Frage von moonlight20, 81

Kann es sein das ich Depressionen habe, oder kommt das von der Pubertät?

Hallo erstmal :) Ich bin 15 Jahre alt und weiß nicht was in letzter Zeit mit mir los ist: Seit einem halben Jahr habe ich immer weniger Lust Dinge zu machen, die mir früher Spaß gemacht haben. Zum Beispiel zeichne ich schon seit ich denken kann. Zeichnen ist/war mein allerliebstes Hobby. In den letzten 2 Wochen hatte ich kaum mehr Lust etwas zu zeichnen und bin gar nicht mehr aktiv. Bis vor kurzem habe ich fast jeden Tag etwas gezeichnet. Jetzt fehlt mir einfach die Lust und Kraft dazu... Mit 12 wurde ich gemobbt und alle sagten ich sei hässlich. Damals hatte ich überall Stress und Probleme in meinem Leben (schlechte Noten, war kurz davor die Klasse zu wiederholen, keine Freunde,..) und ich hatte ernsthafte Selbstmordgedanken. Vor einem Monat habe ich meine einzige Freundin in der Schule verloren und habe dort keinen mehr. Ich bin jetzt auch nicht böse oder unfreundlich zu jem. aber ich finde extrem schwer neue Freunde, da ich sehr schüchtern bin. Jetzt ist es soweit das ich mich wieder hässlich finde undja.. Seit ein paar Wochen neige ich zu SVV (Ritzen,..) und bin ständig grundlos traurig. Ich fühle mich einfach so leer... In der Schule werden meine Noten jetzt auch wieder schlechter. Ich war eigentlich eine gute Schülerin und habe auch immer viel gelernt. Aber in letzter Zeit kann ich mich nicht mehr wirklich zum Lernen überreden. Ich habe jetzt auch niemanden mit dem ich darüber reden kann. Meine Eltern meinten nur das mit dem Weinen kann in der Pubertät schon mal vorkommen... Aber das ist doch alles nicht mehr normal trotz Pubertät oder..? Meine Frage nun: Kann es sein das ich Depressionen habe? Wenn ja, könnte ich selbst was dagegen unternehmen? Ich würde mich über eure Hile freuen :) MFG moonlight20

Antwort
von gigichampagne, 45

Ganz wichtig: Sehr gut, dass du darüber sprichst und selbst darüber nachdenkst: Ich kann dir aus eigener Erfahrung nur mitteilen: Such dir ruhig schnell professionelle Hilfe, auch wenn es noch nicht so schlimm ist. Du kannst mit einem Jugendtherapeuten ein bisschen darüber reden. Denn das schlimme an Depressionen ist, dass sie langsam anfangen und wenn sie schlimmer werden, wirst du selbst nicht mehr die Kraft haben, nach einer Lösung zu suchen und dann wird es immer schlimmer.

Sehr gut, dass du bereits jetzt darüber nachdenkst und sprich mit einer Vertrauensperson auch darüber. Depressionen sind einfach eine lästige Krankheit, die man aber sehr gut behandeln kann, wenn man sie nicht  vernachlässigt!

Kommentar von moonlight20 ,

Vielen Dank! Ich werde mich mal umschauen

Antwort
von neoooen, 16

Hey googel mal deprissonen symtome auf wikipedia

Ich bin auch deprissiv (suizid, SVV....ect)
Und bin 14

Kommentar von moonlight20 ,

Danke für deine Antwort! :) ja hab ich schon oft genug, aber leider war ich mir halt nicht sicher 

Kommentar von neoooen ,

also es ging mir auch so wie dir mobbing...ect, GERNE aber wenn du dir GANZ sicher sein willst dann geh zum psychologen der kann dir das als einzigste zu 100% sagen, aber sonst red mit freunden oder finde leute die so sind (hilft, auserfarung :)

Antwort
von FrackiNr1, 32

Hi;) es kann schon sein, dass du Depressionen hast, zumindest die Symptome die du beschreibst sprechen eher dafür. Es gibt im Internet ganz viele Selbsthilfeseiten, auf denen du darüber schreiben kannst oder such doch mal ein/e Therapeut/in auf. 

Ich finde es auf jeden Fall gut, dass du was dagegen tun willst, mach am besten schnell was und warte nicht zu lange! 

LG und viel Glück! ;) 

Kommentar von moonlight20 ,

Dankeschön :) ich werde mich im Internet nochmal umschauen.

Antwort
von piercethejenny, 28

Hört sich definitiv nach einer depressiven verstimmung an bzw sogar nach einer major depression. Ich leg dir jetzt was ans herz, geh so schnell wie möglich zu einem psychiater und lass dir helfen, umso früher, umso besser. Und BITTE fang gar nicht erst mit SvV an...das zerstört dein ganzes leben...glaub mir :( meins ist dadurch schon kaputt. Ich wünsch dir alles alles gute

Kommentar von moonlight20 ,

Danke für die schnelle Antwort :) SVV ist noch nicht so schlimm bei mir aber ich habe einfach ein ungutes Gefühl dabei... als ob sich da langsam eine Sucht entwickeln würde.. ich werde versuchen mit  einem Psychiater Kontakt aufzunehmen, nur nehmen mich meine Eltern einfach nicht ernst genug ...

Kommentar von piercethejenny ,

Es geht unheimlich schnell dass sich daraus ne Sucht entwickelt. Und das mit deinen Eltern kenn ich. So waren meine auch. Sie haben gemeint es wäre alles nur ne Phase und bla bla bla. Du kannst zur Not auch alleine zum Arzt und dich überweisen lassen aber ich denke wenn du deine Eltern darum bittest werden sie das auch mit dir gemeinsam tun

Kommentar von moonlight20 ,

Danke! Ich werde mal schauen :)

Antwort
von dinterja, 41

Es ist schwierig zu sagen, ob dein Verhalten in die Pupertät oder in Depression einzuordnen ist. Ich persönlich kenne mich damit auch nicht so genau aus. Aber, dass du z.B. keine Lust auf Schule und andere Dinge hast, ist in der Pubertät völlig normal. Das weiß ich aus eigener Erfahrung. 

Ritzen und Selbstmordgedanken sind auf jeden Fall keine Nebenwirkungen der Pubertät. Hierbei solltest du dir unbedingt Hilfe holen. Am besten sprichst du mit einem Vertrauenslehrer oder suchst einen Psychologen auf. Bevor du dir selber Schaden zufügt, ist es immer besser sich Rat zu holen oder mit jemanden zu reden. Ich hoffe ich konnte dir bei deinem Problem helfen. 

Kommentar von moonlight20 ,

Dankeschön :) ich glaube ich werde mal zum Schulpsychologen gehen. Die Selbstmordgedanken habe ich schon lange nicht mehr, aber ich habe Angst das alles wieder schlimmer wird... das ich wieder gemobbt werde und noch mehr runtergezogen werde als es jetzt schon ist und das diese blöden Gedanken wieder kommen :(

Kommentar von dinterja ,

Sei stark. Du wirst das ganz bestimmt durchstehen. Glaub an dich selbst und höre nicht auf die anderen.

Antwort
von IrgendeinDude, 21

Hey :) Wenn du mit jemandem darüber reden willst, kannst du mich gerne anschreiben^^

Antwort
von marypunkah, 25

Huhu,

sobald man die Schwelle zur Selbstverletzung überschreitet, braucht man (in meinen Augen) jedenfalls Hilfe.

Rede mit deinen Eltern über eine Therapie, informiere dich aber lieber vorher, man weiß ja nie, was die Eltern denn so für Klischees im Kopf haben. Dann könnt ihr zum Hausarzt fahren und der sollte dich dann weiterleiten, an einen Psychologen/Psychiater.

Depressionen sind definitiv heilbar und du hast wohl keine schlechten Chancen auf Genesung.

Falls du noch irgendwelche konkreten Fragen hast, auch, wie man von SVV wegkommt, sind meine beiden Ohren offen. (:

Gute Besserung!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community