Frage von Maelynn123, 151

Kann es sein das ich wirklich Magersüchtig bin?

Ich bin 14, 166cm klein, jetzt 42.8 Kg schwer. Ich esse täglich zwischen 600 - 966 Kcal, und treibe aber auch nur wenig Sport (Tägliches Workout, Schulsport und Spaziergänge mit Hund). Ich selber fühle mich elend Fett und Dick, meine Schwester meint ich sei "Magersüchtig", meine Eltern meinen ich sei "Normal", meine Freunde meinen ich sei "dicklich". Was denn nun?! Ich finde in der neuen Schule einfach keine richtigenFreunde, ist es eben weil ich so "dicklich" bin?! Seid wir hier sind bin ich von 45 auf das genante Gewicht gekommen. Laut BMI Untergewicht.

Ich bin jetzt echt total verwirrt. Einerseits merke ich so langsam das alle Symptome auf mich zutreffen, aber ich fühle mich viel zu Fett, um als "Magersüchtig" zu gelten. Ansererseits zähle ich Kcal, kann mir nichts mehr gönnen, trinke keine Cola/Fanta/Sprite esse kaum Nachtisch (nur "Low Kcal" oder Obst / Yoghurt), mache Workouts, Lese Anna Blogs...

Ich bin einfach total verwirrt und so langsam weiß ich gar nichts mehr...

Antwort
von Thaliasp, 72

So wie es aussieht hast du Magersucht. Zu isst viel zu wenig Kalorien und hast eine verzerrte Körperwahrnehmung. Es wäre gut wenn du dir professionelle Hilfe suchst. Du hast kein Selbstwertgefühl. In einer Therapie könntest du dein Selbstwertgefühl stärken. Wenn dir Leute sagen du wärst dicklich dann glaubst du das obwohl du ordentlich untergewichtig bist. An Magersucht kann man auch sterben. Mit der Zeit solltest du in der Therapie wieder einen normalen Bezug zu deinem Körper und zum Essen bekommen. Das gelingt bestimmt wenn du deine Probleme erkennst und aufarbeiten kannst. Alles Gute für dich.

Antwort
von Honeymo101, 53

Hey,

Das wichtigste ist es doch das du dich selbst wohl fühlst! 42 Kg ist extrem wenig für ein Mädchen mit 1,66 m. Aber du musst bedenken, dass der BMI nicht wirklich etwas über dich aussagt. Du kannst einen hohen BMI haben obwohl du normal aussiehst, weil man zum Beispiel einen hohen Anteil an Muskeln hat. Das Essen soll und kann Spaß machen. Du kannst dir auch ruhig mal eine Cola oder etwas Schokolade leisten, wenn du es nicht in Maßen isst. Versuch das Kalorien zählen los zu werden und von dem Gedanken abzukommen nur auf dein Aussehen und dein Gewicht zu achten. DU bist auf KEINEN Fall fett!! Und wenn Leute aus der Schule nicht mit dir befreundet sein wollen, weil du "angeblich" dick bist, dann bitte können das nicht deine Freunde werden. Freunde sind für dich da und es ist ihnen egal ob du dick, dünn, groß oder klein bist, sie mögen dich weger deinen Selbstwillen. Ich bin mir sicher das du das hinkriegst und tolle Freunde findest, die dich wegen deiner Persönlichkeit mögen und du bei ihnen du selbst sein kannst.

Viele Grüße

Antwort
von Canteya, 53

Magersucht beginnt im Kopf. Dass du Kalorien zählst, dir nichts mehr gönnst etc, zeigt dass du magersüchtig bist. Man kann auch magersüchtig sein, wenn man Normalgewicht hat, macht man immer und immer so weiter rutscht man ins Untergewicht ... Du bist magersüchtig, also hopp, lern wieder zu genießen und zu leben.

Antwort
von Kapodaster, 62

Wenn jemand als höchste Kalorienaufnahme eine dreistellige Zahl nennt, die bis auf eine Kalorie genau ist: Ja, bei dir ist eine Essstörung ziemlich wahrscheinlich. Hol Dir Hilfe!

Kommentar von Maelynn123 ,

Ja aber... ich bin doch dick.... wenn man dick ist KANN man nicht Magersüchtig sein!

Kommentar von Kapodaster ,

Oben schreibst du selber, dass du Untergewicht hast.

Übrigens ist es typisch für Magersüchtige, dass sie sich selbst als  "fett" bezeichnen.

Ich benutze das Wort übrigens normalerweise gar nicht, deshalb die Anführungszeichen. Es ist beleidigend, auch für Menschen mit starkem Übergewicht. Und indem du dich so nennst, beleidigst du dich selbst. Sei man etwas netter zu dir! :-)

Antwort
von Federfell, 45

Hey again ;)

Magersucht klingt Mega hart, aber ja, man kann fängt im Kopf an Magersüchtigen zu sein. Du wiegst wenig! Sehr wenig! Und du achtest trotzdem noch auf dein Gewicht!!

Du hast es nicht nötig Kalorien zu zählen! 

Ich finde es super, dass du darüber nachgedacht hast! Das ist der erste Schritt sich selbst zu helfen! Äbeobachte dein Verhalten, dein Essverhalten.

Lass dir von Freunden nichts einreden, die haben alle selbst auch keine Ahnung und reden Schwachsinn. Sie nennen dich vielleicht dick um dir eine reinzuhauen. Höre da nicht drauf! 

Wenn es Anzeichen gibt und du sie selber sehen kannst, versuche dir Hilfe zu suchen. Mach das zusammen mit deiner Schwester, sie wird dir sicher gerne helfen, auch ohne deine Eltern zu informieren, wichtig ist, dass ihr es einseht und gemeinsam Lösungen finden könnt. Es gibt viel Internetseiten und auch Hotlines, bei denen man kostenlos anrufen und hingehen kann, ganz anonym und dich beraten lassen kann. 

Kostet nichts und hilft, ob es jetzt ein schlimmer Fall ;) ist oder nicht. 

Solch ein Problem ist nicht schlimm und es ist keine Schande sich deshalb helfen zu lassen. Wenn du mich fragst, kann jeder irgendwo Hilfe gebrauchen, nur will es sich niemand eingestehen... Schön, dass du es dir eingestehen kannst :)

Viel Glück dabei :*

Federfell

Antwort
von Laetaa, 44

Du wiegst zu wenig ! ich würde dir so 48 kg empfehlen. Ich bin 168 cm groß und wiege 48 kg. 2 kg möchte ich noch zunehmen. Ich wog mal auch 42 kg. Ich hatte ein gestörtes Verhalten zum Essen. Ich habe mich vor Fett geekelt und dann natürlich vor mir selbst wenn ich zunahm. Ich tat alles um mich unter Kontrolle zu halten aber in Wirklichkeit hatte ich die Kontrolle über ein normales Leben schon längst verloren. Ich wollte anders sein als die anderen und wollte immer dünner sein, da abnehmen ja nicht leicht ist ich es aber schaffte und mich das dann motivierte . Ich bin wach geworden als mein Ex Freund mir sagte das es nicht mehr attraktiv ist so Mager ! ich dachte früher immer das er genau das an mir mag da er mich immer sehr schön fand und ich stück für stück abnahm . Er mich aber mit 52 kg kenngelernt hatte. Du hast anscheind ein gestörtes Selbstbild. Ich würde dir empfehlen zum Psychologen zu gehen oder wenn es dich quält in eine Klinik für gestörte Essverhalten. Z.B die Klinik am Korso. Da wollte ich auch hin aber  habe dann doch die Kurve bekommen. Ich wünsche dir die Kraft !

Antwort
von applause, 42

Möchtest du jetzt hören dass du dünn bist oder was erwartest du hier..? Rechne dir im Internet dein BMI Wert aus und du wirst sehen: du bist Untergewichtig. Und wenn du eigentlich untergewichtig bist, glaubst dass du aber dick bist und auf die zahl genau deine kcal anzahl kennst.. dann tut es mir leid zu sagen, aber du musst dir unbedingt hilfe suchen.

Antwort
von izzle, 34

Was sind das bitte für "freunde"
Weg mit denen die wollen dich nur runtermachen damit sie sich besser fühlen. & leider haben sie es geschafft. Du findest dich jetzt durch die "dick" was du gar nicht bist.
Such dir anständige Freunde

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community