Frage von NIcolenczewski, 62

Kann ich auf meinem Windows-PC Kali Linux installieren?

Ich habe einen ganz normalen Windows 10 PC. Auf diesen läuft bereits per Oracle VM VirtualBox Kali Linux. Kann ich auch auch Linux fest auf meinem PC installieren, sodass wenn mein PC hochfährt ich auswählen kann, welches Betriebssystem ich nutzen möchte?

Ich Wollte Kali Linux zuerst als Live version benutzen. Hab dazu einen boot fähigen USB Stick erstellt aber es funktioniert nicht. ich kann auch nicht vom USB Linux installieren, obwohl ich meine festplatte aufgeteilt und formatiert habe.

Vielleicht kann mir einer helfen.

Das einzige was ich will ist: Kali Linux fest als 2. Betriebssystem auf meinen PC. wer lust und zeit hat, kann mich auf Skype hinzufügen.

Name: skypenetwork_admin

Danke ;)

Expertenantwort
von LemyDanger57, Community-Experte für Linux & PC, 34

Man kann KALI Linux theoretisch (und auch praktisch) fest installieren, aber eigentlich ist es, auf Grund der Aufgaben, für die es gedacht ist, eher als Live-System konzipiert.

Da Du aber nicht mal das Live-System zum Laufen bekommst, wird es wohl auch nichts mit der Installation werden, zumindest nicht, bis wir herausgefunden haben, worn es liegt.

Woher hast Du die ISO-Datei? Hast Du die Checksum dieser DAtei geprüft? Wie und womit hast Du den USB-Stickerstellt?

Hast Du "secure boot" im (U)EFI ausgeschaltet?

Hast Du es mal an einem anderen PC/Laptop versucht?

Noch eine Anmerkung: Wer es nicht mal schafft, das Live-System ohne Hilfe zu starten, der sollte die Finger von Kali Linux lassen, das ist ein System für Spezialisten!

Kommentar von NIcolenczewski ,

ich habe sogar Kali Linux auf meinem android device ;) mein PC ist sowieso irgendwie komisch :/ für windows 10 haben schon 1 IT-Fachinformatiker und 1 Netzwerkadministrator paar tage gebraucht. Ich denke schon, dass ich genügend Erfahrung habe... aber ich kann mich auch irren :(

Kommentar von LemyDanger57 ,

Die Tatsache, dass Du die Android-Version mit Hilfe einer Anleitung auf Deinem Tablet/Phone installiert hast, sagt gar nichts über Deine Erfahrung aus.

Aber die Art, wie Du hier fragst, schon. Mit ausreichender Erfahrung würde man zum Beispiel auch angeben, was genau beim Versuch, vom USB-Stick zu starten oder zu installieren passiert, z.B., ob gar nicht versucht wird, vom Stick zu booten, oder ob erst zu einem späteren Zeitpunkt ein Fehler auftritt. Auch eventuelle angezeigte Fehlermeldungen sollte man hier posten.

Ich denke mal, Du irrst Dich :-)

Kommentar von NIcolenczewski ,

was passiert ist ganz einfach: mein PC startet Windows. wenn du details haben willst bitte: USB 4.0 FAT32 Die Img. wurde mit Win32DiskImager gebrannt.... reicht das? >_<

bei der disk habe ich es mit ImgBurn gebrannt. mit admin rechten, weil mein PC....naja... nicht immer das macht was ich will :D

Kommentar von LemyDanger57 ,

Okay, wenn immer das installierte Windows gestartet wird, kann das verschiedene Gründe haben: der Stick/die DVD ist nicht bootfähig, das sollte aber bei den von Dir verwendeten Programmen nicht vorkommen, es sei denn, Du hättest etwas falsch gemacht.

Wahrscheinlicher ist dann schon eher, dass die Bootreihenfolge nicht stimmt bzw. nicht angepasst wurde und daher immer zuerst von der Festplatte gebootet wird. Allerdings braucht man bei neueren Geräten die Bootreihenfolge nicht unbedingt ändern, da man beim Start des REcners durch drücken einer bestimmten Taste (wird auf dem Startbildschirm angezeigt, wenn Fastboot ausgeschaltet ist!) in das Bootauswahlmenü gelangen und dort die Bootquelle auswählen kann.

Hast Du Stick und DVD mal an einem anderen PC/Laptop ausprobiert?

Kommentar von NIcolenczewski ,

und ja, bei meinem anderen PC funktioniert es

Kommentar von NIcolenczewski ,

Ich hab jetzt noch einmal alles neu gemacht. Neue DVD, die 

EFI Einstellung mit secure boot disabled aber es geht immer noch nicht :/ also... es zeigt nichts außer das Hyrican Logo. Ich hab so lange gewartet, bis mein DVD Laufwerk aufgehört hat zu lesen...immer noch nichts. kann sowas an der Grafikkarte liegen?

Kommentar von LemyDanger57 ,

Ja, kann es, oder an einer anderen Hardware-Komponente, allerdings wundern mich zwei Dinge: Das es in einer VM läuft (was eigentlich gegen ein Hardware-Problem spricht) und dass das Hersteller-Logo auf dem Monitor stehen bleibt, also eigentlich gar nicht von USB oder DVD gebootet wird, das deutet eher auf Probleme mit dem Bootmedium bzw. der ISO hin. 

Bei einem Problem mit Hardware/Treibern ist es eigentlich eher so. dass zwar gebootet und Dir die Auswahl, was Du starten willst, angeboten wird, und der Bootvorgang dann später hängen bleibt (schwarzer Bildschirm mit oder ohne blinkenden Cursor) oder in eine Konsole gebootet weird.

Mein Tipp: Versuche es mal mit einer anderen Distributionn wie OpenSuSe oder Linux Mint.

Antwort
von ausdertonne, 34

Klar kannst du beides installieren.

Warum du nicht vom USB Stick booten kannst, kann dir wohl ohne weitere Info niemand sagen.

Wie siehts mit DVD aus?

Iso-Image ziehen, brennen und dann von der Disk aus installieren.

Danach noch den Bootmanager konfigurieren und zack fertig :)

Kommentar von NIcolenczewski ,

wenn es so einfach währe :/

ich habe Kali Linux 64 bit. Ich habe natürlich auch ein 64 bit PC :D

ich habe schon verschiedene Programme zum brennen benutzt aber es funktioniert nicht :/

Expertenantwort
von Linuxhase, Community-Experte für PC, 15

Hallo

Kann ich auf meinem Windows-PC Kali Linux installieren?

Es gibt ebenso wenig einen Windows-PC wie es einen Linux-PC gibt, sondern nur PCs welche mit einem Betriebssystem ausgestattet sind.

Und Ja, man kann natürlich jedes Betriebssystem darauf installieren das für die Architektur gemacht wurde.

Aber diese Distribution ist als Live-System konzipiert und nicht für eine permanente Installation.

wer lust und zeit hat, kann mich auf Skype hinzufügen.

Sorry, keine Hilfe für Kali & "Keine Ahnung"

Linuxhase

Expertenantwort
von guenterhalt, Community-Experte für Linux, 15

na offensichtlich nicht. Vielleicht kannst du dich mit User @NIcolenczewski verständigen, der ist Linux-Spezialist ( nur solche können mit Kali-Linux umgehen).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community