Frage von Eva93939, 109

Kann es sein das meine Kaninchen Depressionen kriegen vom Verlust eines Artgenossen?

Also gestern ist eines meiner 3 Kaninchen gestorben und hat dabei laut gequietscht und gezuckt (einfach nur schrecklich es waren nur Sekunden und dann war es sofort tot) jedenfalls stehen die 3 Käfige genau nebeneinander und die anderen beiden mussten zusehen wie ihr Freund qualvoll zu Grunde ging. Ich hab dann ein Handtuch auf das Tier gelegt und es am Nachmittag beerdigt. Jetzt stehen nur noch die 2 Käfige der anderen zusammen und die werden ja sicher merken was da passiert ist und das ihr Freund aufeinmal nicht mehr da ist. Was mir aufgefallen ist sie verhalten sich normal aber jedes Mal wenn ich was zuessen in die Käfige tue dann sind beide sofort da und fressen gleich alles schnell und aufeinmal auf. Das war sonst NIE so. Jetzt mach ich mir sorgen das sie villeicht Frustessen oder Depressionen kriegen. Was kann ich machen um Ihnen die Trauer zu nehmen? Ich will ja nicht das die anderen beiden an Trauer auch zu Grunde gehen. :( Danke schonmal für hilfreiche Antworten.

Antwort
von Schwoaze, 49

Der Todesschrei eines Kaninchens... eine schlimme Sache. Wer es nicht kennt, kann sich das gar nicht vorstellen!

Da Deine beiden verbliebenen Kaninchen aber fressen, sehe ich sie in keiner Weise gefährdet.

Kommentar von Eva93939 ,

Ja ist echt schlimm hab ich auch schon 2 mal mit gestern 3 mal miterlebt das Geräusch bleibt im Gedächtnis. :( Ich hoffe du hast recht.

Antwort
von Bienchen231, 39

Erstmal mein Beileid :( Sowas muss schrecklich sein...
Ich denke nicht das sie wirklich trauern, aber natürlich merken sie das jemand fehlt. Solange sie fressen, mach dir keine Sorgen :)
Ich habe aber eine Frage:
Warum hälst du sie nicht alle zusammen?
Einzelhaltung ist Tierquälerei. Da reicht auch kein Geruchskontakt durch die Gitterstäbe.
In einem neutralen Gehege mit mindestens 4 qm für die verliebenen 2 Weibchen, kannst du sie vergesselschaften, da die Käfige leider viel zu klein sind. Da es aber 2 Weibchen sind und diese sich früher oder später an die Wolle gehen, solltest du noch einen oder am besten 2 kastrierte Männchen dazu vergesselschaften (dann brauchst du aber mindestens 6-8 qm) dann ist Ruhe und du hast eine tolle Kaninchengruppe.
Eine 2 Möglichkeit:
Wenn du nicht so viel Platz hast, solltest du dich von einem Weibchen trennen und zu dem verliebenden Weibchen ein kastrieres Männchen in einem 4 qm Gehege dazu vergesselschaften.
Wenn du noch Fragen an mich hast, kannst du sie gerne stellen...
LG

Kommentar von Eva93939 ,

Die kann ich nicht zusammen halten wie unten schon in den Kommentaren geschrieben die beiden Weibchen hassen sich und verletzten sich nur gegenseitig. Am Anfang war es nämlich so bis es garnicht mehr ging. Neue Kaninchen zu holen kommt nicht infrage. Wenn das nächste von den 2 verbliebenen stirbt, werde ich das letzte zu einem nahen Verwandten geben. Die haben viel Platz und auch noch andere Kaninchen.

Antwort
von kathi0x, 46

Hey, erstmal tut mir das sehr Leid für dich und deine Kaninchen. Damit ich dir besser helfen kann,  beantworten bitte folgende Fragen:

Wie groß sind die einzelnen Käfige und wie weit stehen sie voneinander entfernt? 

Was war das für Futter? 

Wie alt sind deine Kaninchen? 

LG

Kommentar von Eva93939 ,

Danke. Also 1. Die Käfige sind 160x80x58cm und einstöckig. Jedes Kaninchen hat den gleichen Käfig und sie stehen direkt nebeneinander. 2. es waren Möhren mit grünzeug oben dran und Heu. 3. das verstorbene Kaninchen war etwas über 3 Jahre alt und Männlich, die anderen beiden sind Weiblich und beide Ca. 4 Jahre alt (ich hab beide zur selben Zeit geholt). Ich hoffe das das du mit den Infos was anfangen kannst.

Kommentar von kathi0x ,

Okay. Also... 

-die Käfige sind ein bisschen zu klein. Wenn du den ganzen Tag (und damit meine ich min. 12h) Auslauf gibst, kann es aber gehen.  

-Dass die Käfige direkt nebeneinander stehen, ist gar nicht gut. 

Mein Tipp: Vergesellschafte die Kaninchen neu. Dazu trennst du jetzt erstmal die Käfige. Am Besten in verschiedene Räume. Nach 4 Wochen kannst du sie dann neu vergesellschaften.  Dazu brauchst du mindestens 4qm neutrale Fläche (besser mehr). Auf dieser Fläche darf keines der Beiden in den letzten Wochen gesessen haben. Stätte die Fläche damit aus: 2 Heuhaufen, 2 Häuser mit 2 Ausgängen, 2 Wassernäpfe/-Flaschen. Dann setz beide Kaninchen auf die Fläche. Es ist normal, dass sie sich zanken. Greife nur ein, wenn sie bluten! Herumfliegendes Fell ist normal! Lassen die Beiden min. 2 Tage zusammen. Dann besteht eine Chance, dass sie sich wieder verstehen. 

Zur eigentlichen Frage: Solange die Beiden fressen, trinken und kötteln ist alles in Ordnung. Kaninchen fressen teilweise zum Stressabbau. Das kann auch bei der Vergesellschaftung sein. Wenn sie das nicht mehr tun, umgehend zum Tierarzt! 

Belesen dich am Besten auf folgenden Seiten: (noch www davor)

-sweetrabbits.de

-diebrain.de

Antworte mir supergerne, falls du Fragen hast oder es Probleme gibt. 

Alles Gute dir und deinen Kleinen! 

Antwort
von eetii, 53

Ich glaube nicht das sie trauern dann würden die nichts fressen sondern sich zu Tode hungern also sei erstmal beruhigt :)

Kommentar von Eva93939 ,

Das dachte ich ja auch aber ich find es schon beunruhigend das sie aufeinmal nur noch am fressen sind.

Kommentar von eetii ,

Aber besser als nicht wenn sich das nicht ändert würde ich mal den Tierarzt fragen

Kommentar von Eva93939 ,

Stimmt da hast du recht also ich warte erstmal ab wie sie sich in den nächsten Tagen verhalten.

Antwort
von eetii, 43

Warum sitzen die denn nicht zusammen beißen die?

Kommentar von Eva93939 ,

Ja als sie klein waren saßen sie immer beide zusammen und der 3. (jetzt verstorbene) einzeln. Irgendwann haben sich die beiden ersten immer angegriffen da flog das Fell schon durch die Gegend und dann müssten wir sie trennen.

Kommentar von eetii ,

Oh Achso das war mit meinen Meerschweinchen leider auch so

Kommentar von Eva93939 ,

Ja ist schon komisch das war bei mir so das sie sich aufeinmal einfach gehasst haben.

Kommentar von Ostereierhase ,

Hi eva,

das ist gar nicht komisch, sondern ganz normal. Kaninchenweibchen fangen an sich mit der Pubertät (6-8 Lebensmonate) um die Männchen in die Haare zu bekommen. Hättest du den Rammler kastriert und mitvergesellschaftet, wäre es vielleicht gar nicht so weit gekommen. Nun kannst du nur schauen, dass es wieder besser wird. Gute Tips hast du von Bienchen schon bekommen, in Ruhe nachlesen, wie du es besser machen kannst, kannst du das hier:

- www.diebrain.de

- www.sweetrabbits.de

- www.kaninchenwiese.de

Kommentar von kathi0x ,

War meine Antwort falsch :-(( ?

Kommentar von Ostereierhase ,

nö, die hab ich nur überlesen. Wobei... auch mit 12 Auslauf reicht der Platz im Käfig nicht. Aber ansonsten hast du die Vergesellschaftung gut erklärt :)

Kommentar von kathi0x ,

Puh, dachte schon, dass ich mich immer geirrt habe. Ich hab auch geschrieben es kann gehen. Vielleicht unverständlich. :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community