Frage von jobloff, 63

Kann es sein, dass bei einem Kauf auf Amazon und Versand in die Schweiz nachträglich Zollkosten dazukommen können?

Wie ist das bei Amazon selbst und wie bei den privaten Händlern auf Amazon?

Antwort
von jottlieb, 29

Es kann nicht nur so sein, es wird so sein, wenn die Freigrenzen überschritten werden, über deren Höhe du dich auf der Website des Schweizer Zoll informieren kannst. Die Art des Verkäufers spielt keine Rolle.

Antwort
von macqueline, 46

Zoll kommt wohl nicht hinzu, aber es kann die CH Mehrwertsteuer hinzu kommen, falls der Freibetrag überschritten wird.

Kommentar von meini77 ,

> Zoll kommt wohl nicht hinzu

woher willst Du das wissen? Kennst Du die Ware, den Wert und das Gewicht?

Kommentar von macqueline ,

Es gibt ein Abkommen EU - CH, welches den freien Warenverkehr regelt.

Kommentar von jottlieb ,

Nur mittelbar, Zölle können und werden trotzdem anfallen.

Kommentar von Rubezahl2000 ,

Sehr viele Amazon-Artikel kommen aus dem Nicht-EU Ausland!
Z.B. Asien (insbes. aus China) oder USA.
Selbstverständlich kann dann Zoll hinzukommen!

Antwort
von meini77, 41

Wenn die Ware aus der EU in die Schweiz geliefert wird, kommen noch die CH-MWSt sowie ggf. Zölle hinzu. Zölle sind in der Schweiz abhängig von der Warenart und dem Gewicht.

Es gibt hier keinen Unterschied, ob es von einem privaten Verkäufer oder von Amazon geliefert wird.

Expertenantwort
von Wissensdurst84, Community-Experte für Amazon, 15

Guten Morgen,

Die Schweiz ist als Drittland weder Mitglied in der Europäischen Gemeinschaft (EG) noch gehört es zu deren Zollgebiet.

Bei Geschenksendungen an Privatpersonen in der Schweiz benötigst du keinen Präferenznachweis, solange die Warenwertgrenze von 500 Euro eingehalten wird.

Hinweise zum gewerblichen Transport in die Schweiz;

Du benötigst eine

 

Handelsrechnung

 

(3-fach und im Original) sowie eine Zollnummer (EORI).Ab einem Warenwert von 1.000 Euro benötigst Dz eine

 

Ausfuhranmeldung. Bei Waren mit Ursprungsland EG benötigst Du einen

 

Präferenznachweis.

Bei Lieferungen in ein Drittland, wie z.B. die Schweiz, ist es unerheblich, ob es sich bei dem Empfänger um Unternehmen oder Privatpersonen handelt. Die Lieferung ist als Ausfuhrlieferung in Deutschland von der Umsatzsteuer befreit. Damit entfällt auch die Umsatzsteuerausweisung auf der Rechnung.

Wissensdurst84

Quelle: https://www.iloxx.de

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten