Frage von Verwirrter1324, 88

Kann es sein, dass für Frauen Männer weniger bedeutsam sind als Frauen für Männer?

Wenn man sich Internetseiten ansieht, wie Menschen wiederfinden usw., dann sieht man häufiger Männer nach Frauen suchen als umgekehrt.

Meine Vermutung ist, dass Frauen allgemein als bedeutsamer empfunden werden.

Ist da was dran?

Wenn ja, liegt es dann am Aussehen, weil Frauen allgemein schöner sind als Männer (falls es denn so ist)?

Antwort
von Empalogics, 51

Ich denke nicht, dass es daran liegt. Hier spielt wohl eher unser Männer- und Frauenbild in der Gesellschaft eine größere Rolle. Männer sprechen Frauen an, nicht umgekehrt. Frauen dürfen nicht leicht "zu haben sein" sonst schaden sie ihrem Ruf usw.

Dieses Schubladendenken ist zwar schon sehr antiquiert, spukt aber (leider) noch immer in den Köpfen der meisten Menschen herum.

Das führt auch dazu, das Frauen auf solchen Seiten eher negative Erfahrungen machen und diese eher meiden.

Antwort
von Cookialla, 32

Nein, das ist Schwachsinn. Männer machen im Internet (und auch sonst) mehr Frauen an als umgekehrt, weil das einfach schon immer so war.

Die Frau sieht schön aus und die Männer umgarnen sie und prügeln sich um sie. Frauen sind da etwas vorsichtiger, weil sie leicht als Sch lampe gelten, wenn sie zu oft ja zu den Flirtversuchen sagen. 

Aber die Gefühle dabei sind bei beiden Geschlechtern ganz ähnlich, würde ich mal sagen. Frauen versuchen, schöner oder auf andere Weise anziehender als andere zu sein, um überhaupt angelabert zu werden, und Männer versuchen, mehr Erfolg beim Anlabern zu haben als andere. Damit machen Männer ihre Versuche natürlich offensichtlicher.

Warum mehr Männer auf Datingseiten angemeldet sind... nun ja, ich denke, das hat auch was damit zu tun. Frauen haben Angst, sich als Sch lampe zu fühlen, wenn sie selbst aktiv werden, um einen Mann zu finden. Sie tendieren eher dazu, zu hoffen, einfach irgendwo auf der Straße oder so von dem perfekten Mann angesrochen zu werden.

Außerdem sind viele Männer dabei, die nur etwas rein körperliches suchen anstatt einer Beziehung oder einfach mal austesten wollen, wie ihre Flirtstrategien so wirken. So was ist eben auch eher ein Ding der Männer, das war auch schon immer so.

Kommentar von Verwirrter1324 ,

Es geht mir aber nicht um Datingportale, sondern um Seiten wo Personen andere Personen suchen, die sie irgendwo unterwegs getroffen haben. Wie es aussieht, denken Frauen kaum an eine Männerbegegnung zurück. Den Frauen sind die Männer scheinbar ziemlich egal. Ansonsten würde man auch nicht einfach nur warten angesprochen zu werden.

Wenn man Interesse hätte, würde man auch den ersten Schritt wagen, aber das passiert ja kaum - warum?


Kommentar von Cookialla ,

Na das sind aber doch auch Datingportale und dafür gilt eigentlich das gleiche wie für die anderen auch.

Wie oft erlebt man schon “Liebe auf den ersten Blick“, also ich hab das noch nicht erlebt. Und selbst wenn, wie hoch ist dann die Wahrscheinlichkeit, dass ausgerechnet DER dann auf diesem einen Portal angemeldet ist. Sehr gering.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass Frauen weniger an Begegnungen zurückdenken. Aber ich kann mir auch nicht vorstellen, mich bei so was anzumelden. Mir gefällt vielleicht mal einer, aber ich kenne ihn eh nicht und mich dann extra irgendwo anzumelden... um dann zu merken, dass es doch ein Ar*** ist? Eher nicht. Wenn ich wirklich verliebt wäre, würde ich vielleicht mehr unternehmen, aber das passiert halt extrem selten. Ich denke, dass Männer sich da allgemein mehr offen halten und eben schon darauf gepolt sind, einfach mal eine anzusprechen und ihr Glück zu versuchen. Ob das dann wirklich die richtige ist, zeigt sich dann mit der Zeit. Wenn's nur was körperliches wird, ist ihnen das oft auch recht (sorry aber das trifft auf viele zu). Frauen sind da halt vorsichtiger.

Ich hoffe, ich konnte halbwegs verständlich ausdrücken, was ich meine.

Expertenantwort
von JZG22061954, Community-Experte für Liebe, Männer, Partnerschaft, 14

Die Natur oder wer auch immer hat es so geregelt, das Frauen und Männer jeweils ihre vorgegebene Rolle zu spielen haben und wenn es nun darum geht, wer nach wem wo auch immer häufiger Ausschau hält, so neige ich zu der Auffassung, das sich das letztendlich durchaus die Wage hält. Immerhin sind beiderlei Geschlechter aneinander interessiert und bemühen sich mit den unterschiedlichsten Mittel um den jeweils anderen. Ergo, es kann hier keine Wertung vorgenommen werden, beide Geschlechter erfüllen ihre Rolle und beide haben ihre Bedeutung welche nicht gegeneinander aufgerechnet werden kann.

Antwort
von rolfmartin, 5

Mag sein, dass das Äußere eine Rolle spielt. Diesseits wird jedoch die Ansicht vertreten, dass die inneren Werte von Wichtigkeit sind. Wer das anders sieht, mag sich zwar einer schönen Schale an seiner Seite rühmen, der Inhalt dagegen KANN weniger bedeutsam sein. Was ich damit sagen möchte ist, dass es in der Hauptsache auf den Charakter des jeweiligen Partners ankommt. Aussehen alleine verliert mit der Zeit an Attraktivität. Wohlgemerkt, das ist eine rein subjektive Meinungsäußerung. 

Antwort
von Wolfnight, 24

Wie hier schon erwähnt wurde, liegt das hauptsächlich an den Geschlechterklischees. Es wird ja immer noch behauptet, dass Frauen "erobert" werden wollen, was auf manche vielleicht zutreffen mag, aber als allgemeine Aussage überhaupt nicht stimmt. Zudem werden sie noch immer als das schwache Geschlecht angesehen, das beschützt werden muss. Das kann man in vielerlei Hinsicht beobachten, zum Beispiel, dass Männern beigebracht wird, dass sie keine Frauen schlagen dürfen, "...wie ein Mädchen" eine Beleidigung ist und wenn ein Schiff sinkt, der Satz "Frauen und Kinder zuerst" fällt.

Wie kommst du denn darauf, dass Frauen "schöner" als Männer wären? Wenn du selbst männlich und heterosexuell bist, ist es natürlich, dass du Frauen als schöner empfindest. Aber eine heterosexuelle Frau wird das wohl anders sehen. Jedoch wird von der Gesellschaft vorgegeben, dass Frauen mehr auf ihr Aussehen achten sollten. Meiner Meinung nach kann man nicht allgemein gültig festlegen, was schön ist, da das Empfinden von Schönheit subjektiv ist.

Kommentar von Verwirrter1324 ,

Aber eine heterosexuelle Frau wird das
wohl anders sehen.

Wenn man sich so umsieht, wenn man mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs ist, wird man feststellen, dass viele schöne Frauen auch von allen anderen Frauen angestarrt werden.

Bei Männern habe ich das noch nicht beobachten können.

Und ich glaube kaum, dass die Frauen alle bi - oder homosexuell waren/sind.

Dieses Verhalten ist - meiner Erkenntnis nach - auch wissenschaftlich bestätigt worden. Für mich ein Zeichen, dass Frauen allgemein als schöner empfunden werden (geschlechterübergreifend).

Kommentar von Machtnix53 ,

Wenn Frauen andere Frauen anstarren, dann wegen Kleidung und MakeUp, weil das eben Frauenthemen sind. Mit schön finden hat das wenig zu tun.

Kommentar von Verwirrter1324 ,

@Machtnix53

Dann würden aber alle mit guter Kleidung angestarrt werden, was ich so nicht bestätigen kann.

Aber ist ja auch erstmal nur eine subjektive Beobachtung.

Kommentar von Wolfnight ,

Nicht unbedingt. Ich denke viel mehr, das liegt daran, dass das Konkurrenzverhalten unter Frauen viel stärker ist. Das kommt daher, dass eine Frau in unserer Gesellschaft erst als wertvoll angesehen wird, wenn sie hübsch ist. Wie man auch von Männern erwartet, dass sie stark sind und sich überall durchsetzen können.

Was ist Schönheit überhaupt? Könntest du diese Frage beantworten? Laut den Medien sind es schlanke, stark geschminkte und im Nachhinein bearbeitete Frauen. Muss das deswegen wirklich stimmen?

Kommentar von Verwirrter1324 ,

Was ist Schönheit überhaupt? Könntest du diese Frage beantworten? Laut
den Medien sind es schlanke, stark geschminkte und im Nachhinein
bearbeitete Frauen.

Direkt beantworten kann ich das nicht, aber den Typ Frau beschreiben schon:

  • Meist Anfang zwanzig.
  • glattes, glänzendes Haar.
  • Haare zum Dutt oder Pferdeschwanz gebunden.
  • Modisch gekleidet
  • Eher wenig bis gar nicht geschminkt
  • Sportlich  / Ich denke, dass finden alle gut, ob Mann oder Frau
Kommentar von Wolfnight ,

Ja und woher kommt dieses Bild? Hättest du das gleiche Bild von einer schönen Frau, wenn du in Indien aufgewachsen wärst? Oder in Afrika? Oder bei einem Urvolk, das kaum Zivilisation kennt?

