Kann ich als Student neben dem Bafög auch Arbeitslosengeld beantragen, da ich schon vorher auch mal gearbeitet und in die Kasse eingezahlt habe?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Erstens reicht es nicht aus das man vorher schon mal irgendwie gearbeitet und in die Arbeitslosenversicherung eingezahlt hat,da muss man schon die Anwartschaftszeit erfüllt haben,also innerhalb von 2 Jahren min. 1 Jahr ( 360 Tage ) versicherungspflichtig gewesen sein und zweitens muss man selbst bei Erfüllung der Anspruchsvoraussetzung der Vermittlung in Arbeit zur Verfügung stehen und das kannst du ja nicht,also kein Anspruch !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SchakKlusoh
18.03.2016, 08:46

Expertenantwort!

Community-Experte für Arbeitsamt & Geld

Und dann nicht mal in der Lage eine Suchmaschine zu füttern bevor man hier sowas postet.

Ich lach´ mich tot.

Ausnahmen: Wann haben Schüler und Studenten einen Anspruch auf Hartz IV?

Ein Anspruch auf Leistungen nach dem SGB II (Hartz IV) kann bestehen für
....

http://www.sozialhilfe24.de/bafoeg/alg-2.html

0

Kontaktiere eine Sachbearbeiter(in) vom Bafögamt. Sie wird wissen was zu tun sein wird und wird dir bei jeder Frage präzise Antwortn geben können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SchakKlusoh
18.03.2016, 08:40

Das glaube ich nicht. Die kennen sich mit Bafög aus und nicht mit Hartz 4 Leistungen

1

Sobald Du als Student eingetragen bist, bist Du automatisch per Definition nicht arbeitslos und hast kein Recht auf Hartz 4 Leistungen.

Aber es gibt Ausnahmen und Härtefallregelungen. Die Studienberatung sollte eine Finanzierungsberatung haben. Die würde ich ansprechen.

Wenn Du Gewerkschaftsmitglied bist (lohnt sich auch für Studenten) kannst Du auch Deine Ortsvertretung kontaktieren. Die wissen auch so etwas und können notfalls einen Anwalt stellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von isomatte
18.03.2016, 09:05

Hier ging es nicht um Hartz lV - oder muss man da neuerdings in eine Kasse eingezahlt haben um einen Anspruch zu haben ?

Und selbst wenn der Fragesteller als Student eingeschrieben wäre,heißt das noch lange nicht das kein Anspruch auf Hartz  lV - besteht,es kann ja durchaus noch 6 oder mehr Monate dauern bevor das Studium begonnen wird und wenn man dem Arbeitsmarkt zur Verfügung steht und die weiteren Voraussetzungen erfüllt sind,dann gibt es auch Leistungen.

Zudem muss man um einen Anspruch auf Hartz lV - zu haben nicht arbeitslos sein oder hast du noch nichts von einer Aufstockung gehört ?

2

Als Student stehst du dem allgemeinen Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung.

das ist der Grund, dass Studenten kein Arbeitslosengeld bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du studierst, stehst Du dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung und kannst kein ALG bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, da du dann als Schüler durchgehst und nicht als Arbeitsloser.

Aber da gibts normalerweise viele andere Hilfen vom Staat die du dir unter den Nagel reißen kannst ;) Musst dich mal richtig erkundigen. Die meisten machen das nicht und bekommen nur das nötigste.

Bafög

Wohnhilfe (oder so ähnlich)

etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frag bei deiner BaföG Stelle. In der Regel sollte das aber nicht gehen. Wenn du dich arbeitslos meldest, musst du auch arbeitslos sein. Als Student bist du eben an der Uni eingebunden oder wie stellst du dir das vor bei Arbeitsvermittlungen dann neben der Uni sich zu bewerben und bei einer Vermittlung 8 Stunden zu arbeiten? Was vielleicht möglich sein könnte wäre Wohngeld, aber auch dafür würde ich nicht die Hände ins Feuer legen.

In der Regel ermöglichst Bafög doch das Mieten einer Unterkunft (WG/Studentenheim etc.) und das tägliche Auskommen, wenn auch nicht besonders gut. Was spricht dagegen statt Alg zu kassieren wie alle anderen Studenten nebenher zu jobben?

Das System ist nicht besonders fair, dass "Kinder" aus reichen Familien oftmals ohne zu arbeiten in völliger Ruhe studieren können und andere jeden Cent dazu verdienen müssen, aber prinzipell ist es erst einmal möglich.

Ich sehe ehrlich gesagt auch den Sinn gerade nicht. BaföG ist nicht viel, aber auch nicht extrem wenig und dann noch Alg am besten mit Mietübernahme? Dann hättest du mehr zusammen als so mancher arbeitend verdient und so sehr ich gegen einiges beim Unisystem bin, das ist etwas viel des Guten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ralkana
18.03.2016, 07:59

Ein Anspruch auf Wohngeld hat er/sie nach §20 Abs. 2 WoGG nicht.

2

Nein. Wenn du Student bist, bist du ja nicht arbeitslos. Wenn ein Arbeitsloser ein Studium anfängt, bekommt er auch kein Arbeitslosengeld mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kommt darauf an wie lange,geh doch mal zum am und frage nach

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung