Frage von Schassel, 145

Kann Gefühle nicht ordnen. Ex zurück ja oder nein?

Ich bin letztlich zu dem Entschluss gekommen hier mal um Rat zu fragen, da die Situation zu speziell ist als das ich mir durch ähnliche Beiträge Hilfe suchen kann. Es begann letztes Jahr im September. Ich litt von einer Sekunde auf die andere wieder an einer schweren Depression (Meds zu schnell abgesetzt). Ich lebte mit meiner Freundin (nun ex) zusammen und das hat unsere Beziehung auf eine harte Probe gestellt. Sie hat immer versucht für mich da zu sein war aber letztlich absolut überfordert. Ich litt unter starken verlusstängsten konnte aber gleichzeitig keine Liebe mehr empfinden, es war die Hölle und ich wusste nicht mehr was ich tun soll. Ich beschloss also in eine Klinik zu gehen und blieb dort 5 Wochen. Parallel dazu ging es meiner ex sehr sehr schlecht. Sie leidet unter Magersucht welche sie immer sehr gut im Griff hatte doch sie wurde rückfällig. Als ich aus der Klinik zurückkam war sie total verändert, gab mir für alles die Schuld und bat mich um eine Pause. Ich war sehr verletzt doch ich gan ihr die Zeit. Sie zog zu Ihrer besten Freundin und naja wie man es sich denken kann war dies der Anfang vom Ende. Ich bekam mit, dass sie während der Pause jmd. anderen getroffen hat. Sie beteuerte zwar sie seien nur Freunde jedoch wollte die andere Person schnell mehr. Meine ex sagte zu mir der Kontakt täte ihr gut aber sie könne sich mit besagter Person nichts ernstes vorstellen da sie immer nur mich wollte und will. Es zog sich weitere Tage weitere verzweifelte Gespräche doch dann sahen wir beide ein das wir das nicht weiter machen können und beendeten das ganze. Es war zunächst eine Erleichterung, da ich nun endlich gesund werden konnte und die Belastung weg war. Sie war nämlich vollkommen verändert, unberechenbar, selbstzerstörerisch und verletzend. Nun sind wir einen Monat getrennt und sie suchte zur mir wieder den Kontakt, da sie mich sehr vermisst. Mir geht es mittlerweile besser ich lebe mein Leben und bekomm alles wieder einigermaßen auf die Reihe. Sie hat wieder ein paar Kilos zugenommen aber sie hat trotzdem beschlossen nun auch in eine Klinik zu gehen um sich helfen zu lassen, was ich wirklich sehr gut finde. Ich merke jedoch an ihren Nachrichten, dass sie uns noch nicht aufgegeben hat und das sie ihre Fehler bereut und hofft das wir nochmal eine Chance haben. Ich weiß ehrlich gesagt nicht was ich tun soll... Unsere Beziehung war bevor ich so schlimm krank wurde wirklich wunderschön ich habe mich mit einem Menschen noch nie so wohl gefühlt. Man muss dazu sagen das wir beide 22 sind also noch sehr unerfahren... Wir waren beide mit der Krankheit überfordert und haben Fehler gemacht. Einerseits sehne ich mich nach ihr und nach der schönen Zeit doch andererseits ist so viel passiert und ich bin immernoch sehr verletzt. Ich muss jeden Tag an sie denken... Jedoch sind diese Gedanken noch immer schmerzvoll. Ich habe Angst wenn ich mich wieder auf sie einlasse wieder so zu fühlen wie während der Krankheit. Hoffe mir kann jemand helfen.

Antwort
von Turbomann, 34

@ Schassel

Zuerst mal eine kleine Bitte an dich: bitte baue bei deinem nächsten Posting ein paar Sätze ein, Tut den Augen nicht so weh, danke.

Deine Gefühle wirst du wohl erst nach einer Weile einordnen können, wenn ihr mal für länger getrennt seid.

Ihr seid zwei Personen, wo jeder von euch mit sich und seinen psychischen Problemen zu kämpfen hat. Entweder ihr puscht euch gegenseitig hoch oder ihr zieht euch runter.

Normalerweise bräuchte jemand der unter den Sachen leidet, eine Person die in der Lage ist, ihn aufzumuntern und ihn zu unterstützen. Beide seid ihr überfordert mit dem anderen seinen Problemen. Wenn man selber mit sich zu tun hat, dann findet man in der Regel kaum die Kraft sich noch um die Probleme des andere zu kümmern. Was der Partner aber eigentlich erwartet und auch - bis zu einem gewissen Grad - erwarten kann.

Wenn du dich wieder darauf einlässt dann könnte es dir wieder so gehen. Du wirst Gemeinsamkeiten vermissen, vieles vertrautes und vieles kann auch Gewohnheit geworden sein. Oder ihr seid beides Menschen, die nicht fähig sind, alleine zu sein, das gibt es auch.

Die Entscheidung können dir andere Menschen nicht abnehmen, irgendwann musst du trotz deiner Krankheit damit klarkommen, dein Leben selbst in die Hand zu nehmen und wenn nötig, auch alleine.

Deine Ex muss schauen, wie sie ihr Leben hinbekommt und dafür gibt es genügend Hilfe, auch Ärztliche und du schaffst das auch. Alles andere wäre für mich nur aufgewärmte Suppe und die schmeckt mit der Zeit immer weniger, je öfters sie aufgewärmt wird.

Antwort
von pilot350, 38

Deine EX soll erst einmal die Therapie hinter sich bringen. Ihr lauft Gefahr, dass der eine den anderen wieder runter zieht. Du kannst sie nicht therapieren und sie soll sich auf die Therapie einlassen und alles tun was ihre Therapeuten planen. Wenn sie also zusätzlich traurig ist weil sie nicht bei Dir sein kann, ist es für den Erfolg der Therapie nicht zu empfehlen jetzt wieder von vorne anfangen zu wollen. Danach mal sehen wie es ihr geht. Ich würde es nicht tun.

Antwort
von Ostsee1982, 12

Ich finde, dass ihr ohnehin spezielle aber vorallem schwierige Voraussetzungen hattet. Sie magersüchtig, du mit schweren Depressionen was vermutlich in Intervallen kommt und geht aber gerade in belastenden Situationen wieder zum Vorschein kommt. Selbst wenn ihr beide wieder eine Beziehung miteinander eingehen würdet ist ja nicht auszuschließen, dass es einem von beiden irgendwann wieder schlechter geht und dann steht ihr wieder vor demselben Problem wie auch schon beim ersten Versuch. Abstand zu halten klärt die Schwierigkeiten nicht und denke, dass es vermutlich besser wäre getrennte Wege zu gehen und auch so zu belassen.

Antwort
von BoombaGum, 47

Grundsätzlich kann man sagen, Ex bleibt ex. Hier ist es, wie du schon selbst gesagt hast sehr speziell.
Das das Problem hier von psychischer Natur stammt ist keine Frage.
Wie kannst du das händeln? Leichter gesagt als getan.
Du hast deine Krankheit so gut es ging überwunden. Du musst dir jedoch selbst sicher sein das du wieder fit bist und nicht Rückfällig wirst. Du sagtest es sei wegen den Medikamenten gewesen, welche du zu schnell abgesetzt hast. Wenn das daher kam, sollte es nicht wieder auftreten, denn von dir selbst kam es ja nicht in dem Sinne (hoffe du weißt was ich meine).
Deine Ex-Freundin will für Ihre Magersucht in eine Klinik. Hilf ihr. Wenn Sie wirklich noch den Eindruck vermittelt das sie dich ernsthaft zurück will (Betonung liegt auf ernsthaft), dann unterstütze sie. Aber als Freund!!! Wenn ihr das geschafft habt könnt ihr euch wieder eurer Beziehung widmen, versucht es beide anzugehen. Nicht nur von einer Seite, mach ihr den Vorschlag, sie wird mit Freude reagieren wenn sie so denkt wie du es beschrieben hast.
Wenn du so glücklich mit ihr warst dann halt dir das vor Augen und baut darauf wieder auf. Habt ihr einmal das alles verarbeitet dann könnt ihr die Beziehung wieder aufnehmen, hier gab es schließlich spezielle Gründe. Nicht weil jemand betrogen wurde oder irgendwas anderes.
Bist du dir deiner Gefühle sicher? Dann geh es an.

Viel Glück 🍀

Kommentar von Schassel ,

Ich habe auch beschlossen ihr freundschaftlich beizustehen. Zu mehr bin ich auch noch gar nicht bereit bzw. durch meine verwirrten Gefühle auch gar nicht in der Lage. Das ist eben auch mein Problem ich kann meine Gefühle nicht deuten. Da ist viel Angst, Schmerz aber auch Sehnsucht. 

Kommentar von BoombaGum ,

Mila und New haben es noch ganz gut beschrieben das betrifft die eher negative Seite. Lass dir zeit und warte ab bis sich deine Gefühle gerichtet haben ich kann nicht in deinen Kopf gucken :(

Antwort
von Mila0301, 35

Natürlich hast du noch Gefühle für sie das ist nach einer längeren Zeit normal. Und es bleiben komischerweise nur die positiven sachen im Gedächtnis. Aber ich finde, du solltest erstmal versuchen dein eigenes Leben zu ordnen und in die richtige Bahn zu lenken, denn sonst besteht die Gefahr, dass das ganze wieder in die gewohnte Bahn der Probleme gerät. Außerdem glaube ich, dass es auf die Dauer sowieso nicht mehr gutgehen wird, da schon viel passiert ist.

Versuche erstmal an dich und deine Gesundheit zu denken, mach Sachen, die dir gut tun. Alles andere kommt dann von selbst!

Antwort
von violatedsoul, 29

In meinen Augen solltet ihr Beide erst mal eure Krankheiten so beherrschen lernen, dass ihr nicht bei jedem Luftzug wieder umfallt, ungeachtet einer Beziehung oder nicht.

Was eure Gefühle angeht, solltet ihr nicht zusammen sein, weil ihr Angst habt, alleine zu sein oder euch einredet, ohne den anderen nicht zu können, sondern weil es da was Echtes gibt, dass es euch auch in problematischen Situationen nicht auseinander- und in andere Arme treibt.

Antwort
von weristdennda, 15

Lass dir Zeit, das ist das Wichtigste jetzt, könnte ich mir vorstellen. Was Verletzungen angeht: es ist wichtig sie zu verarbeiten. Sie sollten nicht deiner Zukunft mit - vielleicht - deiner Traumfrau oder auch anderen Frauen im Wege stehen. Was brauchst du, um deine Verletzungen zu verarbeiten? Fühl mal genau rein und sorge dann entsprechend für dich. Z. B. habe ich mal von einem Paar gehört, da war nach dem Fremdgehen eines Partners ein Seitensprung des anderen Partners nötig, um wieder auf Augenhöhe zu kommen. Ich wünsche dir alles Gute und drücke dir die Daumen, dass du eine gute Lösung für dich findest. Weristdennda

Antwort
von New342, 27

Ich finde es immer schwierig eine einmal beendete Beziehung wieder anzufangen. Ihr habt geredet und seid damals zum Entschluss gekommen, euch zu trennen. Das wird seinen Grund gehabt haben.

Zudem schreibst du, dass es dir nach der Trennung sehr gut ging, es klingt etwas nach einer "Befreiung", also warum wieder zurück? Es ging doch ohne sie! 

Außerdem seh ich die gefahr, dass ihr euch krankheitsmäßig eher schadet.

Letztlich musst du auf deine Gefühle hören. Sonst bereust du deine Entscheidung irgendwann. Aber denk auch darüber nach, ob dir die Beziehung zu ihr gut tut.

Antwort
von Miumi, 44

"das sie ihre fehler bereuht hat" wie sieht es aus mit deinen fehlern? Sie hat dich ja nicht grundlos verlassen, oder?
Ich hatte auch depressionen, hatte viel streit mit meinem freund. Doch wir haben beide unsere fehler eingesehen, beide etwas geändert und uns die Beschwerden des anderen zu herzen genommen. Man sollte sowas nicht aufgeben.
Und ich denke, da ihr so richtig getrennt seid, mit auszug der Partnerin, wenig Kontakt und das sie sich sogar schon mit anderen trifft, das bedeutet das sie eure Beziehung nicht mehr so ernst nimmt wie du! einmal ex, immer ex.

Kommentar von Schassel ,

Ja ich habe auch viele Fehler gemacht diese aber auch eingesehen und ich arbeite jeden Tag daran mich zu bessern. Seid einer Woche haben wir eigentlich relativ viel Kontakt und da meinte sie auch zu mir, dass sie mich noch liebt also so einseitig ist das gar nicht. Ich hingegen kann nicht sagen ob ich sie noch liebe weil ich einfach vollkommen verwirrt bin und eben noch sehr verletzt. 

Kommentar von Miumi ,

ja das glaube ich dir. wäre ich auch an deiner stelle! vllt wirklich nochmal mit ihr das Gespräch suchen. aber die Tatsache das sie sich mit nem anderen getroffen hat macht mich wirklich stutzig. ich denke bei mir wäre es ziemlich erledigt

Antwort
von dennis601, 22

Niemand kann dir helfen - leider.

Ich finde ein paar vage Parallelen, wenn ich deinen Text so lese.. und ganz ehrlich kann dir da wohl nur helfen, auf dein Inneres zu hören.

Das ist nicht immer rational zu erklären oder zu greifen.

Wenn du für dich spürst, dass da mehr ist und das es schön sein kann.. dann geb euch eine zweite Chance.
Es kann ja auch z.B. jeder noch in seiner eigenen Wohnung bleiben.
Ein Rückzugsort halt. Fernab der gemeinsamen vier Wände. Das kann vlt. unterstützend wirken.. muss natürlich nicht.

Ich kann diese "aufgewärmt schmeckt nicht" oder "wieso sollte es beim zweiten mal besser laufen" nicht mehr lesen - das ist halt dummes außenstehendes.

Ihr müsst euch eurer "Fehler" bewusst werden.. kann die jeder soweit abstellen bzw. gibts nen Kompromiss mit dem beiden einverstanden sind?
Am besten dann jetzt alles aussprechen.. im Grunde kann es ja nicht schlimmer werden als jetzt.

Wünsche euch alles Gute, und dass ihr gesund bleibt

Antwort
von alicar, 29

Ums kurz zu machen: Einmal Ex, immer Ex. Das aufzuwärmen ändert auf Dauer auch nichts.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community