch so anerkennen, auch wenn es vielleicht seltsam klingt ?

Kommentar von HelmutPloss ,

Wenn es rechtlich korrekt ist erkennt der Notar das auch so an. Wenn nicht, weist er dich sicher auf Fehler hin.

Kommentar von Hufnagl ,

Das stimmt nicht! Wenn der Notar ein computergeschriebenes Testament sieht, muss er die Beglaubigung der Unterschrift vielmehr verweigern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten