Frage von erimi, 51

kann ex mann Kinder entziehen weil ich mit einem freigänger zusammen bin?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo erimi,

Schau mal bitte hier:
Sorgerecht Rechtsstreit

Antwort
von Menuett, 28

Nein, das kann er nicht, das würde nicht mal ein Gericht mitmachen.

Eine Ausnahme würde gelten, wenn der Freigänger wegen Kindesmißhandlung oder -mißbrauch verurteilt wäre.

Kommentar von phantasma1 ,

meinst du sowas hätte freigang?

Kommentar von Menuett ,

Ja, auch die bekommen Freigang, wenn sie sich in der Vollzugsanstalt gut benehmen.

Und leider bekommen solche beileibe nicht immer Sicherheitsverwahrung.

Kommentar von phantasma1 ,

sowas steht unter beobachtung und in schlimmen fällen bekommt es was gespritzt, damit es nichts sexuell fühlt. ist aber auch egal. wenn der vater der meinung ist das mutti besorgniserregenden unsinn anfängt, dann kann er das kind einbehalten und bei gericht anträge stellen.

Kommentar von Menuett ,

Die dann abgelehnt werden.

Ich muß solche Fälle beobachten und leider leider geht das nicht so einfach, wie Du Dir das vorstellst.

Eine medimendikatösen Behandlung muß der Täter zustimmen - plus sie kann durch andere Medikamente wieder ausgehebelt werden.

Antwort
von HerrDegen, 36

Eigenmächtig auf keinen Fall. Er kann aber dem Jugendamt die Situation mitteilen und verlangen, dass geprüft wird ob durch deine Beziehung eine "Gefahr für das Kindeswohl" besteht.

Kommentar von Menuett ,

Nicht mal das.

Dazu müßte der Freigänger Kinder mißbraucht haben.

Kommentar von phantasma1 ,

och mörder reichen doch schon. die sitzen nicht lange.

Antwort
von gnarr, 2

das kann er über einen antrag vor gericht mit sehr guter begründung.

Antwort
von geiermeier1, 3

ja das kann der exmann.

Antwort
von phantasma1, 23

wenn dein exmann die kinder haben will, weil er denkt das du kein guter umgang bist, dann kann er das gern einklagen oder die kinder zu sich holen und dann klagen.

ich würde mir auch gedanken machen um das wohl meiner kinder, wenn der betreuende elternteil umgang mit knastologen führt.

Kommentar von martinzuhause ,

"oder die kinder zu sich holen und dann klagen."

das kann er erst mal nicht. er darf erst klagen und wenn er dann recht bekommt die kinder zu sich holen.

ansonsten kann er eine akute kindeswohlgefährdung dem jugewndamt melden.

die würden dann prüfen ob es stimmt und erst dann die kinder in obhut nehmen-.

damit komen sie aber trotzdem erst mal nicht zum kindesvater. auch da wird erst mal geprüft was für die kinder das beste ist

Kommentar von phantasma1 ,

da liegst du falsch. in vielen fällen werden erst tatsachen geschaffen - umgang durchführen und in dem zeitraum fällt eine klage im eilverfahren, die vorher bereits vorbereitet wurde. es ist sicherlich nicht im sinne des kv, dass ein jugendamt irgendwelche kinder in obhut nimmt, wenn eltern vorhanden sind. es bedarf daher erstmal keiner prüfung und der vater muss nicht geprüft werden.

so läufts wenns zügig gehen soll. deine antwort ist also nicht korrekt.

Kommentar von Menuett ,

Nein, und wenn der Knasti in Bezug auf Kinder ein völlig harmloser Gesellle ist, dann kann der Vater da richtig Ärger bekommen, wenn er die Kinder einfach einbehält.

Kommentar von phantasma1 ,

in der regel bekommt er keinen ärger. umso länger sich das verfahren in die länge zieht nach dem einbehalten der kinder umso wahrscheinlicher ist das verbleiben der kids bei vati. gibt genügend bsp.

Kommentar von Menuett ,

Ich kenne da nicht eines.

Kommentar von martinzuhause ,

"es bedarf daher erstmal keiner prüfung und der vater muss nicht geprüft werden."

da muss immer sehr genau geprüft werden. das jugendamt darf da nur beraten oder die kinder in obhut nehmen. mehr nicht.

alles weitere kann dann nur ein gericht entscheiden - und zwar nach einer gründlichen prüfung.

wenn sich eltern streiten kommen da die wildesten anschuldigungen

Kommentar von phantasma1 ,

das gericht entscheidet aber nicht sofort und bis dahin holt vati sich die kids in obhut. das jugendamt nimmt niemanden in obhut und prüft auch nichts. dazu haben sie garkeine befugnisse. bis zur verhandlung entscheiden gerichte schon mal im voraus - meistens für den der ikind schon mal eingezogen hat. er wird schon gründe haben, wenn mutti der meinung ist sich mit kriminellem pack rumzutreiben.

Kommentar von Menuett ,

Wenn der wegen Betrug o.ä. sitzt, passiert da genau gar nichts.

Kommentar von phantasma1 ,

wenn vati das anders sieht, dann passiert dort sehr viel.

Kommentar von Menuett ,

Nein, dann passiert überhaupt nichts.

NULL passiert da.

Wir haben hier schon Schwierigkeiten verurteilte Pädophile von Müttern mit Kindern fernzuhalten.

Wenn der seine Strafe abgesessen hat und keine Sicherheitsverwahrung bekommen hat, gibt es keinen Grund, Umgang mit den Kindern von der Freundin zu verbieten.

Wir müssen hier um Erlaubnis fragen, wenn wir eine Mutter informieren wollen, dass ihr neues Herzblatt "vorher" lieber Kinder mochte.

Wegen Diebstahl, Betrug, Drogen usw. macht kein Richter irgendetwas.

Im Gegenteil, der redet von Resozialistation


Kommentar von geiermeier1 ,

es wird sehr viel passieren wenn der vater das will. er kann das kind im rahmen des gsr einbehalten oder gsr beantragen im eilverfahren und abr.

wenn er das vernünftig verpackt,kind auf seine seite bringtr in der zwischenzeit und einen guten anwalt, dann hat er die sache in sack und tüten. keine polizei holt das kind im laufenden verfahren irgendwo weg. er muss es nur gut vorbereiten. drum sollte die "mutter" sich überlegen mit welchen knastologen sie sich einlässt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten