Kann es überhaupt eine „ethische Bank“ in unserem Geldsystem geben?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Diese Frage kommt mir bekannt vor. Also außer der EZB erschafft (im Euroraum) keine Bank Geld aus dem Nichts. Mit dem ethischen ist das so eine Sache wie mit Antiquitäten. Man weiß nie, welchen Weg die mal genommen haben, bis sie beim Verkäufer gelandet sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nebularaza
20.01.2016, 21:10

Das stimmt nicht, sondern jede Bank, die Kredite vergibt, erzeugt Geld aus dem Nichts.

0

Ja, es kann. Es hat auch nichts mit dem Geldsystem zu tun.

Wenn Du es so propagierst, erklär doch mal, wie das mit der Geldschöpfung aus dem nichts so ist, wer bekommt das Geld ? Also wer ist nach dem Vorgang "reicher" als davor ?

Das was Du meinst ( aber wohl nicht ganz verstehst ) ist eher sowas wie "Vorfinanzierung der Wirtschaftsleistung". Da dies eine Grundvorraussetzung ist, dass es überhaupt sowas wie Wirtschaft gibt, halte ich das für grundethisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nebularaza
20.01.2016, 21:28

Bei der Kreditvergabe wird auf Knopfdruck neues Geld (Giralgeld) geschaffen. Dabei kommt es zu einer Erhöhung der Bilanzsumme der Bank, weil der Kreditbetrag gleichzeitig auf der Aktiv- wie auch auf der Passivseite eingetragen wird – die Geldmenge erhöht sich also. Und für die Kreditvergabe sind nichtmals Reserven der Bank oder Sparguthaben der anderen Kunden nötig. Lediglich die Auflage seitens der Nationalbankverordnung, dass die Mindestreserven im Mittel nicht unter 2.5% der Verbindlichkeiten der Bank fallen darf.

Buchhalterisch passiert dann Folgendes: Auf der Aktivseite der Bankbilanz wird der Kreditbetrag als Haben bzw. als Forderungen der Bank gegenüber dem Schuldner eingetragen. Gleichzeitig wird auf der Passivseite der Bankbilanz der gleiche Kreditbetrag als Verbindlichkeit bzw. als Schuld der Bank gegenüber dem Kunden eingetragen (Aktiva = Passiva). Und diese Schuld gegenüber dem Kunden ist gleichzeitig neu geschöpftes, kaufkräftiges Giralgeld über welches der Kunde nun verfügt. Damit kann er dann bargeldlos seine Rechnungen bezahlen. Und da Kredite schließlich auch die „ethischen Banken“ vergeben habe ich die Frage also gestellt.

0

Kommt darauf an, was du unter ethischer Bank verstehst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?