Frage von Steve0611, 114

Kann ich auf einem Keyboard lernen Klavier zu spielen und das auch ohne professionellen Unterricht?

Wie schon in der Frage erwähnt möchte ich gerne anfangen Klavier/Keyboard zu spielen, ich habe aber weder Platz noch Geld für ein Klavier.

Ist das möglich ?

Wie teuer ist ein gutes Keyboard ?

Lohnt es sich es gebraucht zu kaufen ?

Habt ihr schon Erfahrungen damit gemacht, also Klavier auf einem Keyboard zu lernen ?

Ist es möglich Lieder über YouTube zu lernen oder brauche ich einen professionellen Lehrer ?

Wie lange werde ich ungefähr brauchen einzelne Lieder zu lernen ?

Welche Lieder wären zu Beginn empfehlenswert ?

Ein Freund hat auch so, also übers Internet, Gitarre spielen gelernt.

Ich weiß, sehr viele Fragen auf einmal. Freue mich über jede Antwort

MfG Stephan

Antwort
von TheSeeker02, 81

Ja schon spreche aus Erfahrung spiele Keyboard EGitarre  Akkordeon  und habe das alles durch dem Internet gelernt dadurch habe ich Noten alles gelernt. Falls du Tipps brauchst frag mich Mit freundlichen Grüßen Giuliano

Kommentar von Steve0611 ,

ok danke ;)

bei der Auswahl: Ich finde im Internet welche für 50-300 Euro von Marken wie z.B. Yamaha, FunKey, usw. Wie teuer muss es sein und welche Marke ist empfehlenswert ?

Kommentar von TheSeeker02 ,

Yamaha ist sehr gut also ich würde für den Anfang schon 200€ investieren damit du auch was davon ne lange zeit was hast.

Antwort
von herja, 66
Antwort
von oetschai, 83

Ich denke: zuallererst musst du dir klar werden, WELCHES Instrument du wirklich LERNEN möchtest.

Wenn du nämlich ernsthaft Klavier spielen lernen willst, brauchst du auch ein Klavier bzw. zumindest klavierähnliches Instrument (-> Digitalpiano - für ein Einsteigermodell wie das Yamaha p-45 musst du etwa 400-500€ incl. Ständer für ein Neugerät hinlegen - gebrauchte vergleichbare ältere, aber durchaus brauchbare Geräte wie das p-105 oder p-95 kannst du durchaus auch gebraucht günstiger erstehen - ebay etc...).

Mit einem "Keyboard" (egal wie billig oder teuer) kannst du zwar lernen, welche Tasten du wann dücken musst, um einen gewünschten (notierten) Ton zu erzeugen, aber mehr schon nicht... wenn dir allerdings DAS genügt, dann begnüg dich ruhig (vorerst) mit einem (halbwegs anspruchsvollen, meinetwegen auch gebrauchten) Keyboard mit zumindest 76 Tasten und annehmbaren Pianoklang. Hiezu geb ich keine Empfehlung, da ich diesbezüglich nur Erfahrung mit einem uralten Yamaha DX-7 aufweisen kann.

Klavierspiel zu lernen ist wesentlich komplexer, als es auf den ersten Blick aussieht - die Details spar ich mir aber jetzt (dazu gibt es auch auf diese Plattform bereits genügend Antworten...) aber jede/r, die/der "echt" Klavierspielen gelernt hat mit professioneller (-> persönlicher Lehrer, der dich "live" instruieren ung ggf. korrigieren kann, nicht nur YT-Tutorial) Anleitung wird dir das sicherlich bestätigen!

Antwort
von sr710815, 65

jüngere Gebraucht-Digitalpianos haben eine neuere Klangerzeugung & auch 3 Sensoren sowie teils auch Gigabyte Samples.

Es werden aber auch noch 20 Jahre alte Digitalklaviere angeboten, bei denen die Sounds noch stark geloopt sind & unecht klingen. Auch die Klaviatur ist jetzt besser mit Sensoren usw.

Zum Üben gibt es über MIDI in & out dann zu USB kleine Kabelstränge, um dann online live zu lernen im Wartemodus wie bei www.flowkey.de

Da sind 8 Songs kostenlos. Dh. das Programm wartet dann, bis man die Taste angeschlagen hat & läuft dann weiter. im Mitspielmodus li-re Hand bis hin zur schnellen Begleitung ist das nicht schlecht.

Der Rest ist natürlich kostenpflichtig.

"Keyboard" ist nur ein Oberbegriff. Digitalklaviere sind sicherlich besser mit 88 Tasten sowie einer Hammermechanik.

Für ca. 800 € gibt es dann Yamaha YDP 142, das ist ganz ordentlich oder das Genannte P 45

Antwort
von mineturtle, 60

Kauf dir unbedingt kein Keyboard mit gewichteten Tasten. Sonst wirst du nie die Kraft entwickeln, auf einem echten Klavier spielen zu können. Ich hab Jahre gebraucht, bis ich das behoben hatte.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community