Frage von Lexus1206, 55

Kann es sein, wenn eine Katze (12) älter wird, kein Trockenfutter mehr verträgt?

Antwort
von Gingeroni, 21

Naja 12 ist ja noch nicht alt..
Aber ich glaube es kann trotzdem zu unverträglichkeiten kommen durch was auch immer.
Aber Trockenfutter ist eh nicht so der Hammer. Ich würds einfach weglassen.

Kommentar von Lexus1206 ,

Wie oft soll ich ihr dann Nassfutter hinstellen, 2x?

Kommentar von Gingeroni ,

musst du einfach mal ausprobieren. Meine eine kriegt aufgrund ihrer anatomie und zahnlosigkeit auch nassfutter und das steht rund um die uhr zur verfügung weil sie nur ab und zu mal nen haps isst. die andere bekommt ihr frischfleisch so zwei,dreimal täglich manchmal auch nur einmal an manchen Tagen auch garnix. Musst du mal beobachtdn wie sich das verhält.

Kommentar von Lexus1206 ,

OK danke.

Antwort
von Syntis, 10

Worin äußert sich das nicht Vertragen denn bei der Katze? Frisst sie es nur nicht mehr, oder schlingt sie es runter und erbricht sich bald darauf? Oder äußert sich das in der Konsistenz und / oder dem Geruch des Kots? Wurde bei der Katze schon mal der Zahnstein entfernt? Das hat meinen Katern sehr geholfen, da ihnen das anscheinend Schmerzen beim Kauen bereitet hat (einer hat es runter geschlungen und erbrochen, der andere hat einfach kaum noch gefressen, da ihm das Kauen wehtat und er nicht so gerne Nassfutter frisst). Manche Katzen haben eine bevorzugte Sorte (Trocken)Futter, andere überkommt irgendwann ein Rappel und sie fressen einfach ihr gewohntes Futter nicht mehr. Und natürlich sollte die Katze ausreichend Flüssigkeit aufnehmen. Bei Nassfutter oder Mäusen etc. nimmt sie ja automatisch Flüssigkeit mit dem Futter auf, was ja bei Trocken Futter nicht der Fall ist. Nierenprobleme und ggf. Verstopfungen können dann auftreten. Außerdem sollte möglichst wenig Getreide und kein Gluten im Trockenfutter sein, da Katzen dann gerne Durchfall bekommen. Allerdings ist das auch in vielen Nassfuttersorten (wenn auch in geringerem Maße), was zusammen mit dem zusätzlichen Zucker je nach Veranlagung des Tieres zu Diabetes führen kann. 

Antwort
von hasischnuggi, 26

Vertragen ist so eine Sache meine isst es auch nicht mehr vll liegt es an den Zähnen aber ältere Katzen bevorzugen weiches nassfutter wenn du nicht umstellen möchtest weiche das Trockenfutter in ratsam Wasser auf das ist auch viel besser verdaulich und vll einen kleinen Schuss katzenmilch und deine Katze wird dich lieben

Antwort
von Misswolffe, 10

Sie kann Probleme mit dem Gebiss haben. Lass Trockenfutter Weg und gibt ihr spezielles Nassfutter.

Antwort
von echolot19, 19

eine Katze mit 12 mag dem einen oder anderen hier im Forum nicht alt erscheinen, dennoch ist die Möglichkeit, dass sie nicht mehr so gut beissen kann relativ gross. Das bedeutet dass sie das Futter zwar vertragen würde, von den Inhaltsstoffen her, es aber nicht mehr so gut beissen und verarbeiten kann.

Ohne Ferndiagnose vom Sofa aus... es gibt Trockenfutter für ältere Katzen, dazu würde ich jetzt mal deinen 12 jährigen Stubentiger zählen, das weicher ist als herkömmliches Trockenfutter, also leichter zu kauen und anders zusammengesetzt als z.B. ein Trockenfutter für junge Katzen, das würde ich dir definitiv empfehlen wenn du es nicht schon anbietest.

Antwort
von FancyDiamond, 15

Es können schon mal plötzlich Nahrungsunverträglichkeiten auftreten.

Da deine Katze allerdings schon älter ist, kann es durchaus sein, dass ihre Zähne sanierungsbedürftig sind.

Sie kann unter schmerzendem Gebiss, das Trockenfutter nicht mehr richtig zerkleinern, und wird es möglicherweise unzerkaut runterschlucken.

Am besten lässt du sie aber mal vom TA durchchecken. Es kann ja auch organische Ursachen haben.

Antwort
von Cougar99, 18

Vielleicht trinkt sie nicht genug Wasser, das kann bei Katzen zu Nierenproblemen führen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten