Kann es sein das uns bald ein großes Unheil bevorsteht?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 2 Abstimmungen

Bald kommt sogar ein sehr großer Knaller 50%
Es wird nichts passieren 50%
Ich rechne noch mit einem Monat und dann ist auch hier wieder ein Terrorakt passiert 0%
Man darf nicht darüber nachdenken 0%

5 Antworten

Das Ding ist doch, dass totale Sicherheit schon immer eine Illusion war. Totale Sicherheit kann es nur mit der bedingungslosen Aufgabe von Freiheit geben. Bevor es den IS gab, bestand bei uns auch jederzeit die Möglichkeit eines Amoklaufs, heute ist es eben der IS. Man darf keine Ängst entwickeln und muss damit lernen, die Möglichkeit eines Anschlags genau als das zu begreifen. Eine Möglichkeit. Das darf uns aber nicht in unserem täglichen Leben beeinflussen. Das ganze Leben ist gefährlich und endet beinahe immer tödlich ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Es wird nichts passieren

Überall nur Terror, Gewalt, Angst und Schrecken. Terroranschläge gehören schon bald zur Tagesordnung.

Wo lebst du denn? Also in meiner unmittelbaren Umgebung herscht kein Terror, Gewalt, Angst oder Schrecken. Von Terroranschlägen ganz zu schweigen.

Macht doch mal die Augen auf und geht mal an die Luft. Hängt euch ab von den digitalen Medien und verbringt mal eine Woche ohne Nachrichten, das wird schon vieles richten im Kopf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Bald kommt sogar ein sehr großer Knaller

Wir sollen nicht umsonst unsere Vorräte aufstocken, solch eine Meldung gab es seit Jahrzehnten nicht. Natürlich hoffe ich das nichts passiert, kann man aber nie wirklich wissen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GoodFella2306
20.10.2016, 11:20

das ist komplett falsch, der Vorschlag zur Aufstockung von Vorräten existiert schon seit den 60er Jahren, das kann man auf den entsprechenden Webseiten der Regierung nachlesen. Es ist jetzt lediglich noch mal erneuert worden, weil eben viele Leute durch sechs Jahrzehnte Frieden sowie extrem seltene Katastrophenfälle und unwetterlage von alleine keine Notwendigkeit mehr sehen. Das ganze dient aber eher dem Katastrophenschutz. bitte besser informieren, bevor man Falschmeldungen verbreitet.

2
Kommentar von Plotz
20.10.2016, 11:23

Die Aktentasche !!! Die Aktentasche nicht vergessen !!!

1

Und zwar wenn man jetzt in der letzten Zeit bei den News sieht und liest. Überall nur Terror, Gewalt, Angst und Schrecken.

Und? Damit werden Nachrichten nunmal verkauft. That´s life.

Terroranschläge gehören schon bald zur Tagesordnung. 

Das ist weder neu noch wesentlich häufiger der Fall als früher. Nur die Orte haben sich verlagert. Wer sich noch an die Zeit der RAF erinnert, weiß vielleicht, was ich meine.

Macht euch die jetzige Weltlage angst?

Nein. Jedenfalls nicht mehr als vor XY Jahren. Europa und die BRD können sich eben nicht auf ewig hinter anderen Staaten (USA/UK/F, um nur einige zu nennen) verstecken, wenn es um Verantwortung und aktive Sicherheitspolitik geht. Das muss man über 25 Jahre nach dem Ende des Kalten Krieges langsam auch mal realisieren.

Keine Stimmabgabe, weil alle Optionen suggestiv respektive zu pauschal sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In 3 milliarden Jahren wird sich die Sonne aufblähen und wir haben hier 2000 Grad!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung