Frage von szgtmn, 82

Kann ich als Entschädigung Geld verlangen?

Hallo. Ich habe neulich ein Praktikum absolviert wegen einer Ausbildung in diesem Betrieb. Im Vorstellungsgespräch sagte der Chef ich müsste vor der Lehre noch ein Praktikum in diesem Betrieb machen. Da ich aber bei einer Zeitarbeitsfirma angestellt bin, sagte ich ihm ich muss erst mal nachfragen ob ich Urlaub bekomme. Diesen habe ich dann auch gewährt bekommen und dann das Praktikum für 3 Tage gemacht. Ich musste 10 Stunden am Tag arbeiten. Am letzten Tag nach der Arbeit kam der Chef zu mir drückte mir einen Zettel mit einer Absage in der Hand und sagte dass ich die Stelle nicht bekomme. Er sagte er habe mich beobachtet und ich sei nicht der richtige für den Betrieb. Das lächerliche ist aber, dass er gar nicht gesehen habe was ich gemacht habe weil er während der 3 Tage vielleicht 3 Minuten da war. Ich wurde einfach ausgenutzt weil er einen kostenlosen Arbeiter haben wollte. Der Betrieb war nämlich ziemlich im Stress. Kann ich eine Entschädigung verlangen, denn immerhin habe ich 3 Urlaubstage verbraucht und eine Menge Sprit verfahren?

Antwort
von CodeExtreme, 20

Wenn du eine Rechtsberatung aufsuchst wird diese dich wahrscheinlich mit §812 Abs. 1 BGB vertraut machen. Eine Möglichkeit eine Leistung zurückzufordern, die jemand ohne rechtlichen Grund (z.B. Vertag) erlangt.

Lesen Sie die Zeilen in Ruhe durch und wenn es Ihnen wirklich wichtig ist wenden Sie sich für eine Erstberatung an einen Anwalt.

Antwort
von Alterhaudegen75, 49

Das ganze ist ja mal wirklich nicht gut gelaufen. Aber ich fürchte so etwas wie Entschädigung wirst du wohl eher nicht bekommen.

Antwort
von Sanja2, 22

Du unterstellst, dass nie die Absicht da war dir einen Ausbildungsplatz anzubieten. Aber wie willst du das beweisen? Mindestens das müsstest du können, damit man überhaupt darüber nachdenken könnte ob das Schadenersatz rechtfertigt. Ich befürchte, dass es aber selbst dann kein Grund dafür wäre, da von vorne herein ein Praktikum ohne Bezahlung vereinbart war.

Antwort
von AntwortMarkus, 39

Du hast dich mit dem Praktikum  einverstanden erklärt. Es wurde Wie vereinbart durchgeführt.  wo ist dir jetzt ein Schaden entstanden? 

Kommentar von szgtmn ,

Dass einige Zeit vorm Ende des Praktikums feststand dass ich nicht genommen werde, man mir das aber nicht mitgeteilt hat. Warum auch, man kann ihn ja weiter arbeiten lassen. 
Ich konnte mich grade noch beherrschen, sonst hätte ich mich selber strafbar gemacht. Hätte am liebsten sofort zugeschlagen.

Antwort
von Philippus1990, 38

Verlangen kann man viel. Ob man es dann auch bekommt ist die andere Frage. Vorliegend: Ganz klar nein. Unbezahltes Praktikum ist unbezahltes Praktikum.

Antwort
von Angelstar19, 16

Das ist lächerlich, Praktikum ohne Bezahlung ist Praktikum ohne Bezahlung. Du kannst nichts tun!


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten