Frage von xXyoloXx1, 36

Kann es sein das meine verstorbene Oma mich in der Nacht besuchen kommt?

Hallo, meine Oma ist vor ein paar Monaten verstorben und jetzt habe ich nicht zum ersten mal nach ihren Tod was paranormales erlebt und zwar hab ich gehört wie jemand durch mein haus läuft und gewöhnliche Dinge macht (wie sich ein Tee zu machen) das hat mir dann schon ein bisschen angst gemacht aber dann hab ich gespürt das irgendwas schweres auf mir liegt und mich im Gesicht streichelt ,dann wollte ich mein Oberteil ausziehen aber es ging anfangs nicht, es war so als würde irgendwas schweres da dran hängen

Ich hab so angst Aber ich denke das es meine Oma ist kann das sein ?

Antwort
von Nashota, 31

Meine Mutter hat nach dem frühen Tod ihrer Mutter auch immer jemanden in der Nacht leise ans ihr Fenster klopfen hören. Als ihre Tante nachsehen ging, war aber niemand draußen. Das ging einige Nächte lang so. Und meine Mutter glaubt bis heute daran, dass es ihre Mutter war.

Als mein Vater starb, wurde in der Todeszeit meine damals 2jährige Tochter in der Nacht munter und weinte, "es ist so dunkel, es ist so dunkel".

Es gibt Dinge zwischen den Welten, die sich normal nicht erklären lassen und trotzdem existieren.

Ich denke, deine Oma stand dir auch sehr nahe. Du fühlst ihre Nähe. Davor brauchst du aber keine Angst haben. Wenn es dich zu sehr beschäftigt, dann rede mit deiner Familie darüber.

In meiner Familie ist es so, dass wir schon an gewisse Zeichen glauben. Deshalb sind wir nicht verrückt. Wir haben nur eine bestimmte Verbindung zu gewissen Geschehnissen und das heißt für uns, dass die Verstorbenen immer um uns herum sind, nur nicht mehr in ihrer gewohnten Gestalt.

Antwort
von Andrastor, 28

Da es sowas nicht gibt, kann das nicht sein.

Wenn wir Geräusche hören, die wir nicht sofort erkennen, versucht unser Gehirn automatisch eine Erklärung für diese Geräusche zu finden. Dazu vergleicht es das Gehörte mit Erinnerungen bis es eine Erinnerung gefunden hat, die ihm passend erscheint.

Daher erhält man den Eindruck es wäre z.B. jemand im Haus der sich Tee macht. In Wahrheit ist das jedoch nur eine Illusion, die vom eigenen Gehirn hervorgerufen wird.

Dasselbe Phänomen tritt auch bei Bildern und haptischen Empfindungen auf. Ein Schatten kann wie eine menschliche Silhouette aussehen und ein Haar das am Bein kitzelt kann sich wie ein Insekt anfühlen.

Also mach dir keine Sorgen, da ist nichts.

Antwort
von Noidea333, 33

Die Träume können manchmal sehr konfus sein. Besonders in der Aufwachphase vermischt sich so einiges auf einmal ganz extrem.

Ich hatte vor ein paar Jahren mal in einem Hotel einen Traum gehabt ... bzw. ich habe nur eine Hand an meinem Bein gespürt, die mich wach gemacht hat ... dann hatte ich echt ne Gänsehaut und war schweißgebadet. Ich hatte allein im Hotel geschlafen...

Ich träume auch manchmal von meiner Oma, weil sie momentan Demenz hat und im Pflegeheim liegt :-(

Antwort
von Chefelektriker, 35

Prima Einbildung.Eigendlich normal,wenn man den Tod der Oma nicht verarbeitet hat.die Einbildung geht soweit,das man sich an früher erinnert,das man meint,man höre,rieche,fühle noch ihre Anwesenheit.

Antwort
von Mignon3, 36

Nein, das kann nicht sein. Deine Oma würde sicherlich nicht zustimmen, wenn du dir dein Oberteil ausziehst. Außerdem ist sie tot und Tote kehren leider nicht zurück. Wahrscheinlich hast du ihren Tod psychisch noch nicht verarbeitet und träumst von ihr. Träume können sehr diffus sein.

Angst brauchst du nicht zu haben. Sprich mal mit deinen Eltern über deine Träume. Sicherlich ist es einfacher, wenn die gesamte Familie die Trauer gemeinsam bewältigt.

Alles Gute!

Kommentar von xXyoloXx1 ,

Nein das war kein traum das war so real

Kommentar von Mignon3 ,

Viele Träume sind sehr real.

Kommentar von xXyoloXx1 ,

Ich war aber 100% wach !!!

Antwort
von DonkeyDerby, 34

Nein. Aber es ist durchaus normal, dass man auch nach dem Tod eines geliebten Menschen noch seine Anwesenheit spürt. Mit Geistern hat das nichts zu tun, nur mit unseren Gefühlen.

Antwort
von Omniscentor, 36

Gewissermasen ist es deine Oma. Aber nicht ihr Geist sondern eher deine Erinnerung an sie, und die Tatsache, dass du über diesen Todesfall noch nicht hinweg gekommen bist. Dein Unterbewußtsein verbindet dann normales, wie Geräusche, und Gefühle mit deiner Oma. Heraus kommt man glaubt an Geister.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten