Frage von Acera, 16

Kann es sein, dass in Zukunft psychische Stress Erkrankungen häufiger auftreten werden?

Wegen der neuen Technologie. Könnte es nicht sein, dass die industrielle Revolution zu solchen Erkrankungen wie z.B. Burn Out oder Depressionen führt? Ich meine damit, dass das neue Zeitalter mit der ganzen neumodischen Technik eine Menge Stress herbeiführt und somit das Risiko steigt. Soweit ich weiß, waren früher diese Krankheiten nicht so weit verbreitet.

Expertenantwort
von Buddhishi, Community-Experte für Gesundheit, Medizin, Psyche, ..., 8

Hallo Acera,

ja, davon kann man ausgehen. Allerdings werden psychische Erkrankungen nicht nur durch Stress verursacht und es liegt auch nicht nur an neuer Technologie, sondern u. a. auch mit dem individuellen Umgang damit.

Andere Ursachen für ein gehäuftes Auftreten psychischer Erkrankungen werden auch traumatische Ursachen haben. Der teilweise hohe Alkoholkonsum wird ebenfalls seinen Teil dazu beitragen. Die zunehmende Vereinsamung der Menschen ist auch bedenklich. Es gäbe noch einiges aufzuzählen, aber ich denke, das genügt vorerst ;-)

Du siehst, es gibt viele Ursachen und leider ist schon heute mit langen Wartezeiten für eine Psychotherapie zu rechnen.

Wenn Du noch Fragen hast, schreibe gerne einen Kommentar.

LG und bleib' gesund :)

Buddhishi

Antwort
von perfectingday, 11

Könnte sein, ich bin zwar jetzt nicht ein Spezialist in solchen Sachen, dennoch vermutlich schon. Jedoch wenn man es sinnvoll nutzt und damit nicht zu viel Zeit verbringt wäre es demnach nicht so. Auch heute schon hat man mehr Stress, Burnout usw. Das wird nicht so schnell verschwinden und denke ich mal immer bleiben.

Allerdings wird alles einfacher werden, deshalb glaube ich nicht das man in der Zukunft viel stressiger wird. Vielleicht irre ich mich auch ja und es könnte alles anders gekommen. Dann ändert sich meine Meinung. Solche Fragen sind meist auch nicht immer leicht zu beantworten.

Kommentar von perfectingday ,

kommen*

Antwort
von vielefragen33, 8

Es werden sich Depressionen und ähnliche Krankheiten stark ausbreiten. Dabei muss es sich aber nicht unbedingt um Stress handeln. Wenn ich an der Bushaltestelle stehe, sehe ich Jugendliche wie sie auf ihre Händis (Smartphon) schauen. Wenn der Bus kommt wird es weggesteckt und im Bus wieder herausgeholt. Im Zug das selbe, wobei auch Erwachsene sich anschließen. Früher kam man untereinander an der Haltestelle ins Gespräch, oder während der Zugfahrt. Viele Freundschaften wurden dort schon geschlossen.

Die Leute vereinsamen immer mehr weil sie immer weniger in der Lage sind Freundschaften zu schließen. Was hätten die Leute wohl an dem heutigen Tag gemacht, wenn es noch keine Computer, Smartphon gäbe. 

Früher wurden Depressionen weniger diagnostiziert, obwohl schon vorhanden. Es wurde viel auf die Pubertät geschoben, und diese Generation hat heute mit Depressionen zu kämpfen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community