Frage von funnytimeyolo, 49

Kann Friseur mich verklagen (Haare schrott)?

Ich war damals beim Friseur wegen einer neuen Haarfarbe. ( ist die mutter von ner lockeren Freundin, welche sich selbstständig gemacht hat) nur leider kam echt nicht das dabei raus, was ich mir vorgstellt hatte. 1 blond und zweitens voll fleckig😥 überall so komische Balken. Naja war auf jeden Fall mega unzufrieden. Hatte zum Glück damals das Geld vergessen. Schulde es ihr aber immer noch 😅 hab ständig ne Ausrede erfunden warum sie's bis heute ned hat😂 mal war ich zwischenzeitlich im urlaub, dann krank, ein weiteres Mal habe ich es durch den täglichen Arbeitsstress völlig vergessen....😂😂😂😂 und ja. Ich habe echt überhaupt keinen Bock das zu zahlen. Sah wie gesagt mega schlimm aus. Zum glück habe ich es bei einem anderen Friseur wieder korrigieren lassen. Jetzt sind sie auch schön haselnuss braun. Selbst er sagte, dass es schlimm aussah und das muss schon was heissen.😂 Vor allem gehts um 140 eur. Man sieht von ihrem "kunstwerk" eh nichts mehr. Meine haare waren viel zu kurz + die farbe völlig versaut. Alle dachten das ich im blauen zustand an meinen haaren rum experimentiert habe.

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Rechtsfrage. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von FlyingCarpet, 39

Ja, da der Schaden sofort sichtbar war, hättest Du auch sofort reklamieren müssen.

Antwort
von dresanne, 45

Da hast Du Dich aber besonders dumm verhalten. Du hättest dort vor Ort sagen müssen, dass Du für eine Pfuscharbeit nicht bezahlst und aussagekräftige Fotos machen von Dir und den Haaren. Sich drum drücken und zu einem anderen Friseur gehen, war überhaupt nicht gut. Wenn sie jetzt die Zahlung einklagt, wird es viel teurer für Dich und Du hast nichtmal mehr Beweise (die verpfuschten Haare).

Antwort
von Eiszeitw, 46

Das hört sich danach an dass du nur nicht bezahlen willst und deshalb die Frisur und Farbe schlecht redest. Hättest auf Nachbesserung bestehen sollen. Du hast die Leistung erhalten und musst sie auch bezahlen.

Expertenantwort
von Andreas Schubert, Haarpflege-Experte, 22

Hoffentlich holt sie sich das Geld, das ihr zusteht, zur Not auch noch mit rechtlicher Hilfe.

"Hatte zum Glück das Geld vergessen" und Deine restlichen Texte wären für sie dann auch ideal, um es ihrem Anwalt vorzulegen.

Du hast eine Dienstleistung in Anspruch genommen und beklagst Dich jetzt, lange nach einer möglichen Reklamationsfrist und mit bereits von einer anderen Person verändertem Resultat der Arbeit, über ein Färbe-Ergebnis, welches Dir nicht gefallen hat?  Wie krank ist das denn.

Als diese Friseurin mit Deinen Haaren fertig war, hast Du doch schon im Spiegel gesehen, dass es nicht das gewünschte Ergebnis war. In diesem Moment macht man den Mund auf und bespricht das mit der Friseurin, denn sie hat das recht auf Nachbesserung im Falle der Unzufriedenheit  . ..   ebenso wie das Recht auf Bezahlung.

Es sollte endlich mal ein Gesetz gegen das Verarschen von Dienstleistern geben, damit dumme Menschen wie Du mit solchen Aktionen nicht ungeschoren davon kommen.

Selbst wenn Du erst zu Hause bemerkt hättest, dass Du mit Dem Ergebnis auf Deinem Kopf unzufrieden bist, hättest Du spätestens dann die Friseurin anrufen oder besuchen sollen und das Ergebnis reklamieren.

DU hast jetzt, mit der Farbkorrektur durch einen anderen Friseur, keine Rechte mehr ... die Friseurin schon.

Solltest vielleicht auch mal generell Deine Lebensphilosophie/-ideologie überdenken. Sich durchs Leben schnorren und andere bescheißen kann eine Weile funktionieren  .... Freunde macht man sich damit keine.

Antwort
von TreudoofeTomate, 49

Warum sollte dich der Frisör verklagen, du hast ihm doch nichts getan.

Kommentar von funnytimeyolo ,

Ja, aber nicht gezahlt.

Kommentar von wowcow007 ,

Dann schon :D war ja ne Dienstleistung, welche die Frisörin bezahlt bekommen will. Du musst ja so gesehen die Farbe und das ganze drum und dran bezahlen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community