Kommentar von Verwirrter1324 ,

Ja und woher kommt dieses Bild?

Hat sich mit der Zeit entwickelt.

Hättest du das gleiche Bild von einer schönen Frau, wenn du in Indien
aufgewachsen wärst? Oder in Afrika? Oder bei einem Urvolk, das kaum
Zivilisation kennt?

Nicht ganz natürlich. Es gibt aber kulturübergreifende Merkmale die als schön empfunden werden.

Siehe auch diese Habilitationsschrift zur Schönheitsforschung: http://epub.uni-regensburg.de/27663/1/Habil_Gruendl_gesamt_093m.pdf

Aber das führt auch von meiner ursprünglichen Frage weg.

Kommentar von Wolfnight ,

Du kannst sagen, dass die Mehrheit etwas als schön empfindet, doch es wird nie jeder gleich sehen.

Kommentar von Cookialla ,

Diese gesellschaftlichen “Klischees“ haben aber auch ihren biologischen Hintergrund. Männer haben schon immer um Frauen gekämpft. Es ist auch bei vielen Tierarten so, dass die Männchen um die Weibchen kämpfen und das Weibchen dann das stärkere Männchen nimmt. Und Männer sind eben körperlich wirklich meist stärker als die Frauen. 

Und es ist auch in den Männern so drin, dass sie eine Frau auch während der Beziehung noch erobern wollen und wenn sie sich ihrer Sache zu sicher sind, die Beziehung nach und nach als langweilig empfinden und so.

Was nicht heißt, dass z.B. eine Frau nicht auch mal einen Mann ansprechen kann. Das hat dann wieder mit Gleichberechtigung zu tun und dass wir Menschen selbstbestimmter sind als Tiere. Aber die biologischen Verhaltensmuster sind halt trotzdem noch in uns drin.

Kommentar von Wolfnight ,

Da kann ich nur zustimmen. Jedoch würde ich die Menschen nicht mehr als Sklave ihrer Bilogie betrachten. Natürlich beeinflusst sie uns noch in vierlei Hinsicht. Doch über manche Dinge haben wir uns hinweggesetzt. Es gibt mittlerweile so viele Menschen, die aus dem Rahmen herausfallen. Deshalb empfinde ich Aussagen, die in Richtung "alle Männer dies" und "alle Frauen das" gehen, als beleidigend.

Kommentar von Cookialla ,

Ja das stimmt natürlich, für alle kann man eh nie sprechen, das empfinde ich auch als beleidigend. Aber es gibt natürlich gewisse biologisch bedinge Verhaltensmuster, die bei Frauen MEISTENS anders sind als bei Männern, bzw. Tendenzen zu bestimmtem Verhalten.

Antwort
von gottesanbeterin, 7

Ja, so ist es. Studien zufolge, leiden Männer ohne Partnerin, Frauen jedoch macht es weniger bis gar nichts aus, wenn sie allein leben,

Antwort
von JustALesbian, 37

Ich denke Frauen ist es einfach nicht zu schaden zu zeigen das ihnen etwas an dem Mann liegt. Männer wollen immer der coole unverwundbaren spielen und so tun als ob sie keine Gefühle haben.

Ich hoffe konnte dir helfen. LG JAL

Antwort
von DieWahrheit1984, 31

Auf 100 Mädchen werden 107 Jungen geboren. Das sollte deine Frage hinreichend beantworten.L.G.

Kommentar von thisgirl0 ,

Quellen? Hab mal irgendwo etwas anderes gelesen.

Kommentar von Verwirrter1324 ,

Sie hat recht! Es stimmt.

In meinem Geografiebuch steht: auf 100 Mädchen kommen 105 Jungen auf die Welt. 

Kommentar von DieWahrheit1984 ,

Kann ja sein 107 oder 105 aber das ändert ja nichts am Prinzip: Es gibt einen permanenten "Männerüberschuss." Somit bleiben immer Männer "auf der Strecke" und bekommen keine Frau ab.

Einige Soziologen vermuten dass diese "Unzufriedenen" für Aggression und Krieg auf diesem Planeten verantwortlich sind.

Kommentar von thisgirl0 ,

Krass. Ich weiß Religion hat jetzt nichts damit zutun, aber man meinte halt in der Moschee das mittlerweile Frauen viel mehr sind und dass das ein Zeichen von Weltuntergang ist.

Danke für die Information. :3

Kommentar von DieWahrheit1984 ,

Ich glaube mehr dass Männer mit ABC-Waffen für den Weltuntergang sorgen werden...

Antwort
von thisgirl0, 24

So klischeehaft und sexistisch das auch klingt;

Die meisten Männer wollen schnellen Sex. Eine Frau hat dies aber nicht wirklich nötig. Eigentlich schon, aber nicht so sehr wie ein Mann, eine Frau hält das länger "ohne" aus.

Und für Sex braucht ein Mann eine Frau. Das heißt, er muss sich eine suchen, die ihm gefällt und dazu noch Sex möchte.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community