Frage von damlakursun, 71

Kann ich bei der Beistandschaft Einsicht in die Einkommensnachweisse des kindesvaters einsehen bei einem Nicht ehelichen Kind?

Hallo, Seit fast einem Jahr ärgere ich mich mit dem Kindesvater meiner Tochter rum. Erst bestreitet er die Vaterschaft lässt sich Zeit reagiert nicht zu Schreiben vom Jugendamt usw. Jetzt wurde endlich die Vaterschaft zu 99,999 % erwiesen.Heute habe ich eine Email an den Beistand gesendet mit der bitte um Rückmeldung ob Einkommensnachweisse vom Kindesvater eingereicht wurden. Dann kam Diese Antwort zurück:

Herr ...war gestern nachmittag bei mir um die Fragen zum Kindesunterhalt zu klären. Wir hatten ein sehr langes, aber meines Erachtens auch gutes Gespräch und aus den vorgelegten Unterlagen zeichnet sich ab, dass Herr Umac voraussichtlich einen monatlichen Betrag von 274,00 Euro leiten muss. Bedeutet aber auch, dass er dann ca. 3.200,- Euro Rückstand seit Geburt des Kindes 18.12.2015 nachzahlen muss. Natürlich muss ich nun die gestern vorgelegten Unterlagen erst mal in Ruhe durchgehen um zu sehen, ob die spontane erste Einschätzung auch so passt und dann bekommt er meine Beurkundungsaufforderung mit genauer Rückstandsberechnung. So ist es jedenfalls mit ihm vereinbart.

Das Jobcenter wird hinsichtlich Ihres eigenen Unterhaltsanspruches (§ 1615l BGB) sicherlich auch noch auf Herr ....zukommen, aber die müssen abwarten, bis die gerichtliche Vaterschaftsfeststellung (Beschluss Amtsgericht vom 18.10.2016) ca. Ende November rechtskräftig geworden ist.

Dies vorab zur Kenntnis.

So und das kann ich nicht glauben, der Kindesvater wohnt in der Schweiz und Arbeitet in der Schweiz und ist Schweizer Bürger. Bei 270 euro Unterhalt müsste er ein Einkommen unter 1500 Euro haben, das ist als gelernter Kaufmännischer Angestellter im Büro in der Schweiz unmöglich !!! Ich weiss von damals als wir zusammen waren zusammen gewohnt haben das er mindestens 3500 Euro netto hatte. 700 Euro Miete und 350 Euro Krankenkasse die muss man in der Schweiz selber bezahlen. Dann arbeitet er noch nebenbei als Schiedsrichter hat da ca 1000 Euro einkommen. Er bekommt im Dezember den 13. Monatlohn das heisst doppelter Lohn. Das der beistand mir dann noch mitteilt das er ein sehr gutes Gespräch auch ein langes Gespräch hatte wie soll ich das Verstehen bitte ???? Schließlich soll er meine Tochter Vertreten. Meine Frage darf ich Einsicht in die Einkommensunterlagen vom Beistandschaft beantragen. Würde mich über Antworten freuen

Antwort
von DFgen, 33

Du hast die Klärung des Kindesunterhaltes der Beistandschaft übertragen - und somit kein Anrecht auf Einsicht in die Unterlagen des Mannes.

Bei 270 euro Unterhalt müsste er ein Einkommen unter 1500 Euro haben

Lies die "Düsseldorfer Tabelle" richtig! ... Das JA hat dir bereits den "Zahlbetrag" genannt, nicht den "Bedarfssatz" ohne Anrechnung des hälftigen Kindergeldes... (Bei einem Einkommen bis 1500 Euro bräuchte er nur 240 Euro zahlen...)

Außerdem können bei im Ausland lebenden Unterhaltspflichtigen ggf. die dort herrschenden Lebenshaltungskosten berücksichtigt werden - und die sind in der Schweiz bekanntlich höher als in Deutschland....

Dann arbeitet er noch nebenbei als Schiedsrichter hat da ca 1000 Euro einkommen. 

Nebeneinkünfte werden nicht unbedingt in voller Höhe angerechnet, wenn wenigstens der Mindestunterhalt geleistet wird, ansonsten würde dem Unterhaltspflichtigen ggf. die Motivation fehlen, einer Nebenbeschäftigung nachzugehen....

dass er dann ca. 3.200,- Euro Rückstand seit Geburt des Kindes 18.12.2015 nachzahlen muss.

