Frage von Mariinoshkaa, 95

Kann es sein dass ich "zu schlau für Mathe bin?

Ich kann alles, ich habe in jedem einzelnen Fach außer Mathe (Sogar in Physik hatte ich eine 2, habe es aber abgewählt) eine 1, aber Mathe klappt nicht. Es liegt meistens daran, das ich viel zu komplex denke, vorallem bei Geometrie etc. Algebra und dieses logische geht eigentlich. Geht das? Oder ist diese Aussage etwas überholt? Habe eine gute 4 in Mathe, ich hoffe es wird noch eine 3.

Expertenantwort
von Suboptimierer, Community-Experte für Mathe, 44

Was möglich ist, ist dass du unterfordert bist und dadurch unmotiviert bist.

Wer jedoch komplexe Gedankengänge auf die Reihe bekommt, der sollte auch die einfachen hin bekommen.

Einen guten Mathematiker zeichnet es nicht aus, alles zu verkomplizieren, sondern möglichst realitätsnah zu vereinfachen und zu abstrahieren.

Von zwei Formeln, die das gleiche leisten, ist die kürzere die bessere. 

Von zwei Beweisen, die das Gleiche beweisen, ist der kürzere und unkompliziertere der bessere.

Expertenantwort
von Willy1729, Community-Experte für Mathe & Schule, 19

Hallo,

niemand ist zu schlau für Mathe. In dieser Kunst stößt jeder Mensch irgendwann an seine Grenzen. Es kann höchstens sein, daß Du nicht kompatibel mit dem Matheunterricht bist. Hier werden nicht einfach Aufgaben gestellt, die gelöst werden müssen, sondern Du mußt sie nach einer vorgeschriebenen Methode lösen. Es kann also sein, daß Du auf Deine Art durchaus zum richtigen Ergebnis kommst, daß dies Deinen Lehrer aber nicht die Bohne interessiert, weil er möchte, daß Du es so machst, wie er es Euch beibringt. Wenn Du schlau bist, sollte es Dir nicht schwerfallen, Dir diese Methoden anzueignen und damit zu leben, daß Schule nun mal ihre eigenen Gesetze hat. Solltest Du eines Tages mal Mathe studieren, wirst Du Deine kreativen Fähigkeiten vielleicht besser einsetzen können.

Alles Gute,

Willy

Antwort
von henzy71, 31

Algebra ist komplex. Wie man da zu komplex denken kann, ist mir schleierhaft, aber nun gut. Vielleicht fehlt dir grundsätzlich mathematisches Verständnis. Das hat man, oder das hat man nicht, das lässt sich nicht erlernen. Merkwürdig ist dann allerdings eine 2 in Physik, es sei denn, man hat da nur an der Oberfläche gekratzt, ohne in die Tiefe zu gehen. Aber wer in der Physik in der Lage ist, quantenmechanische Berechnungen her zu leiten, kann in Mathe keine Niete sein. Aber wenn du in "jedem einzelnen Fach" 1 hast, dann liegt deine Begabung vielleicht eher im geisteswisschenschaftlichen Bereich anstatt im mathematisch-naturwissenschaftlichen....

Gruß

Henzy

Antwort
von Mamuschkaa, 30

möglich ist alles.
Es ist aber warscheinlicher, dass du wie fast jeder Mensch in bestimmten dingen besser bist als in anderen.
Es gibt nicht DIE Intelligenz,
Intelligenz ist ein Zusammenschluss von vielen verschiedenen Kognitiven Fähigkeiten.
Ich denke mal, dass du in den meisten Bereichen überdurchschnittlich bist,
aber im Räumlichen Vorstellungsvermögen schlecht bist und auch abstraktes Denkvermögen nur Durchschnitt bist.
Wenn dich das wirklich interessiert mach ein IQ-Test.
Es gibt halt nur viele die ihren IQ gar nicht wissen wollen.
(und wenn man sich sicher sein will müsste man häufig verschiedene IQ Tests machen um auszuschließen, dass man nicht einfach ein schlechten Tag hatte etc.)

Antwort
von SoDoge, 28

Also "zu schlau" für etwas zu sein, kann ich mir so nicht vorstellen - bist du für einen Job überqualifiziert, kannst du diesen ja auch trotzdem ausführen. So kannst du z.B. auch auf einem High-End PC Tetris spielen...vielleicht sind deine Ansätze zu komplex und deswegen die Lösungswege falsch? 

Ich habe deine Arbeiten nicht vor mir und wo es hapert, wird dir von daher dein Lehrer am Besten sagen können. 

Antwort
von iokii, 37

Ich denke mal, du bist einfach zu faul für Mathe.

Antwort
von Fairy21, 24

Da berühmte man ,: Man sieht den Wald vor lauter Bäume nicht!".

 Ja , das gibt es , dass man zu kompliziert denkt.

´Denke aber nicht, dass du zu schlau für Mathe bist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community