Frage von KrustydaClown,

Kann ich als ALG II ( Hartz 4 ) Empfänger bei i-welchen shops i-welche Produkte p. Raten kaufen?

Bitte Beispiele geben von Produkten oder online-shops wo es bei euch geklappt hat! z.B. Handys, Lap-Tops, Handy-Verträge. Die Shops stehen heute... doch unter einem SO großen Verkaufsdruck, dass sie per Raten verkaufen.

Oder gibt man beim Kauf per Raten einfach praktischerweise Falschangaben an. Wie machen das die ganzen Typen, die bei Peter Zwegat als Arbeitslose und 100.000 € verschuldete noch und nöcher sich Zeugs auf Raten kaufen? Die schaffen das doch auch! ( und die haben net mal vor... die Raten abzubezahlen! ich schon! )

Hilfreichste Antwort von Claud18,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Es geht, versuch es! Du darfst natürlich keinen negativen Schufa-Eintrag haben und musst bisher alle deine Kredite pünktlich zurückgezahlt haben. Es gibt Handys bei O2, wo man monatlich nur 5.- € abbezahlen muss, das schafft auch ein Hartz-IV-Empfänger. Aber - übernimm dich nicht! Wenn du vorhast, dir ein schönes Leben auf Pump zu finanzieren und bei 359.- € Hartz-IV-Regelsatz Kredite aufzunehmen, bei denen du monatliche Raten von 400.- € hast (den Kreditvertrag schließt du übrigens nicht mit dem Versandhaus, sondern mit einer Bank), kann es ein ganz böses Erwachen geben.

Antwort von wueselduesel,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Wenn jemand 100.000 Euro Schulden hat kann das hunderte von Ursachen haben. Oft sind es ehemalige Selbständige, die nach der Firmenpleite einen beträchtlichen Schuldenberg an der Backe haben (manche Kosten laufen ja weiter). Es wird ja nicht jeder als "Hartzi" geboren. Es sind oft derbe Schicksalsschläge, die dich dort hineinwerfen.

Zu der Sache mit den Shops: Ohne Sicherheit kriegst du nix. Die meisten kleinen Shops machen nur Vorkasse, Kreditkarte oder Nachnahme. Per Rechnung geht es nur bei den "Großen" und da auch meist erst nach der dritten Bestellung (die vorigen Rechnungen müssen logischerweise bezahlt worden sein).

Kommentar von KrustydaClown,

Interessant wäre der Versuch, bei einem großen Versandhaus, z.B. Baur 2-3 mal Sachen online zu kaufen und bar zu überweisen. Dann kann man sich sogar Beträge unter 120 für bis zu 5 € / Monat per Raten kaufen. Ich weiß es doch... die stehen unter einem Mega-Verkaufsdruck. Die Märkte sind eh zunehmend übersättigt!

Kommentar von wueselduesel,

"Ich weiß es doch... "

Du meinst das zu wissen? Warum fragst du dann überhaupt? Versuch es doch einfach - und sieh zu wie du Schiffbruch erleidest.

Antwort von RealSausi,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Es ist doch Blödsinn zu glauben, man könne sich durch Ratenkauf etwas leisten, was man bar nicht bezahlen kann. Wenn Du das Geld nicht hast, dann hast Du es nicht. Also wenn Du bei Hartz IV noch was über behälst, dann spar das solange, bis Du das Teil, was Du haben möchtest, bar bezahlen kannst. Dann fragt keiner nach Sicherheiten, Du spart die Zinsen und wirst niemals Herrn Zwegert benötigen. Ratenkauf taugt nur für den, der genug Geld hat.

Kommentar von KrustydaClown,

Warum sollte sich denn dann ... überhaupt jemand Sachen "per Raten" kaufen? Er würde dann ja nur die Zinsen zusätzlich bezahlen!

Deine Antwort ist die minderintelligenteste, die ich in meinem Leben gelesen, gehört und wahrgenommen habe! ^^

Kommentar von RealSausi,

Die Einsschätung meiner Antwort wirft ein bezeichnendes Licht auf Dein Konsumverhalten und Deine Verantwortung. Du hälst es also für ein Zeichen von Intelligenz, sich etwas zu kaufen, was man sich nicht leisten kann? Wohin das führt, haben wir ja die letzten zwei Jahre gesehen.

Als Du geboren wurdest, habe ich schon meine ersten Ratenkredite am Hacken gehabt. Meine oben geschilderte Sichtweise hat weniger mit Intelligenz als mit Lebenserfahrung zu tun.

Wenn mein Einkommen heute schon nicht reicht, einen Artikel zu kaufen, wieso sollte ich ihn mir dann eher leisten können, wenn ich auch noch Zinsen auf den Kaufpreis zahlen muß? Diese Sichtweise würde ich als weniger schlau bezeichnen. Und in diese Falle tappen immer mehr Menschen, die Überschuldung privater Haushalte ufert aus und Herr Zwegert hat einen sicheren Arbeitsplatz. Vor soviel geballter Intelligenz kann ich nur ehrfürchtig den Hut ziehen.

Ratenkauf macht nur Sinn, mir die Liquidität zu erhalten, wenn ich eine größere Ausgabe tätige. Aber grundsätzlich nur dann, wenn ich es mir leisten kann. Für den Nutzungsvorsprung bin ich auch gerne bereit, ein paar Zinsen zu zahlen. Aber es ist Blödsinn zu glauben, man könne sich mit Ratenzahlung mehr Dinge leisten als ohne. Das Gegenteil ist der Fall. Zur tiefenen Einsicht in intelligente Finanzwirtschaft empfehle ich Dir

"C(R)ASCHKURS" von Dirk Müller http://www.amazon.de/Crashkurs-Weltwirtschaftskrise-Jahrhundertchance-Beste-mach...=sr11?ie=UTF8&s=books&qid=1292248040&sr=8-1

Das dürfte Dein Bewertungsschema für Intelligenz wieder auf Kurs bringen.

Kommentar von KrustydaClown,

Lern erstmal deutsch. Dein Beitrag stinkt ja nur so vor Rechtschreibfehlern. Kaufst du ein Packet Deutsch, ja? Bei mir... das kostet "Fümpf Geld!"

löööööl

Kommentar von Claud18,

@KrustydaClown Du solltest nicht gleich beleidigend werden, wenn dir eine Antwort nicht passt. Wir sind schließlich zivilisierte Menschen (?). Und bleib bei der Sache. Wegen der paar Tippfehler oben (denn dass RealSausi keine Nachhilfe in Deutsch braucht, sehe ich an seinem Text) brauchst du nicht gleich in die unterste Schublade zu greifen, was das Niveau betrifft. Geh lieber auf das ein, was er schreibt.

Kommentar von RealSausi,

Der gute Krusty ist jemand, der den Unterschied zwischen Rechtsschreib- und Tippfehlern nicht kennt. Ein typisches Symptom derer, die nicht tippen können.

Kommentar von RealSausi,

Ist schon klar. Wenn man den Inhalt nicht verstanden hat, ereifert man sich über die Form. Klassische Vermeide-Strategie. Und ein Zeichen, daß Du es nicht wert bist, mit Dir eine ernsthafte Diskussion zu führen. So mußt Du denn nun dumm sterben. Dein Problem!

Kommentar von Claud18,

Nicht für jeden Konsumentenkredit zahlt man Zinsen bzw. die Zinsen sind schon im Endpreis enthalten. Wenn die Kreditbelastung nicht zu groß ist, kann man das schon machen. Wenn mir z. B. heute die Waschmaschine kaputt geht und ich kein Geld für eine neue habe, möchte ich nicht 2 Jahre warten, bis ich das Geld für eine neue zusammengespart habe. Die Zeiten, wo man ins Waschhaus ging und die Wäsche auf dem Rasen zum Bleichen auslegte, sind schließlich vorbei.

Kommentar von RealSausi,

Das stimmt. Aber Krusty geht es doch wohl mehr um die Abzocke zum Erwerb von weniger notwendigen Konsumgütern. Wesentlich ist aber zu erkennen, daß eine zinslastige Finanzierung nur dem vorbehalten sein sollte, der das Geld dafür auch hat. Sonst endet das böse. Und wenn schon die Notwendigkeit dazu zwingt (Waschmaschine muß halt sein, gibt´s aber auch gebraucht), dann sollte man strengste Disziplin walten lassen. Bei 0% Finanzierung sieht das sicher anders aus, aber da ist dann ein genauer Preisvergleich erforderlich.

Kommentar von Claud18,

Bei einer gebrauchten Waschmaschine weiß man nie, wann sie den Geist aufgibt.

Antwort von fleppenweg,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

bei mir nicht

Antwort von jannette1983,

musst halt versuchen bein den großen versandhäusern geht es bestimmt wenn du kein schufa eintrag hast

Antwort von lordmaker1,

das ist wahrschenlihc von shop zu shop anders

Kommentar von KrustydaClown,

"wahrscheinlich" ist diese Antwort nicht hilfreich! ^^

Sind Sie zufrieden mit Ihrem Besuch auf gutefrage.net?

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Wenn Sie möchten, können Sie uns hier noch Ihre Begründung hinterlassen:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bis zum nächsten Mal ...

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community