Der "laufende Unterhalt" ist vorrangig zu zahlen. 

Solltest du über den Kindesunterhalt hinaus auch noch Betreuungsunterhalt für dich selbst erhalten, dürfte dem Mann weitaus weniger als sein Pfändungsfreibetrag verbleiben. Dann könnte er den Rückstand vermutlich erst zahlen, wenn dein Betreuungsunterhalt ausgelaufen ist....

__________________

Falls du hier den tatsächlichen Namen des Mannes veröffentlicht hast und ihm das zu Ohren kommen sollte, könnte das strafrechtliche Konsequenzen für dich nach sich ziehen.....

(Du solltest den Ball einfach mal flacher halten... )

Mit Anerkennung der Vaterschaft hat der Mann übrigens ein Umgangsrecht mit seinem Kind und auch Anspruch auf das gemeinsame Sorgerecht...

Kommentar von damlakursun ,

Ich kenne meinen ex zu gut und weiss das er ohne luxus nicht Leben kann Bin mir ziemlich sicher das er nicht ordnungsgemäß die unterlagen abgegeben hat. In der schweiz als kaufmännischer angestellter verdient er mindesten 3500-4000 chf. Wer 2 mal im jahr in ein fernland reisen kann lebt nicht vom dringlichsten. Der 13.Lohn bedeutet er bekommt Ende des Jahres den doppelten lohn und diese kann nicht in der Rechnung mit berechnet sein . Nebenjob wird zur Hälfte angerechnet. Zum Kindes Umgang ich hatte ihm nie den umgang verboten, ich denke er hat kein interesse im 5 schwangerschaftsmonat ist ihm dann eingefallen das er doch keine Kinder will. Sollte er doch Umgang mit meinem Kind wollen nur in meinem Beisein, weil ich ungern meine Tochter einer Familie gebe die sich mit der pkk beschäftigt.Da ich auf unserer vor Hochzeitsfeier eine Videoaufnahmen habe mit ca 600 anwesenden, indem deutlich zu sehen ist das er und sein Vater Ansprachen und Geld für PKK eingesammelt haben. Denke ich habe ich auch gute Chancen mein Kind den Umgang mit dem kV gerichtlich zu entziehen. Danke für deine anmerkung 😃. Hab das mit dem Namen nicht gesehen 

Kommentar von Menuett ,

Das mit der PKK ist für den Umgang mit dem Kind völlig irrelevant.

Umgang wird er bekommen, wenn er ihn haben will.

Kommentar von damlakursun ,

Wie gesagt wenn überhaupt nur im Beisein von mir. Bisher hab ich das Glück das er kein Interesse hat. Ich habe eine Arbeitsstelle ab nächstes Jahr in Aussicht die leider 10 Stunden von ihm entfernt ist. Da ist es eh nicht machbar falls Interesse besteht das Kind zu sehen. Wegen betreuungsunterhalt wollte ich nicht einklagen aber da ich vom jobcenter meine Leistungen beziehe möchten die auch ihr Geld wieder.

Kommentar von sassenach4u ,

Erst schreibst du den Namen: UMAC, dann das er für die PKK Geld sammelt und noch andere häßliche Dinge. Ich hoffe, jemand liest das, der ihn kennt und er zeigt dich an.

Was du mit ihm hast, interessiert uns nicht, du musst ja vor Neid zerfressen sein, weil er sich etwas leisten kann. Das JA ist verpflichtet, im Interesse des Kindes zu handeln. Woher weißt du eigentlich noch so viel von ihm, wenn ihr getrennt seid? Kümmere dich darum dass du mit dir selber klar kommst.!

Und natürlich hast du kein Recht, die Unterlagen einzusehen. Ziehst du die Beistandschaft zurück wirst du es trotzdem nicht, denn dann musst du klagen- dann sieht das Gericht die Unterlagen.

Antwort
von Menuett, 22

Ich würde die Beistandschaft kündigen, sofort.

Leider scheint das bei der Beistandschaft Usus zu sein, dass die zu wenig verlangen. Da habe ich in der letzten Zeit einige Fälle.

Beauftrage den Anwalt, der sich um den Unterhalt fürs Jobcenter kümmert auch mit dem Kindesunterhalt.

Kommentar von damlakursun ,

Ich hab ein bisschen bedenken, wegen dem Gespräch Beistandschaft und Kindsvater. Die Aussage gutes langes Gespräch :-/ nicht das er mir noch mein Kind weg nehmen will. Hab schon eine Nachricht bekommen von einem face Account das mir meine Tochter aus den Händen genommen wird

Kommentar von Menuett ,

Da brauchst Du Dir überhaupt keine Gedanken machen.

Kennt er sie überhaupt, wenn er die Vaterschaft nicht anerkennen wollte?

Kein Richter reißt ein Kind von seiner Hauptbezugsperson, wenn diese das Kind nicht mißhandelt oder mißbraucht.

Und in ein anderes Land wird auch kein Kind gegeben.

Die Beistandschaft hat mit dem sozialen Dienst des Jugendamtes nichts zu tun und kann und darf da nichts an das Gericht geben.

Gut, dass Du das schriftlich hast, lange gute Gespräche sind nicht Sache der Beistandschaft. Die sollen rechnen.

Antwort
von wilees, 50

Besser wäre es für Dich vermutlich diesen Unterhalt über einen Anwalt zu klären und damit den Unterhaltsvorschuß und das JA außen vor zu lassen.

Die Einkommensunterlagen wird das JA Dir nicht zur Einsicht überlassen.

Kommentar von damlakursun ,

danke für das schnelle Antworten. Wenn ich die Beistandschaft zurück ziehe krieg ich dann keinen Unterhaltsvorschuss mehr.

Kommentar von wilees ,

Lasse Dich doch bitte noch einmal von einem Fachanwalt für Familienrecht beraten.

Antrag auf Beratungshilfe

www.justiz.de/formulare/zwi_bund/agI1.pdf
Kommentar von damlakursun ,

Ich habe bereits einen Fachanwalt für Familienrecht eingeschaltet der ist aber für das Betreuungsunterhalt zu ständig, Ich habe ihm die Mail weitergeleitet, er meinte dann nur wo der KV sein Einkommen zu versteuern hat. Das Einkommen vom Schiedsrichter tätigkeit wird nicht auf sein Konto ausbezahlt, das ist Steuerfrei und er bekommt es nach jedem Spiel Cash auf die Hand, habe aber natürlich vom Internet die Spiele die er demnächst Pfeifft einen Screenshot gemacht und auch dem Anwalt weitergeleitet. Ochhhhh mennnnooo 1 Jahr ist rum und ich muss mir den Stress immernoch geben. Ich habe gelesen das Schulden auch berücksichtigt werden, jetzt habe ich von gemeinsamen Freunden erfahren das er in Thailand im Urlaub war und Die Hotels mit Kreditkarte gezahlt hat und somit sich Überschuldet hat und noch eins drauf hat er Parfüm auf Kreditkarten gekauft dass er mehr Schulden hat und dies monatlich angeben kann um weniger Unterhalt zu bezahlen. Wie Verantwortungslos kann man nur sein. Werden solche schulden auch bei der Berechnung berücksichtigt ?

Kommentar von wilees ,

Es werden wenn nur Schulden berücksichtigt, die durch Eure Beziehung - z.B gemeinsames Wirtschaften entstanden wären. Schulden für Urlaube und Kreditkartenabrechnungen sicherlich nicht.

Kommentar von damlakursun ,

Noch eine frage :-/ sollte ich Beistandschaft zurück ziehen, erhalte ich dann keinen Unterhaltsvorschuss mehr ? weisst du das zufällig. Vielleicht sehe ich die Email für mich Negativ, deshalb die frage ist das normal das man so Antwortet bin ich zu sensibel ? ich meine den Satz ein langes gutes Gespräch. Krieg kein Auge zu das beschäftigt mich jetzt wirklich !!

Kommentar von wilees ,

Ich habe vor vielen Jahren einmal Unterhaltsvorschuß mangels Leistungsfähigkeit des Vaters erhalten, es bestand keine Beistandschaft.

Im folgenden Lnk wird erläutert welche Aufgaben die Beistandschaft hat.

http://www.oldenburg-kreis.de/pdf/51_beistandschaft.pdf

Kommentar von Menuett ,

Du brauchst keine Beistandschaft für den UVG.

Aber mach fix, wenn es nämlich vor Gericht ist, kann man die Beistandschaft nicht zurückziehen.

Kommentar von Menuett ,

Wenn du einen Anwalt beauftragst, dann bekommst Du UVG.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten