Frage von DANCE150000, 47

Kann ich an eine Ballettakademie mit 14?

Ich bin 14 Jahre und tanze seit 3 Jahren 3 mal die Woche Ballett. Ich komme in den Rechts, Links und Querspagat! Meine Frage wäre ob ich es noch an eine Ballettakademie schaffen könnte oder ob es wirklich schon zu spät ist!
Vielen Dank für alle Antworten!

Expertenantwort
von Tanzistleben, Community-Experte für Ballett, 20

Hallo,

um es mit 14 noch an eine Ballettakademie zu schaffen, müsstest du in den letzten drei Jahren bereits an einer gleichwertigen Schule 5 bis 6 x pro Woche mehrere Stunden pro Tag trainiert haben. Davor fehlen auch gute 3 bis 4 vorbereitende Jahre. Das alles aufzuholen, ist so gut wie unmöglich.

Ab 12 verlangen die großen Akademien alle bereits vorab ein Video, auf dem ein verkürztes Exercice an der Stange, in der Mitte Adagio, Pirouetten, kleine und große Sprünge bzw. Kombinationen und natürlich Spitze zu sehen sind. Aufgrund dieses Videos wird erst entschieden, ob jemand überhaupt zur Aufnahmeprüfung eingeladen wird.

Dass du Spagat in alle Richtungen kannst, ist leider nichts besonderes, denn das gehört zu den Grundvoraussetzungen, genauso wie eine beidseitige 90° Ausdrehung der Oberschenkel im Hüftgelenk. Wenn das nicht vorhanden ist, hat man wirklich absolut keine Chance.

Ein weiteres Problem ist, dass die Eleven mit 14 auch schon eine Menge an Nebenfächern haben. Das aufzuholen, ist beim besten Willen nahezu unmöglich. Zumindest ab 12, eher noch früher, stehen schon die Fächer Nationaltanz, Modern Dance, Jazzdance und eine Gesundheitstechnik wie Yoga oder Pilates auf dem Lehrplan. Dazu gibt es immer wieder verschiedene Module, die im Blockunterricht absolviert werden müssen, wie z.B. Spanischer Tanz mit Schlagtechnik und Kastagnetten schlagen. 

Auch die theoretischen Fächer beginnen etwa mit 11/12, also Anatomie und Funktionelle Anatomie, Tanzgeschichte, Theatergeschichte, Theaterrecht, Kostümkunde, Schminken, etc. Das nachzulernen wäre zwar das kleinere Problem, aber immerhin auch noch ein schöner Brocken neben der Schule, besonders, wenn man ohnedies kaum noch Freizeit hat.

Ganz ehrlich muss ich dir also leider sagen, dass du mit 14 keine Chance mehr hast. Es fehlt einfach schon zu viel. Abgesehen davon natürlich, dass ich dich nicht kenne und nicht weiß, welche körperlichen Voraussetzungen du überhaupt mitbringst.

Bevor mich hier wieder jemand frisst: ja, es gibt vereinzelt geniale Tänzer, die erst später begonnen haben. Das sind derzeit etwa 5 Leute weltweit. Zu diesen erlesenen Menschen zu gehören, ist so gut wie unmöglich und wenn es so wäre, hätte das ein geübter Ballettlehrer bereits in den ersten drei Monaten erkannt und entsprechende Maßnahmen ergriffen. Und leider nützt es in diesem Beruf auch nicht, sich etwas nur unbedingt zu wünschen und hart zu trainieren. Das reicht trotzdem nur mehr dazu, ein guter Hobbytänzer zu werden. Für eine Berufslaufbahn ist es zu wenig.

Es tut mir immer leid, wenn ich so negative Auskünfte geben muss, aber ich denke, es ist besser, gleich zu sagen, was Sache ist, als dir Hoffnung zu machen und dich vielen Enttäuschungen auszusetzen. 

Natürlich kann und will ich dich nicht daran hindern, es trotzdem zu versuchen. Ich warne dich aber davor, mit Ablehnung und Enttäuschungen rechnen zu müssen. Was sagt denn deine Ballettlehrerin zu deinen Wunschträumen?

Wenn du noch mehr wissen möchtest, oder andere Fragen hast, kannst du mir jederzeit gerne schreiben.

Liebe Grüße 

Lilly "Tanzistleben"

Kommentar von DANCE150000 ,

Ich danke dir gaaaaanz herzlich für die freundlichen Worte! Ehrlich gesagt hatte ich mir schon fast gedacht das es nicht mehr möglich ist... aber Fragen kostet nichts! ;) Meine frühere  Balletlehrerin    (hab getanzt von der 1. bis zur 3. Klasse) meinte ich habe Talent und soll an die Neumeier Schule aber ich wollte das damals nicht und hab abrupt augehört!  Meine jetzige Lehrerin habe ich ehrlich gesagt nie danach gefragt... :))))

Habe noch 3 Fragen an Dich! 

1. Wie ist das mit dem Tanz und Sportinternat in Essen da soll die Aufnahmeprüfung deutlich einfacher sein? 

2. Kennst du irgendwelche gute Tanzschulen in Hamburg? 

Und 3. ( eine persönliche Frage) an welcher Tanzschule hast du getanzt? 

Schon mal vielen Dank für deine Antwort!

Kommentar von Tanzistleben ,

Gerne. Zu deinen Fragen:

1) Ja, es stimmt, die Aufnahmeprüfung in Essen ist einfacher, allerdings ist auch der Ruf der Schule nicht mit Neumeier, Cranko, etc. zu vergleichen und es ist ungleich schwieriger, von dort später ein (gutes) Engagement zu bekommen.

2) Adressen schicke ich dir per PN, wenn du mir eine Freundschaftsanfrage sendest. Es wird hier nicht gerne gesehen, öffentlich kommerzielle Empfehlungen abzugeben. Aber natürlich kenne ich gute Schulen in Hamburg. ;-)

3) Ich habe die Ausbildung an der Ballettakademie der Wiener Staatsoper gemacht (damals hieß sie noch etwas anders). Danach habe ich 26 Jahre als Berufstänzerin an verschiedenen Opernhäusern gearbeitet und später noch die Ausbildung zur Ballettpädagogin gemacht. 

LG Lilly 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten