Frage von tieftag88,

Kann ich an einer Überdosis Insulin sterben?

Eine Bekannte kann sich oft nicht erinnern, ob sie schon Insulin gespritzt hat, bei einer Menge von 20 Einheiten, die dann 2 mal gespritzt würden, können lebensbedrohliche Umstände eintreten?

Antwort
von vanni1,

aufschreiben oder einfach nochmal nach messen wenn der bz sehr niedrig ist hat sie wahrscheinlich schon gespritzt kann sehr gefährlich sein kann unterzuckern was auch zu hirnschädigungen führen kann und lebensbedrohlich ist

Antwort
von Hexenkueche,

Durch doppelte Insulinmenge kann ein Koma hervor gerufen werden , dass lebensbedrohlich ist ! http://www.notmed.info/midiabh.html

Antwort
von Hasii,

Ja davon kann man sterben.

Antwort
von mzmario,

wenn zu viel insulin gespritzt wird kommt es zur unterzuckerung, die sich bei jedem anders bemerkt´bar macht

wenn sie es nicht mehr weiß, dann lieber nicht spritzen, sondern nach 2-3 stunden eine kontrollmessung machen

einmal mehr zucker ist nicht so schlimm, wie eine starke unterzuckerung

Antwort
von jigsaw,

ja kann man

Antwort
von CrazyDaisy,

Es gibt mittlerweile Injektionspens, die anzeigen, wann die letzte Injektion vorgenommen wurde und mit wievielen Einheiten. Sehr nützlich!

https://www.diaexpert.de/de/insulininjektionen/insulinpens.html

Bitte runterscrollen, der Memoir Pen isses!

Antwort
von neurodoc,

Ja natürlich!! Eine sehr elegante Mordmethode!

Antwort
von Klaus1940,

20 Einheiten Insulin sind eine große Menge. 40 Einheiten Insulin können dann tödlich sein. Wenn man gemerkt hat, das man doppelt gespritzt hat, muß eine Menge Kohlehydrate zu sich genommen werden. Auf jeden Fall öfter den Blutzucker prüfen! Zu niedrige Blutzuckerwerte schädigen das Gehirn!

Antwort
von SecondAttempt,

Ja, eine Überdosierung von Insulin kann lebensbedrohliche Folgen haben.

Antwort
von zitscherle,

Lebensbedrohender Schock. Kannst ins Koma fallen und wenn du überhaupt aufwachst, bist du evtl. geistig behindert.

Antwort
von paulusiius,

Natürlich stirbst du davon.

Antwort
von AliceDreamworld,

Immer mit der Insulin-Spritze einen kleinen Taschenkalender mittragen und ein Häkchen für den Tag machen wenn es schon gespritzt wurde. So würde ich es machen.

Kommentar von SecondAttempt ,

Dh

Kommentar von CrazyDaisy ,

Man spritzt ja nicht nur einmal am Tag. Die Memoir Pens sind da sehr hilfreich.

Kommentar von AliceDreamworld ,

Hab gesehen, der kostet 119 €. Man könnte theoretisch ja auch mehrere Häkchen pro Tag machen...

Kommentar von CrazyDaisy ,

Klar, kann man schon. Aber für einen Diabetiker lohnt sich die Anschaffung. Ein schönes Geburtstagsgeschenk!

Antwort
von erweh,

Deshalb hatte meine Großmutter immer Traubenzucker in der Tasche und hat mir gesagt, falls sie umkippt solle ich ihr sofort den Bonbon in den Mund schieben. Unterzuckerung ist nämlich viel gefählicher als zu hoher Zucker.

Antwort
von almmichel,

Dann muß man sich schon die 10-fache Menge und ganz schnell spritzen.

Kommentar von autsch31 ,

Deine Antwort ist völlig falsch. Wieso schreibst du so einen lebensgefährlichen Mist, wenn du keine Ahnung hast?

Antwort
von monja1995,

Bei einer Überdosierung von Insulin kann man ins Koma fallen und auch daran sterben

Antwort
von Caitleen93,

Ja, auf jedenfall aufpassen

Antwort
von CalleMalle,

Ja von zu viel Insulin kann man sterben, weil der Körper es dann nicht soschnell abbauen kann.

Kommentar von honneur ,

Nicht das Abbauen ist das Problem, sondern die Unterzuckerung.

Antwort
von dieAnkili,

Eine Erinnerungshilfe wäre ganz nützlich, z.B. täglich im Kalender abstreichen, dass Insulin genommen wurde.

Kommentar von SecondAttempt ,

Dh

Antwort
von Schinderhannes,

Davon bin ich sogar überzeugt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten