Frage von derGauna, 25

Kann es sein das Weichmacher über die Verpackungen in das Essen gelangt, auch Psychisch die Menschen verweichlicht?

Also ich bin nach dem ich auf diese lebensmittel in Kunststoffverpackungen verzichtet habe extrem Agressiv geworden und streite mich nur noch. Ich trinke nur noch Sirup aus Glasflaschen und fülle diesen ab in Glasflaschen. Bei lebensmittel ist das alles komplizierter aber es geht auch und es macht mir nichts aus das ich da weniger Auswahl habe und mich hauptsächlich nur noch mit Grundnahrungsmittel ernähre.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Brunnenwasser, 14

In Anbetracht des Dosenpfands (nochmals danke Herr Trittin !) und einer Mehrwegquote von nur noch 44% in Deutschland, frage ich mich das manchmal auch.

Es wird auch nicht besser wenn man die Leute im Discounter sieht, die volle Einkaufswagen mit Flaschen rausschieben und säckeweise als Leergut wieder mitbringen. Jedes normale Hirn sollte doch erkennen, daß das nicht umweltfreundlich sein kann. Jedes normale Hirn erkennt auch, wie "qualitativ hochwertig" so eine Einwegflasche bei diesen Preisen sein müßte.

Aber das nur am Rande. Ich habe Deine Frage genau gelesen und bin unentschlossen, ob Du jetzt eine Verweichlichung oder Agressivität wahrgenommen hast. Ganz ausschließen möchte ich dies (ohne jegliche Ironie) jedenfalls nicht, dafür ist im Plastikwasser einfach zuviel Geschmack der dort ncht rein gehört.

Kommentar von derGauna ,

Na auf jeden Fall ist bekannt als was Weichmacher vom Körper wahrgenommen wird, und da siedelt sich auch der Verdacht für meine Fragestellung an. Ironie kann ich da aber selbst auch nicht ausschließen;

Kommentar von Muminpapa ,

Dosenpfand und Gelber Sack sind keineswegs Schöpfungen von Herrn Trittin und den Grünen gewesen. Ein weit verbreiteter Unsinn.

Die Verpackungsverordnung kam von der Regierung Kohl und dem Umweltminister Töpfer. Alle von der CDU.

Dennoch viel Spass beim Mülltrennen.

Kommentar von Brunnenwasser ,

Also ich war dabei, als sich Trittin dafür verbogen hat. Daß die gesetzliche Grundlage auf die Du Dich berufst aus den frühen 90ern stammt, wolltest Du sicher nicht mit Absicht verschweigen, nicht wahr ?

Ohne Trittin und Konsorten kein Dosenpfand, die CDU wollte damals nicht mehr viel davon wissen.

Und jetzt zeig mir doch gerade noch mal die Stelle, wo ich behauptet habe was Du glaubst gelesen zu haben. Danke für das Gespräch -.-

Kommentar von derGauna ,

Bin mir 100 Prozent sicher das Trittin das eingeführt hatte...die 25 cent für den Rohstoff den man in China wieder zu teuren Klamotten macht. Da steckt bestimmt die Lobby von H&M dahinter:)

Kommentar von Brunnenwasser ,

Ja sicher war es Trittin mit seinen Grünen, da wollte sich doch nur einer wichtig machen. Oder er hat es einfach nicht ordentlich durchgelesen. Ist doch schön wenn man eine Meinung hat. Und es fühlt sich richtig GUT an, falls man selbige auch begründen kann.

Jetzt stell Dir mal vor Dir fährt auf der Autobahn einer hinten rein. Mit der gleichen Logik müßte man ja böse auf den Erfinder der Autobahn sein...oder des Autos. Da die Herren aber schon lange nicht mehr unter uns weilen, halte ich mich doch lieber an den Verursacher.

Lässt sich natürlich auf zahlreiche andere Beispiele ausweiten.

Kommentar von derGauna ,

spass

Antwort
von Muminpapa, 7

Die Wirkung verschiedener Weichmacher in Kunststoffen hängt natürlich erst einmal vom jeweiligen Weichmacher ab. Da gibt es gesundheitsschädliche und fruchtschädigende aber auch ungefährliche wie Wasser (in Polyamid beispielsweise).

Im Grunde ist die Frage zu undifferenziert.

Ach ja, Aggressivität würde ich nicht erwarten.

Kommentar von derGauna ,

oh.. es wurde hier schon über meine ungenaue Angabe geschriebem.. ich meinte die Agressionen traten nach absetzen oder nach der Zeit ohne Kunststoff ein. Also ich stellte mir nach der Veränderung die Frage ob mich die Kunststoffverpackungen ruhiggestellt haben. - Darum meine Frage hier.

Antwort
von wickedsick05, 21

Das würde zumindest den Veganen/Vegetarischen Hype erklären... ;-)

Kommentar von derGauna ,

Tut mir leid dad sagt mir jetzt nichts.. In wie fern?

Kommentar von wickedsick05 ,

Weichmacher + Natur entzug und einem Überkonsum an "Disneyfilmen"

Als aktuelles Beispiel für das "Bambi-Syndrom" wird mehrfach auf das Geschehen um den knuddeligen Eisbärennachwuchs im Zoo (und die Empörung, wenn der erwachsene Eisbär dann die Karpfen in seinem Wassergraben erlegt) verwiesen. Eine Folge dieses Natur subjektiv Naturentfremdung verniedlichenden Naturbildes ist die Ablehnung des Jagens oder des Baumfälens.

wanderforschung.de/files/bambikz1234003206.pdf

wanderforschung.de/files/naturentfremdung1226843289.pdf

also Psychisch verweichlicht. Nicht mehr in der Lage selbst Nahrung zu fangen und zuzubereiten. z.b. Angeln gehen...

https://de.wikipedia.org/wiki/Bambi-Effekt

Stufe 5 begann sich herauszukristallisieren, als der Film "Bambi" zum ersten Mal in die Kinos dieser Welt kam. Mit einem Mal weigerten sich bestimmte Veganer, das Fleisch von niedlichen Tieren zu essen - obwohl sie diese Tiere häufig selbst als "süß" kategorisierten.

http://kamelopedia.net/wiki/Veganer

Antwort
von Seefuchs, 2

Die Alterungsschutzmittel halten dich Jung....

Die Verstärkungsstoffe machen dich stärker....

Die Stabilisatoren machen dich stabiler....

Also dann würde ich nach der Logik auf 100% Kunststoff umstellen.... 

Fällt dir was auf? Nur etwas nach Eigenschaft klingt heißt es nicht das es bei dir gilt.

Weil ein Weichmacher macht dich nur Weich wenn du ein Kunststoff bist. Weil Weichmacher werden entweder in die Makromoleküle eingebaut oder zwischen ihnen eingelagert. Somit schwächen sie die Kräfte zwischen den Makromolekülen. Und das heißt für den Werkstoff das seine Steifigkeit abnimmt und die Dehnung steigt somit erscheint er weicher.

Da sieht man schon das kann nicht so auf einen Menschen wirkt.

Ich rate mal das viele eher gilt: 
"Du bist was du isst!"
Und aktuell dürftest du nicht gut essen. Du dürftest frustriert und hungrig sein und wenn man dann streitet kein Wunder. Dir fehlt dein Lieblingsessen und das reizt dich.

Zuletzt macht umfüllen aus Kunststoff keinen Sinn. Weil die Monate die es in den Kunststoffflaschen war da machen 2-3 Tage kein Unterschied. Wenn du sowas vermeiden willst musst du in Glas kaufen.

Kommentar von derGauna ,

Ich fülle nicht um ..aus Kunststoffflaschen und ich habe ein Lieblingsessen. Ich fülle Sirup aus Glasflaschen in Glasflaschen in denen ich mit Wasser menge... Die restlichen 50 prozent Antwort ist auch nicht relevant. Wozu Weichmacher benutzt wird ist mur klar, aber das widerlegt noch lange nicht den Einfluss auf den Menschlichen Körper.. auch wenn es sich schön anhört in manchen Strofen.

Kommentar von Seefuchs ,

Welche Weichmacher sollen es denn bitte sein? PET Flaschen sind Weichmacherfrei.... PE Folien sind Weichmacherfrei, EPS ist Weichmacherfrei....

Die Frage ist nicht nach Lieblingsessen

aber und mich hauptsächlich nur noch mit Grundnahrungsmittel ernähre.

Genau und die Sachen die glücklich machen fehlen.

Antwort
von Grobbeldopp, 23

Nein, kann nicht sein. Echt nicht.

Kommentar von derGauna ,

Wohl Biochemiker was;)

Kommentar von Grobbeldopp ,

Fast.

Antwort
von DaaaaasSchaaf, 21

Wenn ich mir die Frage so durchlese, möchte ich meinen, dass Weichmacher einem auch die Birne vernebeln können

Kommentar von derGauna ,

Dann hast du es nicht richtig gelesen, oder du meinst dich und deine Antwort... Kann sein oder bin ich mir sicher das Weichmacher sogar doof macht

Kommentar von derGauna ,

...Die Birne vernebeln kann!

Kommentar von derGauna ,

Wohl echt weichmacher Endstadium wa?!

Antwort
von TailorDurden, 25

Das klingt für mich mehr nach einer Phobie als nach einer ernst gemeinten Frage. Und was war jetzt eigentlich die Frage? Ob das die Menschen psychisch verweichlicht? Ernsthaft? Hoffentlich ein Troll :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community