Frage von Schumi16, 259

Kann ich 2 Pferde in einer 3×3 Box halten?

Da einzelhaltung blöd ist wollte ich 2 Pferde in eine Box stecken. War mir aber nicht sicher ob das zu klein ist. Bitte Hilfe und möglichst keine dummen oder beleidigende Kommentare abgeben. Danke LG Julia

Antwort
von WinniePou23, 129

Huhu,

3x3m - da kannst du einen Hamster artgerecht drin halten, eventuell noch drei Meerschweinchen oder Küken in den ersten paar Lebenstagen. Aber doch keine zwei Pferde!

Boxenhaltung an sich ist schon Quälerei für ein normales, gesundes Pferd, aber dann auch noch zwei? Auf so kleinem Raum? Da sind die Pferde durchgehend in Biss- und Trittweite des anderen, können sich nicht aus dem Weg gehen, sich kaum bewegen und sind dadurch durchgehend enormen Stress ausgesetzt.

Ein Pferd kann sich da drin nicht mal um sich selbst drehen, solange das andere nicht ganz an der Wand steht. Das ist für jede Pferderasse deutlich zu klein. 

Liebe Grüße

Antwort
von Falkenpost, 85

Hallo!

Rein sachlich betrachtet kannst du hierzur die "Leitlinien zur Beurteilung von

Pferdehaltungen unter Tierschutzgesichtspunkten

" des Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV), Referat Tierschutz reinziehen.

Dort ist unter Punkt 4.3.1. "Boxen" folgendes u.a. folgendes zu lesen:

  • Boxenfläche für ein einzeln gehaltenes Pferd: (2 x Wh)2
  • Boxenfläche für eine Stute mit Fohle: (2,3 x Wh)2

https://www.bmel.de/SharedDocs/Downloads/Tier/Tierschutz/GutachtenLeitlinien/Hal...

Und lass dir nich einreden, dass Anbindehaltung und Boxenhaltung das selbe ist. Hier liegen Welten dazwischen.

Gruß
Falke

Kommentar von ponyfliege ,

wie alt sind diese "leitlinien"?

es dürfte doch klar sein, dass diese leitlinien nicht mehr gelten. sie haben inzwischen einer änderung im tierschutzgesetz platz gemacht.

danach ist auch die einzelhaltung, die in deinem zitat verwendung findet, nicht mehr gestattet.

eine ABFOHLBOX sollte mindestens 6x6m messen. unabhängig von der grösse des pferdes.

ausserdem taugt dein link nicht. ich klick nix an, wo sofort ein download startet.

es ist weder die anbindehaltung, noch die ständerhaltung gestattet. zu einer artgerechten haltung gehört auch, dass die tiere ihr sozialverhalten artgerecht ausleben können. dazu gehört beim pferd unter anderem, ihm die möglichkeit zu geben, ständig in bewegung zu bleiben, soziale fellpflege etc...

übrigens gelten die leitlinien für gewerbsmässige pferdehaltung.

für private pferdehaltung ist das tierschutzgesetz massgeblich.

Kommentar von Falkenpost ,

Hallo!

wie alt sind diese "leitlinien"?

Die Leitlinien zur Beurteilung von Pferdehaltungen unter Tierschutzgesichtspunkten sind vom 9. Juni 2009. Steht ganz fett drin! Es ist ein Update von 1995 und m.W. aktuell.

  

es dürfte doch klar sein, dass diese leitlinien nicht mehr gelten. sie haben inzwischen einer änderung im tierschutzgesetz platz gemacht.

Wenn es dir klar ist, ist es schön. Bitte poste dann einen passenden Link, worauf sich dein Wissen begründet.

Ansonsten finde ich diese Leitlinien sehr interessant und ggf. sogar aufschlussreicher als ein allgemein formuliertes Tierschutzgesetz. Denn dieses ist i.d.R. so geschrieben, dass es für alle Tiere Gültigkeit hat und nicht nur für Pferde.

Die Leitlinien nehmen sogar Bezug auf das Tierschutzgesetz. Hier ein kleiner Auszug:

Der Schutz der Tiere ist durch das Tierschutzgesetz (TierSchG) geregelt. Nach § 1 TierSchG ist es Zweck dieses Gesetzes, aus der Verantwortung des Menschen für das Tier als Mitgeschöpf dessen Leben und Wohlbefinden zu schützen. Niemand darf einem Tier ohne vernünftigen Grund Schmerzen, Leiden oder Schäden zufügen. In § 2 TierSchG ist ...

 

 Daher halte ich deine Kritik für unsachlich und nicht durchdacht.

  

danach ist auch die einzelhaltung, die in deinem zitat. verwendung findet, nicht mehr gestattet

Nachdem ein Pferd ein Herdentier ist, sollte natürlich unter Tierschutzgesichtspunkten keine Einzelhaltung gemacht werden. Oder siehst du dies etwa anders?

  

Außerdem taugt dein link nicht. ich klick nix an, wo sofort ein download startet.

Musst du auch nicht. Ist dir frei überlassen.

   

zu einer artgerechten haltung gehört auch, dass die tiere ihr sozialverhalten artgerecht ausleben können. dazu gehört beim pferd unter anderem, ihm die möglichkeit zu geben, ständig in bewegung zu bleiben, soziale fellpflege etc...

Das ist nichts neues und wird von keinem bezweifelt. Wieso sprichst du dies dann überhaupt an. Übrigens wird dies auch in den Leitlinien angesprochen:

Pferde sind in Gruppen lebende Tiere, für die soziale Kontakte zu Artgenossen unerlässlich sind. Fehlen diese Kontakte, können im Umgang mit den Pferden Probleme entstehen und bei den Pferden Verhaltensstörungen auftreten. Das Halten eines einzelnen Pferdes ohne Artgenossen widerspricht dem natürlichen Sozialverhalten der Pferde.

  

übrigens gelten die leitlinien für gewerbsmässige pferdehaltung.

Dies ist leider komplett falsch. Ich weiß nicht, wie du darauf kommst. Darf ich aus den Leitlinien zitieren:

Leitlinien sind keine Rechtsnormen und damit nicht rechtsverbindlich. Auch kommt ihnen nicht der Charakter von Verwaltungsrichtlinien zu. Sie sind Orientierungs- und Auslegungshilfe bei der Anwendung der einschlägigen Rechtsvorschriften und nicht Rechtsgrundlage. Sie schränken auch nicht die Zulässigkeit dessen ein, was nach nationalem oder Gemeinschaftsrecht erlaubt ist.

     

für private pferdehaltung ist das tierschutzgesetz massgeblich.

Wie kommst du darauf? Sage mir doch bitte den Paragraphen wo dies so fixiert ist!

M.E. ist dies komplett falsch.

 

Ich finde es sehr schade, dass du hier etwas zerreißt, ohne dich damit wirklich beschäftigt zu haben.

Gruß
Falke

 

Antwort
von Punkgirl512, 179

Ja, das ist viel zu klein, selbst für 2 Shettys. 

Kommentar von Schumi16 ,

Danke schöööön!

Antwort
von Spiky2008, 146

Nein, generell gehören Pferde nicht in Boxen und erst recht nicht zwei. Stelle sie in den Offenstall und gut ist

Antwort
von Shanice92, 186

keine Dummen Kommentare sind hier kaum nicht möglich

man "steckt" Pferde nirgends rein. mal vorab.

einzelhaltung ist blöd genau Legebatterie mit 2 Pferden auf 3x3 ist genau so doof, gehen tut es natürlich, bei einer Offenstallhaltung ist es zwar auch eng aber noch können sie sich da aus dem Weg gehen, aber eine einfache Box? Die armen dinger können sich doch garnicht aus dem Weg gehen und sich im worst case zu Tode kloppen

Kommentar von Schumi16 ,

Das stecken war ironisch gemeint. Mein Gott.

Kommentar von Shanice92 ,

das ist die einzige bemerkung von mir auf die du nicht hättest eingehen müssen

Kommentar von Spiky2008 ,

Wieso ist es in einem Offenstall eng? Die Weide sollte so groß sein, dass sich die Tiere auch aus dem Weg gehen können.

Kommentar von Shanice92 ,

Richtig  lesen, so eine kleine box IN einem offenstall ist zwar auch eng das eng ist auf die box bezogen nicht auf einen offenstall allgemein... die box an sich wird ja nicht gröser wenn de ne weide dranbaust

Antwort
von LyciaKarma, 124

Keine dummen Kommentare? Sorry, aber das ist ne dumme Frage..  

Da kommt man auch drauf, wenn man mal nachdenkt.  

Schon ein Pferd alleine kann sich in so einer Box kaum drehen.. zwei Pferde gehen gar nicht. 

Stell die Pferde lieber in einen Offenstall.

Antwort
von Viowow, 146

schwer, bei so einer frage keinen dummen komentar zu schreiben....
3×3 meter...da würde ich nichtmal ein minishetty drin halten... also: nein!

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Pferde, 159

Nein, weil das ist Ständerhaltung und Ständerhaltung ist verboten.

Kommentar von Falkenpost ,

Hallo!

Diese Aussage ist schlicht falsch.

Gruß
Falke

Kommentar von friesennarr ,

Warum? Zwei Pferde in einer Box können sich nur noch um sich selbst drehen. Sie stehen zwar nicht fest an einem Ort, haben aber genausowenig Bewegungsfreiheit wie in einem Ständer.

Auch wenn dir meine Aussage nicht geflällt, ist es so n.m.M.

Und fallst du meinst Ständerhaltung sei noch erlaubt, dann irrst du - sie ist nicht mehr erlaubt.

Kommentar von Falkenpost ,

Weil es sich hier nicht um Ständerhaltung handelt. Ganz einfach! Dein Statement mag zwar inhaltlich richtig sein, hat aber mit der Ausgangsfrage 0,0 zu tun.

http://www.tierschutzbund.de/information/hintergrund/heimtiere/pferde/anbindehal...

Kommentar von friesennarr ,

Was hat meine Sichtweise der Dinge mit einem dem Gesetz zu tun - für mich ist das wie Ständerhaltung, weil die Pferde sich nicht mehr bewegen können.

Wenn du es anders siehst, steht es dir offen eine Meinung zu schreiben. Anstatt deinem Statement:

Diese Aussage ist schlicht falsch.

Weil für mich ist diese Aussage die ich gemacht habe nicht falsch.

In meinen Augen ist jede Boxenhaltung eine "Ständerhaltung" weil die Pferde stehen da nur drin. Jetzt verstanden?



Kommentar von Falkenpost ,

Eine Ständerhaltung ist nicht identisch mit einer Boxenhaltung. Ganz einfach! Daher ist deine Aussage im Zusammenhang mit der Ausgangsfrage falsch.

Kommentar von friesennarr ,

Na und? So wie tausende andere Antworten bei GF auch. Grüßel

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten