Frage von Truffaldino, 66

Kann google mich zwingen, einzuwilligen?

Hallo Leute - ich fühle mich von google dazu gedrängt, eine Einwilligungserklärung zu akzeptieren (Cookies setzen, etc.). Da steht aber auch etwas scheinheilig, ich könne die Einwilligung jederzeit widerrufen. Warum sie denn überhaupt geben? Ich muss immer wieder mit dem Cleaner drüber und neustarten, aber das Fenster erscheint nach ein paar Tagen wieder. Was soll ich tun? Das Problem habe ich mit dem Fox, den ich standardmäßig benutze, wenn ich über den Explorer gehe, bekommeich bing, das ich kaum kenne.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von UweKeim, 66

Ab Oktober läuft das Gesetz, dass jede Website (die Cookies verwendet) den Besucher darauf aufmerksam machen muss, dass diese Website Cookies verwendet und man muss Ok klicken um dies zu akzeptieren. Wenn du dein Cleaner startest, löscht du sozusagen, dass du akzeptiert hast und musst es dann nochmal tun. 

Kommentar von Truffaldino ,

Ich habe nichts akzeptiert! Aber nach dem Cleaner war die Aufforderung für ein paar Tage weg.

Antwort
von Rtothem, 52

Bing ist wie Google,nur von Microsoft. Ist im Grunde egal welchen du benuzt. Du kannst in jeden Browser einstellen ewas du benutzten willst.

Antwort
von Rtothem, 18

Die ganze Cookie sch*** sind nur vörmlichkeiten. Google überwacht dich ganz anders. Lad dir ghostery oder so ,das hält das meiste fern.

Antwort
von baindl, 57

Dazu sind Google, bzw. die Websitebetreiber, in der EU verpflichtet.

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/netzwirtschaft/google-will-cookie-warnhinw...

Das kann man nicht ausblenden und vermeiden.

Antwort
von Punxsu, 51

Wann bekommst du die Aufforderung zur Einwilligung? Welchen Google Dienst willst du denn nutzen? Verstehe dein Problem nicht so ganz. Wenn du mit Google nichts anfangen kannst oder willst dann nutze einen anderen Dienst. Wenn du ein Google Produkt nutzen willst, wirst du wohl auch einwilligen müssen.

Antwort
von danitom, 63

Ich kann mir nicht vorstellen, dass dies wirklich von Google aus geht, ist eher eine Fälschung. Solche Mails usw. gehen ja täglich durch die Computer.

In solchen Fällen schreibe ich die Firmen - hier Google - direkt an, frage nach ob die Mail vor dort stammt und schicke im Anhang auch diese Aufforderung mit.

Bei mir ist bis jetzt alles negativ ausgegangen, denn es handelte sich immer um Fälschungen.

Kommentar von baindl ,

Es geht um Cookies, nicht um Mails.

Kommentar von Rtothem ,

du hast geschrieben das ein Fenster aufgeht. eigentlich kommt nur ein kleiner Balken im Browser. das Fenster meint er ist fake.

Kommentar von Truffaldino ,

Danke, das werde ich tun. Habs nämlich langsam satt! Und was soll diese scheinheilige Beschwichtigung, man könne von der Einwilligung jederzeit zurücktreten? Warum denn überhaupt ersteinwilligen. Dubios! Hast du ne mail-Adresse von google?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community