Frage von IvanaLia, 127

Kann ich Aussage bei der Polizei zurück ziehen?

Mein ex hat mich verprügelt... Polizei hat mich an dem abend im auto aufgehalten Routine Kontrolle,da ich verheult im auto saß und voll im Schock Zustand war haben die mich mit aufs Revier mit genommen und gefragt was passiert ist... Ich ihn Wut hab es erzählt.. 1 woche später musste ich wieder hin und noch mal Aussage machen ..hab ich gemacht .. Der Polizist hat alles wissen wollen ob es das erste mal war das er mich schlägt ich sagte nein...und hab angefangen zu weinen und erzählt wann wie oft usw...

Jetzt bereue ich es...Ich hätte von den anderen malen nicht erzählen sollen...Aber ich war nervlich schon voll am ende...hab auch einen Anwalt jetzt.. Jetzt bekommt mein ex ne anzeige von der Polizei... Frage ist ..Kann ich die Aussage zurück ziehen...Wenigstens das was früher war...Das was an dem abend war soll bleiben... Lg

Antwort
von Shiranam, 76

Kannst Du bestimmt.

Aber warum solltest Du das? Du hast doch nicht gelogen, oder? Ziehe die Aussage nur zurück, wenn Du gelogen hast. Soll er jetzt gradestehen für seine Handlungen! Er hat Dich nicht zu schlagen, egal, was Du tust oder nicht tust. Niemals. Schläge sind niemals ein Versehen!

Bleib bei deiner Aussage, außer, Du bist eine Lügnerin.

Kommentar von IvanaLia ,

Lügnerin bin ich nicht ... hab die Wahrheit gesagt... Aber will nicht mehr schaden einrichten als es ist. Es geht nur um diesen letzten mal...

Kommentar von Shiranam ,

Den Schaden, auch den, der schon etwas länger her ist, den hat er selbst angerichtet, nicht Du!

Auch, wenn Du nicht darüber redest, so ist er doch trotzdem geschehen. Er hat Dich öfters geschlagen. Dafür sollte er einen Denkzettel erhalten.

Selbst, wenn Du ihn niemals wieder triffst, was glaubst Du, wie er zukünftig mit seinen Freundinnen umgeht. Richtig, auch die wird er schlagen, wenn Du jetzt nicht dafür sorgst, dass er einen richtigen Denkzettel erhält.

Man wird Dir schlechter glauben, wenn Du deine vorherige Aussage jetzt zurückziehst. Sie werden glauben, dass Du sie angelogen hast, mit den vorherigen Stories über Schläge, denn warum sonst solltest Du das widerrufen.

Ja und wer einmal lügt, der wird man auch das aktuelle Geschehen nicht mehr so ganz glauben.

Bitte bleib bei der Wahrheit. Bei der vollständigen Wahrheit. Was willst Du denn vor Gericht machen, wenn Du gefragt wirst, ob er Dich vorher schoneinmal geschlagen hat?

Kommentar von Phoenix130501 ,

Er hat dich geschlagen. Sowas tut man nicht egal was passiert. Du musst ihn nicht beschützen!

Antwort
von RavenC, 76

Zieh die Aussage bitte nicht zurück! Du hast in dem Moment genau das richtige getan. Dein Ex hatte nicht das Recht dir etwas anzutun und die Polizei ist dafür da, damit solche Leute bestraft werden, für das was sie tun. Bitte mach dir klar, dass dir Unrecht getan wurde und du besseres Verdienst. Es gibt keinen Grund warum du dich schuldig fühlen solltest , wenn du die Wahrheit sagst. Dein Ex gehört bestraft und deine weitere Aussage muss dabei bestehen bleiben, sonst wird auch aus der ersten möglicherWeise nichts 

Antwort
von ninamann1, 72

Das geht überhaut nicht , das man eine Frau schlägt . Bitte in Deinem eigenen Interesse belasse es bei der Aussage, er hat die zu erwartende Strafe verdient 

Kommentar von fusselchen70 ,

Nur Frauen? Männer zu schlagen ist okay?

Kommentar von ninamann1 ,

Nein, ist auch nicht Ok , Körperverletzung bleibt Körperverletzung , aber wenn eine Frau geschlagen wird finde ich besonders schlimm

Kommentar von fusselchen70 ,

Also gibt es schlimme und weniger schlimme Körperverletzung, je nachdem wer verletzt wird? 

Nein, ist ja gut, ich verstehe schon und diese Denkweise ist ja weit verbreitet aber man darf ja auch mal darüber nachdenken, was das im Umkehrschluß bedeutet bzw bedeuten müsste.

Auch so in den Nachrichten. Beispiel: Es sind 52 Menschen ums Leben gekommen. Darunter Frauen und Kinder!

Ja, macht das die Sache schlimmer? Wäre es besser wenn der Sprecher hätte sagen können: Es sind 52 Menschen ums Leben gekommen. Gott sei Dank nur Männer!

Kommentar von Kuestenflieger ,

unpassende philosophie zu der obigen frage .

Kommentar von Yamato1001 ,

@Kuestenflieger Ich finde fusselchen70's Argumente gut und interessant. Ich habe mich das auch schon gefragt...auch deshalb da ich eine dieser Personen währe, die "gottseidank nur gestorben ist". (Männer) lg

Antwort
von Goodnight, 63

Nein kannst du nicht, die Polizei ermittelt weiter. Das ist auch gut so!

Bedenke bitte, dass du weiter verprügelt wirst, wann immer dein Mann einen Blitzableiter braucht.

Aber wenn dir das gefällt, musst du zurück gehen. 

Wir können hier sagen was wir wollen, wenn du nicht bereit bist dir helfen zu lassen, ist es schon Zeitverschwendung diese Zeilen zu tippen.

Antwort
von Deepdiver, 48

Zurück ziehen kannst du die Anzeige. Aber es wird nichts mehr bringen, da die Polizei bereits Ermittlungen in der Sache aufgenommen hat, da es eione Straftat war.

Der Staatsanwalt wird sich der Sache nun annehmen. Alles andere liegt nicht mehr in deiner Hand.

Antwort
von 716167, 50

Frag das bitte deinen Anwalt. Nach meinem Verständnis steht hier Körperverletzung im Raum, da muss die Polizei zwingend eine Anzeige aufnehmen und ermitteln.

Antwort
von Hoegaard, 46

Ein Zeuge kann seine Aussage nicht "zurückziehen".

Antwort
von Nashota, 65

Warum willst du den Arsch schützen?

Der sollte mal richtig aus dem Verkehr gezogen werden. Und das geht nur, wenn eine von ihm verprügelte Frau auch bei ihrer Anzeige und Aussage bleibt.

Antwort
von Othetaler, 34

Wenn du nicht gerade in der Schweiz lebst, ja. Häusliche Gewalt ist in Deutschland leider kein Offizialdelikt.

Allerdings, warum willst du das tun? Weshalb willst du den Kerl schützen?

Der gehört bestraft!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community