Frage von pppss, 146

Kann es sein, dass etwas nicht mit mir stimmt?

Hallo, ich bin ein Mädchen und gehe auf eine Realschule. Mein genaues Alter möchte ich nicht nennen, bin aber ziemlich jung. Schon seit Jahren quält mich die Frage, ob etwas mit mir nicht stimmt. Ich versuche, meine Situation so ausführlich zu erklären wie möglich. Also, angefangen hat alles vor ca. 1 1/2 Jahren. Immer wieder "hörte" ich irgendeine Stimme in meinem Kopf, wobei man es nicht wirklich Stimme nennen kann, eher wie ein Gedanke, nur weiß ich, dass dieser Gedanke einfach extrem untypisch und unheimlich ist. Immer wieder zwingt mich eben diese "Stimme", Dinge zu tun, von denen ich ganz genau weiß, dass sie 1. Komplett unnötig sind 2. Mir unheimlich viel Zeit weg nehmen und 3. Mich blamieren oder bloßstellen könnten. Nun hatte ich früher auch mit Panikattacken und leichten Depressionen (wegen diesen habe ich auch ein mal einen Arzt besucht) zu kämpfen, wobei ich sagen muss, dass es wirklich nicht der Rede wert war. Diese verschwanden zusammen mit dieser Stimme für eine sehr lange Zeit. Nun, vor ein Paar Monaten hat sie wieder angefangen. Beispiele, was diese Stimme z.B. sagen könnte, ist "Du musst jetzt diesen Leuten "Hallo" sagen obwohl sie dich nicht sehen, tu so, als würdest du sie kennen und begrüße sie, als kennt ihr euch, sonst kriegst du zuhause wegen irgendwas Ärger" (Nur ein Beispiel). Also, wie ihr seht werden von mir komplett unnötige Dinge verlangt und wenn ich diese nicht tue, soll es eine Folge haben. Ich habe in letzter Zeit immer getan, was ich laut diesen Gedanken tun soll, einfach weil ich große Panik bekomme, wenn ich es nicht tue. Nun würde ich gerne wissen, ist das normal? Ich bedanke mich schon mal im Vorraus für alle Antworten.

Mit freundlichen Grüßen

Antwort
von Ottavio, 32

Normal ist das nicht, aber gefährlich ist das auch nicht  -  jedenfalls so lange nicht, wie Du Dir klar darüber bist, dass diese Stimmen nur fiktiv sind, dass es nur Deine eigenen Gedanken sind, die Du als Stimmen wahrnimmst.

Der große Tiefenpsychologe Carl Gustav Jung hat dieses Phänomen beschrieben, z.B. in seinem Werk 'Vom Werden der Persönlichkeit'. Ere spricht darin von der Stimme des Selbst. Die Propheten haben sie interpretiert als die Stimme Gottes, andere als die Stimme des Teufels. Viele Interpretationen sind möglich. Folgen kannst Du ihr manchmal, aber Du musst das nicht tun.

Antwort
von HalloRossi, 30

Du verrätst ja nicht wie alt du bist! Aber Anhand deiner Wortwahl und Grammatik habe ich den Eindruck, dass du über eine überdurchschnittliche Intelligenz verfügst, dass im Zusammenhang mit Pubertät ergibt oft eine Specialmix. Solltest du also zwischen 12-15 so sein, mach dir nicht so einen Kopf, solltest du unter 12 sein benötigst du einen Intelligenztest und solltest du über 17 sein einen Therapeuten

Kommentar von pppss ,

Hallo, ich bin zwischen 12 und 15, möchte nicht wegen meines jungen Alters "diskriminiert" oder nicht Ernst genommen werden, deswegen behalte ich es lieber für mich. Ich danke dir sehr für die Worte, ich habe mich glaube ich zu sehr in die Sache reingesteigert und meine "Symptome" gegooglet und da kommt ja sowieso nie was Gescheites raus. Ich mach mir einfach keinen Kopf und sollte es schlimmer werden, rede ich einfach mit meinen Eltern drüber:) dankeschön

Antwort
von JaniXfX, 10

hallo pppss,

das ist tatäschlich nicht mehr im Rahmen des Normalen - zumal es mittlerweile sogar großen Einfluss auf Deinen Alltag hat. Ich würde Dir raten, darüber mit einem Arzt zu sprechen (Kinderarzt/ Hausarzt). Weitere Schritte wie eine Therapeutische und/oder medikamentöse Behandlung wird er dann mit begleiten...

Antwort
von Inquisitivus, 66

Hi!

Stop das ganze mal und "spiel" nicht mit, sag nein zur Stimme und mache nicht das ws sie verlangt, Du wirst sehen es wird nichts böses pasieren, es bleibt wie alles ist! :)

Kommentar von pppss ,

Ich danke dir, dass du mir Mut zusprichst. Ich habe mir alle Kommentare durchgelesen und etwas schlimmes ist es wohl nicht. Dankeschön für die Antwort:)

Kommentar von Inquisitivus ,

Gern, wenn Du sonst noch Hilfe benötigst kannst Du mich auch gerne hier benachrichtigen...

Antwort
von Virginia47, 7

Nein, normal ist das nicht. Und das könnte in Schizophrenie ausarten, bzw. sind das schon die ersten Ansätze. Aber das ist nicht so schlimm. Mit der richtigen Behandlung kann man das in den Griff bekommen.

Also empfehle ich dir dringend, einen arzt zu konsultieren und von deinen Beschwerden zu berichten. Da kann dir geholfen werden.

Antwort
von hermine55, 47

Hm, also ich denke, normal ist das jetzt nicht gerade. Probiere am besten mal aus, was passiert, wenn du der Stimme nicht gehorchst. Wann hörst du die Stimme denn immer?

Kommentar von pppss ,

Also, das ist meistens in der Schule und ich finde es eigentlich komisch zu sagen, ich würde eine Stimme hören, da es wie gesagt mehr wie ein Gedanke ist, aber eben ein extrem untypischer. An was es liegen könnte weiß ich nicht, aber es passiert meistens wenn ich unter vielen Leuten bin

Kommentar von hermine55 ,

wie gesagt, probier einfach mal aus, was passiert, wenn du nicht machst, was die Stimme sagt, oder was dir dein Gedanke sagt.

Manchmal geht mir das ähnlich. wenn ich im Unterricht sitze, denke ich manchmal daran, was passieren würde, wenn ich einfach aufstehen und irgendetwas laut herumrufen würde. Allerdings passiert das nicht oft und so ein gedanke kommt mir auch nur, wenn mir extrem Langweilig ist. Kommen dir diese Gedanken denn nur, wenn du über diese "Stimme" nachdenkst, oder einfach so?

Kommentar von Inquisitivus ,

Ein eher untypisches Stresssyndrom!

Kommentar von hermine55 ,

Was meinst du mit "ein eher untypisches stresssyndrom"

Mein Gedanke im Unterricht oder ihrer?

Antwort
von muffinuscupcake, 73

Normal ist das sicherlich nicht...

Antwort
von LittleBobV2, 67

Hast du früher irgendwelche besonderen Medikamte eingenommen oder Drogen konsumiert?

Kommentar von pppss ,

Nein, habe ich nicht :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten