Frage von nummer12345678, 5

Kann ich (17, männlich) ohne vorher eine Kampfsport Art gemacht zu haben einen Probetraining in MMA machen?

Antwort
von Mephiston13, 3

ja klar, jeder fängt an. aber es hilft nebenbei oder vorher einen anderen kampfsport (boxen, muay thai, tkd oder bjj) gemacht zu haben, da du sonst alles auf einmal lernen musst und so es vielleicht schwieriger findest. ich hab vor meinem anfang in mma lange boxen gemacht, die tritte habe ich mir selbst beigebracht, so brauchte ich nur noch den aspekt des takedowns/takedowndefense und des grapplings zu lernen.

Antwort
von 3runex, 3

Aber sicher. Du wirst beim ersten Training nicht gleich in den Käfig geworfen.

Kommentar von nummer12345678 ,

Ich will so schnell wie möglich in den Käfig. Ich habe aber gehört das die Leute die mit MMA anfangen vorher schon kampfsport  erfahrung hatten

Kommentar von 3runex ,

Bei vielen ist es so, dass sie eine primäre Kampfsportart beherrschen (da MMA ja nur eine Mischung aus vielen ist). Die haben dann halt entweder Kickboxen oder BJJ oder ähnliches vorher schon gemacht. Wenn du es mit dem MMA wirklich ernst meinst und auch auf Meisterschaften etc. gehen willst, dann würde ich persönlich eher empfehlen mit einem Boxsport zu beginnen. (Boxen, Kickboxen, Muay Thai etc.).

Kommentar von nummer12345678 ,

Ok. Dann beginne ich mit Kickboxen. Wann kann ich dann zum MMA wechseln?

Kommentar von 3runex ,

Dann wenn du dich bereit fühlst bzw. Lust hast. 2-3 Jahre fände ich persönlich schon gut.

Kommentar von nummer12345678 ,

oha! dann bin ich ja 19-20. Reicht nicht 6 Monate bis 1 jahr

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten