Frage von CutKid, 107

Kann es sein, dass die Erdachse einen anderen Winkel hat?

Ich weiß, es klingt komisch, aber uns ist aufgefallen, dass die Sonne nur noch unseren halben Hof anscheint, früher war es der ganze. Es wurde nichts gebaut was die Sonne verdeckt, also was kann das sein? Jemand sagte auch, dass ihm genau dasselbe auf seiner Terrasse aufgefallen ist, da die Sonne einen ganz anderen Verlauf hat als die Jahre zuvor.

Expertenantwort
von PWolff, Community-Experte für Physik, 44

Da würde ich weit eher annehmen, dass sich eure Häuser gesenkt haben. Wohnt ihr in einem Bergbaugebiet?

Das "Platoniische Jahr" dauert ca. 26.000 Jahre - d. h. nach einigen Jahrhunderten kann man schon was davon merken, dass die Sonne zum Sommeranfang / zu anderen vergleichbaren Zeitpunkten anders steht. Aber kaum in wenigen Jahrzehnten.

Antwort
von Einstein2016, 14

Kann eigentlich nur daran liegen, dass Du zu unterschiedlichen Jahreszeiten und/oder Uhrzeiten Deine Beobachtungen gemacht hast.

Alternativ-Lösung: Jemand hat an der "Matrix" dran gedreht....       (kleiner SF-Spaß am Rande...)

Antwort
von Locuthos, 63

Im Winter steht die Sonne tiefer, im Sommer höher. Das liegt an der Erdneigung.

Da die Erde aber schon 4,5 Mrd. Jahre stabil die Sonne umkreist und seit dem noch nie merkbare Veränderungen aufgetreten sind, ist es sehr unwahrscheinlich, dass innerhalb der letzten 10 Jahre die Erde merkbar gekippt ist. Das hätte zudem massive globale Auswirkungen auf das Klima.

Vielleicht hast Du vor 10 Jahren einfach die Sonne im Winter beobachtet und jetzt im Sommer?

Kommentar von CutKid ,

es war immer im Sommer, da wir immer zum Sommeranfang im Hof gegessen haben, und die Sonne dort komplett geschienen hat und wir einen Schirm aufstellen mussten. aber den brauchen wir heute nicht mehr, da dort die Sonne gar nicht mehr hin scheint

Kommentar von Locuthos ,

Wie gesagt, an der Erdachsenneigung kann es nicht liegen. Das hätte mindestens die NASA mitbekommen.

Noch 'ne Idee könnte Bewölkung oder Industrieabgase sein, die evtl. aus einer neu gebauten Fabrik weiters weg kommen? Was anderes fällt mir nicht ein.

Antwort
von Viktor1, 29

Das könntest du nur feststellen, wenn du genau die Stellung am gleichen Tag eines Jahres vergleichst.
Im Frühjahr ändert sich der Sonnenwinkel ziemlich schnell von Tag zu Tag.

aber uns ist aufgefallen,

Das reicht nun wirklich nicht für eine Beurteilung.

Antwort
von GrobGeschaetzt, 44

Und was verursacht den Schatten? Sind es vielleicht Bäume? Die können in den letzten 10 Jahren ein Stück gewachsen sein und werfen jetzt Schatten.

Kommentar von CutKid ,

nein, da sind keine Bäume. es wurde auch nichts in unserer Nähe gebaut. was auch auffällt, das die Sonne früher, zu dieser Zeit, links vom schornstein unseres Nachbarn unter gegangen ist, und heute rechts.

Antwort
von zalto, 45

Es gibt in den letzten Jahren Schilderungen von den Naturvölkern wie den Inuit, dass sich da etwas getan hätte. Längere Tage im Winter, früheres Winterende, die Sonne geht an anderer Stelle auf, insgesamt wärmer.

Die Wissenschaftler winken bislang aber ab - die Erdachse hätte sich - bedingt durch Erdbeben - in den letzten Jahren allenfalls um ein paar Meter verschoben.

Antwort
von achimhausg, 24

Wissen Sie, was es für Energien bräuchte, unseren Kreiselstabilisator zu verrücken ?

Wenn so etwas passiert wäre in den letzten 10 Jahren, , dann hätten wir es bemerkt, wie beim Impact eines Meteors, von 10 km Durchmesser, damals, den Chicxulub-Krater hinterlassend, seitdem die Erdachse taumelt ... und , ...  als die Dinosaurier daran ausstarben.

Es  muss sich nur ein bisschen im Untergrund verändern, und dann tut sich sehr viel beim Schattenwurf.

Wurde Kohle unter Ihnen abgebaut, Sinkhole, Ameisen , Tektonik ...  ?

;)


https://de.wikipedia.org/wiki/Chicxulub-Krater




Antwort
von phigeek, 14

Sicher nicht in Winterhur

Wir wollten nämlich diesen Sommer eine Sonnenuhr bauen und haben daher alle Winkel nachgemessen. Die Abweichungen von ca. 2-3% gehen aber wohl auf unese Messfehler und die um 2% geneigte Straße zurück, deren Neigung ich in der Rechnung nicht einbezogen hatte. Die Neigung der Sonne von 23.4 Grad stimmt hier bei uns in der Schweiz also weiterhin. Möglicherweise habt ihr Euren Hof auf einen anderen Kontinenten gezügelt? Doch auch sehr unwahrscheinlich.

Gibt es Fotos vom Schattenwurf vorher, nachher, mit den jeweiligen Kalenderdaten und Tageszeiten?

Antwort
von ThomasJNewton, 8

Das menschliche Gedächtnis ist schon etwas unzuverlässiger als die Messungen der Neigung der Erdachse.

Also NEIN.

Antwort
von soissesPDF, 22

Naja der Mond macht gerade den Abgang, so um 3 mm pro Jahr, in ein paar tausend Jahren ist er fort, jedenfalls nicht mehr hier.
Dann kommt die Erde ins trudeln.

Viel Zeit ist nicht mehr, was sind schon popelige 5.000 Jahre, oder.

Antwort
von PeterSchu, 48

Was ist für dich "früher"?*

Kommentar von CutKid ,

vor 10 Jahren, der Bereich wo die Sonne hingeschienen hat, nimmt von Jahr zu Jahr ab.

Antwort
von Kuestenflieger, 40

monat und tag merken - mit bild und sonnenuhr festhalten .

in 2018 vergleichen .

Antwort
von dompfeifer, 17

Der Sonnenstand verändert sich periodisch im Jahresverlauf aufgrund des Winkels zwischen Erdachse zur Ekliptik. Das kannst Du beobachten.

Der Winkel der Erdachse zur Ekliptik verschiebt sich aufgrund der Präzession in einer Periode von 26 000 Jahren. Das entzieht sich Deiner persönlichen Beobachtung.

Antwort
von Jersinia, 31

Ja, die Erdachse hat sich verschoben.

Forscher suchen schon seit Jahren nach einem Beweis. Und da ist er endlich! In Eurem Hof!!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community