Frage von sophia175, 58

kann ich 10 Kilo in 6 Wochen abnehmen und wie am besten?

Hey, ich w/16 wiege 62 Kilo und bin ungefähr 1,64-1,65 m groß, ich würde in den nächsten sechs/sieben Wochen gerne zehn Kilo abnehmen um auf 52 Kilo zu Kommen, wie erreiche ich das am effektivsten? Ich dachte alle zwei Tage eine halbe Stunde joggen und eine Ernährungsumstellung, was esse ich am besten und was sollte ich meiden? LG

Antwort
von TylerDurden11, 18

Ja, man kann in 6 Wochen 10 Kilo Gewicht verlieren. Aber das hat dann nichts mehr mit gesunden abnehmen zu tun. Ich frag mich immer wieder wie man auf so Idee kommen kann?

Dein Körper legt Körperfett als Notration an, falls er in einer Krise kommt und einen längeren Zeitraum keine Nahrung bekommt und er das Fett zu überleben brauchst. Wenn du tatsächlich in 6 Wochen 10 Kilo verlieren willst, musst du deinen Körper einen Zustand versetzen in dem er eigentlich um sein Leben kämpft und das völlig ohne Not. 

Vor allem hat dein Körper gar nicht so übermäßig viel Fettreserven. Dein Körperfettanteil liegt vermutlich bei circa 15%, was völlig normal und in Ordnung ist. Bei diesem Wert ist eh sehr schwierig noch weiter größere Mengen zu verlieren. Gehe eher mal davon aus, dass du gesund bei deinen Werten circa 200 Gramm pro Woche verlieren kannst. 

Wenn du tatsächlich Gewicht verlieren willst und das auf ne gesunde Art und weiße, dann achte darauf, dass du in den 8 Woche nur noch so viel Zucker zu dir nimmst wie dein Körper braucht. Die meisten Menschen nehmen das 8 bis 10fache zu sich.

Antwort
von Wonnepoppen, 42

Wieso willst du auf 52 kg kommen, das ist total unnötig!

Iß ganz normal, das mit dem joggen ist in Ordnung u. trinke genügend!

Antwort
von Zuckermaus99, 24

Um 1kg Fett abzunehmen musst du 7000kcal einsparen. Für 10kg sind das ganze 70000. 

Dein Grundumsatz beträgt täglich etwa 1500kcal. Deinen Gesamtumsatz kann man, ohne dich zu kennen, nicht so einfach ausrechnen. Er wird etwa um die 2500kcal sein.

Basierend auf diesen Werten müsstest du nun in den 6 Wochen täglich etwa 833,33kcal zu dir nehmen, um dein Ziel zu erreichen. Damit solltest du auch deinen Nährstoff-, und Vitaminbedarf decken können. Bis hier hin ohne Sport gerechnet.

Wenn du regelmäßig Sport machst, nicht nur Ausdauersport, sondern auch Kraftsport, dann baust du Muskeln auf, dein Tagesbedarf ist größer und du könntest somit mehr zu dir nehmen. 

Grundsätzlich kannst du essen, was du möchtest, denn es gibt kein Essen, das dick macht. Es kommt immer auf die Menge an. Empfehlenswert sind große Mengen an Gemüse. Das ist sehr kalorienarm und du könntest dich an den großen Mengen mehr als satt essen, ohne dass du zu viele kcal konsumierst. 

So viel dazu. Ich glaube nämlich nicht, dass du wirklich abnehmen müsstest. Dein Gewicht liegt, zumindest laut BMI Rechner, im Normalbereich und du solltest zwischen 48kg und 68kg wiegen. Ein besserer Maßstab ist der WHR-Rechner oder die Berechnung des Körperfettanteils, denn der BMI ist meist zu großzügig, was Normalgewicht betrifft. 

Ich glaube, es würde vollkommen ausreichen, wenn du deinen Körper trainierst und somit formst, denn eine Gewichtsreduktion führt nicht immer zu einer guten Figur. 

PS: Der Jojo-Effekt ist übrigens Blödsinn. Wenn du nach einer Diät dich entsprechend deines neuen Gewichtes ernährst, also nur so viel zu dir nimmst wie du nach der Diät wirklich benötigst, dann wirst du nicht zunehmen.


Kommentar von Pangaea ,
Der Jojo-Effekt ist übrigens Blödsinn

Ach ja? Erzähl das mal den Menschen, die nach einer radikalen Gewichtsabnahme trotz normaler Ernährung alles wieder zugenommen haben. Sie sind wieder genauso dick wie vor der Diät, obwohl sie deutlich weniger essen können. Toller Erfolg.

http://www.nytimes.com/2016/05/02/health/biggest-loser-weight-loss.html?_r=1

Kommentar von Zuckermaus99 ,

Eine sehr seriöse, wissenschaftliche Quelle *hust* 

Es gibt genügend Onlinerechner bzw. Apps, die dir deinen Kalorienbedarf ausrechnen. Vorherige Diäten oder der böse "schlechte Stoffwechsel/die Gene" sind irrelevant. Wenn man nicht mehr konsumiert als man verbraucht, nimmt man auch nicht zu. 

Allerdings verschätzen nur die wenigsten Menschen ihre tatsächlich konsumierten Kalorien richtig ein. Personen, die abnehmen möchten, unterschätzen und Personen, die zunehmen möchten überschätzen ihre Zufuhr. Daher sollte man dann, wenn man wirklich abnehmen möchte oder gar muss, und man es nicht anders schaffte, alles, was man konsumiert, genau abwiegen, die exakten kcal-Zahlen aufschreiben und für jeweils eine Woche zusammenrechnen. 

Es liegt also an der Wahrnehmung und daran, dass man dazu neigt, sich nach einer Diät so wie vorher zu ernähren, was absolut falsch ist, da der Körper jetzt andere Mengen benötigt. Er wird also wieder dahin "zurückgehen", wo die Kcalzufuhr ihn hinführt. Dazu gibt es auch viele Studien. 

Dir würde ich das Buch "Fettlogik überwinden" von Nadja Hermann empfehlen. Sie wog selbst einmal 150kg und glaubte solche Mythen wie z.B. den Jojo-Effekt oder dass die Gene am Gewicht Schuld seien. In dem Buch wird auch auf verlässliche Studien verwiesen und nicht auf die Brigitte etc. Und auch in meiner Familie habe ich Verwandte, die schon viel Gewicht erfolgreich verloren haben, ganz ohne Jojo-Effekt. 

PS: Der Stoffwechsel sind Herz, Gehirnfunktion, Organe, Wärmeregulation, Muskel-und Fettmasse, sowie die tägliche Bewegung. Er wird nicht heruntergefahren, nur weil man z.B. mal nicht frühstückt. Es wäre ja auch Blödsinn, lebenswichtige Organe auszuschalten, nur um die "wichtige" Fettmasse zu erhalten.

Antwort
von putzfee1, 24

Erstens mal bist du normalgewichtig und brauchst gar nicht abzunehmen, und zweitens sollte man für 10 kg Gewichtsabnahme eher 20 Wochen als 6 Wochen rechnen. Zumindest wenn man hinterher nicht das ganze Gewicht durch den Jojo-Effekt wieder drauf haben will.

Antwort
von glaubeesnicht, 32

Du hast Normalgewicht! Da nimmst du nicht 10 kg in 6 Wochen ab, auch nicht mit Joggen und Ernährungsumstellung.

Antwort
von Alessandro1999, 25

Éy ?

10 Kg in fast 1 Monat, ich glaub bei dir stimmt was nicht.

Du bist für ein Mädchen genau auf dem richtigen Gewicht.

Nicht möglich ohne Gesundheitlichen folgen !

Antwort
von anaandmia, 32

Gar nicht ! In 6 Wochen, ist eine abnahme von mehr als 3kg ungesund.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten