Frage von Fresubin94, 52

Kann es sein, dass manche Arzneimittelgrößen nicht von der KK übernommen werden?

Gestern wollte ich mein Rezept von der Apotheke abholen. Der Arzt hat mir eine 60g Tube verschrieben, jedoch händigte mir der Apotheker nur eine 30g Tube aus, mit der Begründung, dass die 60g Packung keine normierte Größe ist und somit nicht von der KK übernommen wird (gesetzlich versichert). Kann das sein? Zumal ich schon über 5 Jahre dieses Medikament nehme und bisher noch nie zu Ohren bekommen habe, dass man mir nicht die verschriebenen 60g Tube geben kann.

Nach reichlich Diskutiererei habe ich doch die gewünschte Größe bekommen, auch wenn die Apotheke, so wie er mir das gesagt hat, auf den Kosten sitzen bleiben wird.

Vielleicht kennt sich ja jemand damit besser aus ;) Danke

Antwort
von FelixFoxx, 28

Um welches Medikament handelt es sich denn? Dann kannst Du die Fachinformation dazu ergoogeln und dort die Packungsgrößen finden. Wenn dahinter Klinikpackung steht, ist es nicht für den Verkauf in normalen Apotheken bestimmt.

Antwort
von Thaliasp, 34

Wenn du nicht sicher bist kläre doch das am besten mit deiner Krankenkasse. Wenn du das ok. von der Kasse hast dass die 60gr bezahlt werden, kannst du eine allfällige weitere Diskussion sofort beenden mit den Worten du hättest es mit der Kasse geklärt.

Antwort
von DolphinPB, 19

Ja, das kann sein.

Antwort
von Undsonstso, 33

Frage einfach bei deiner Krankenkasse nach.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community