Frage von Arina555, 37

Kann es sein das man sich seine Probleme selbst nicht eingesteht?

Ich leide an sozialen Ängsten und nehme seit paar Jahren Citalopramm jetzt nehme ich seit paar Monaten das neuere Medikament Escitalopramm. Habe folgendes Problem meine Krankheitsdiagnose ist Ängstlich vermeidende Persönlichkeitsstörung. Aber wie kann ich die haben ? Ich gehe vor die Tür und gehe sogar gerne einkaufen das ich aus dem Haus komme. Traue mich auch Leute nach dem Weg zu fragen Telefonate zu führen unterhalte mich mit Leuten. Jedoch werde ich schonmal nervös wenn das Geschäft voll ist und eine Schlange an der Kasse steht, jedoch sage ich mir immer das ist nur Faulheit und das ich einfach keine Lust habe solange im Laden zu stehen. Habe ich überhaupt ein Problem oder boxe ich mich irgendwie nur durch und verdränge dieses Problem ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von LukiDukiSchmuki, 20

Okay, ich werde dir jetzt ernsthaft antworten. Ich nehme an du bist so Anfang 20  oder 18, 19 ?

Du darfst dir von Ärzten nicht sowas diagnostizieren lassen, da steigerst du dich da nur mehr rein und akzeptierst, dass du das hast. Und du darfst das nicht akzeptieren, das ist alles nur in deinem Kopf. Lass die Krankheit nicht besitz von dir ergreifen oder irgendwelche Diagnosen.

Selbstwahrnemung ist sowieso relativ schwer und Probleme die man hat akzeptiert man selten. Der Narzist denkt er sei kein Narzist, der wirklich Ängstliche denkt er sei nicht ängstlich. Wir urteilen sowieso die ganze Zeit über andere um uns nicht mit uns auseinander setzen zu müssen.

Da du dir jetzt aber bereits bewusst bist, dass du etwas verhalten in Menschenmassen bist und dich so gut reflektieren konntest, ist das schon solch ein weiter überdimensionaler Schritt in Richtung Besserung. In dem Moment in dem du dein Problem akzeptierst, ist es schon fast gelöst. Du kannst alles, wirklich alles über deine Gedanken steuern.

Antwort
von MajorKuenzel, 14

tja das sind alle psychische chronischen erkankungen nach dem ICD-10-GM-2016 > F40-F90.1 

bei sowas z.b. kannst du dich auch krank schreiben lassen "wenn dir das alles zu viel ist auf Arbeit und Belastung hast Diagnose: 

F43.8: "Sonstige Reaktionen auf schwere Belastung Arbeiten"

http://www.icd-code.de/icd/code/F43.0.html

mfg. micha

Kommentar von MajorKuenzel ,

Oder auch auf F54.0 Verhaltensauffälligkeiten mit körperlichen Störungen und Faktoren F54:

Psychologische Faktoren oder Verhaltensfaktoren bei anderenorts klassifizierten Krankheiten bei:

http://www.icd-code.de/icd/code/F54.html

Kommentar von MajorKuenzel ,

oder auch auf F40.Phobische Störungen

http://www.icd-code.de/icd/code/F40.01.html

Kommentar von MajorKuenzel ,

wegen dein Persönlichkeitsstörung

 F60.0-F69.0 Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen
http://www.icd-code.de/icd/code/F60.0.html

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community