Frage von sadmoonlight, 69

Kann es sein das meine Katze vielleicht rollig ist?

Also meine Katze ist 6 1/2 Monate alt und ist seit gestern ziemlich verhaltensauffällig: Sie legt sich die ganze Zeit hin, reibt sich an allem, miaut ziemlich oft und komisch (also änderst als sonst). Sie hört nur auf mit miauen wenn ich sie streichel. Ist wie vielleicht rollig?

Antwort
von Bitterkraut, 29

Ja, sie ist rollig, das wird 1-2 wochen anhalten. Danach sollte sie kastriert werden.

Die Rolligkeit ist für Katzen der totale Stress. Von  Natur auswürde sie sofoert gedeckt und es käme niht zu dem Hormondruck, der für quälende Dauerrolligkeit und auch für Gebärmutterentzündungen und -vereiterungen verantwortlich ist.

Also ruf deinen TA an und mach nen Termin, bevor sie dann wieder rollig wird.

Kommentar von sadmoonlight ,

Ok mach ich vielen Dank :)

Antwort
von Samila, 47

ja ist sie, mach am besten gleich einen termin beim tierarzt zur kastration. sobald die rolligkeit zu ende ist kann das gemacht werden. 

Kommentar von yoshkay ,

Wieso immer gleich kastrieren? (Ich habe keine Katze, aber irgendwie versteh ich nicht wieso man die Tiere immer gleich kastriert? 😄)

Kommentar von Bitterkraut ,

Nicht alle Tiere, aber bei einigen läßt es sich nicht vermeiden, wenn einem die Gesundheit oder das Zusammenleben der Tiere wichtig sind. Bei Katzenweibchen geht es um den unnatürlichen Hormondruck, dem eine unkastrierte Katzen alle paar Wochen ausgesetzt sind.

Alternativ müßte man dauernd Katzenwelpen zulassen., also massenhaft vermehren. Dazwischen gibts bei Katzen nix.

Kommentar von Bitterkraut ,

Fakt ist, dass rollige Katzen einer großen hormonellen Belastung ausgesetzt sind, welcher nur durch eine Befruchtung oder durch die Kastration ein Ende gesetzt werden kann. Wird das Tier ausschließlich in der Wohnung gehalten und nicht gedeckt, kommt es zu einer regelrechten „hormonellen Vergiftung", der Dauerrolligkeit. Bei der Dauerrolligkeit handelt es sich um einen nymphomanieähnlichen Zustand, der bis zu mehreren Monaten andauern kann. Wird die Katze keinem Tierarzt zur Behandlung vorgestellt, kommt es zu schweren Verhaltensstörungen und krankhaften Veränderungen an der Gebärmutter und den Eierstöcken. http://www.cat-care.de/cms/index.php/infos-zur-kastration

Kommentar von DCKLFMBL ,

Naja, wenn es keine Hauskatze ist, sollte man Kastrieren wenn man Nicht will das es Nachwuchs gibt, der dann Womöglich stirbt!

Kommentar von sadmoonlight ,

Es ist eine Hauskatze und sie hat noch einen Partner aber diese Katze ist ihre Schwester :D

Kommentar von Bitterkraut ,

Dann mach gleich für beide einen Termin. Die 2. wird sich schnell anschließen, Katzen synchronisieren ihre Rolligkeit.

Antwort
von DCKLFMBL, 37

Jap, ist sie!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten