Frage von yoloma, 55

Kann es sein, dass es mir nicht mehr "bekommt" zu essen?

Immer wenn ich etwas esse habe ich richtig Bauchschmerzen. (M15)

Antwort
von rommy2011, 15

ist dein schmerz unterhalb vom brustbein (also da wo sich die rippen öffnen, bzw. magen) oder im unterbauch ??

hast du es schon mal getestet, ob es mit deiner nahrung zu tun hat ? also nach dem ausschlussverfahren, statt weizenbrot/brötchen, mal roggen essen und mal süssigkeiten ganz weglassen, dafür obst , einen apfel , wenn du da probleme hast, fruchtsäuren meiden usw. das feld der nahrungsunverträglichkeiten ist ganz gross angelegt und am besten ist es, wenn du ganz klein anfängst, in dem du dich zu deinen gewohnheiten ganz konträr ernährst, mal kein brötchen früstück sondern nur müsli, mal alle milchprodukte weglassen, die können auf eine laktoseunverträglichkeit hinweisen (bauweh, bauch aufgebläht, durchfall). schreib noch mal ein bischen genauer wie du dich beobachet hast, dann kann ich dir viellt noch was konkreter sagen.

grundsätzlich gilt auch hier, wenns zu doll ist, HAUSARZT

Kommentar von yoloma ,

Die schmerzen sind im Unterbauch. Und süßigkeiten, cola etc. esse ich an sich schon lange nicht mehr. Und ich ernähre mich eigentlich auch gesund.
Da meine Mutter eine gluten allergie hat könnte ich sie ja auch haben oder ?

Kommentar von rommy2011 ,

also bei schmerzen im unterbauch würde ich zunächst mal gar nicht unbedingt auf unverträglichkeiten tippen, hast du deinen blinddarm noch ? oder hattest / hast du eine magendarm-grippe das dauert manchmal 2 wochen . jetzt würde ich aber sagen, wenn das schon länger wie 2 wochen geht, dann geh mal zum arzt , der muss den bauch mal abtasten.

Antwort
von Seanna, 21

Vllt verträgst du bestimmte Lebensmittel nicht mehr - Laktose, Gluten... Kann ein Arzt testen.

Antwort
von Suboptimierer, 6

Egal was du isst? → Arzt

Du musst etwas essen und essen darf nicht schmerzen.

Expertenantwort
von Sternenmami, Community-Experte für Gesundheit, 8

Wenn Du immer wieder Schmerzen hast, die abhängig von der Nahrungsaufnahme entstehen, spricht dies für eine Magenschleimhautentzündung oder sogar für ein Magengeschwür.

Ich kann Dir nur raten, mit diesen Symptomen zum Arzt zu gehen und ihm zu schildern, welche Beschwerden Du hast. Bekämpft man so etwas frühzeitig, bekommt man das eigentlich recht schnell wieder in den Griff.

Für die nächste Zeit rate ich Dir aber, auf Schonkost umzusteigen, d.h. fettige, scharfe und sehr süße Speisen zu meiden. Zusätzlich wäre es gut, wenn Du mehrmals täglich kleine Portionen zu Dir nimmst anstatt wenige große Mahlzeiten. Das ist für den Magen bekömmlicher. Auch mit Fleisch wäre ich vorsichtig ... allerhöchstens mageres Geflügel.

Wie gesagt ... der Arzt ist jetzt der richtige Weg.

Gute Besserung

Kommentar von Sternenmami ,

Du schreibst bei einer anderen Antwort als Kommentar, dass die Schmerzen eher im Unterleib auftreten. Das spricht dann allerdings weniger für ein Magenproblem, sondern könnte mehr in Richtung Blinddarm gehen.

Wie gesagt ... es bleibt dabei, dass Du mit diesen Symptomen zum Arzt gehen solltest, und zwar noch in dieser Woche!!!

Alles Gute

Antwort
von 19BVB09, 12

Vielleicht eine Lebensmittelunverträglichkeit, beziehungsweise Allergie?

Gluten? Laktose?

Antwort
von Darkabyss, 18

Hast du vielleicht einen nervösen Magen? Bzw. Reizmagen.

Kommentar von yoloma ,

Könnte sein, aber ich hab das erst seid paar tagen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten