Kann es sein, das heute die jungen Menschen ihre Stimmbänder oder ihren Kehlkopf irgendwo abgelegt haben.?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Erklären kann ich's nicht, allenfalls mit "Zeitgeist"...

Aber wenn du dann doch mal welche reden hörst und feststellst, dass sie keine ganzen Sätze mehr bilden können, lass sie lieber schreiben...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Finde ich nur zum Teil richtig. Es wird ja auch noch viel Telefoniert usw. Aber wie auch schon die alten Römer gesagt haben: Die Feder ist mächtiger als das Schwert und die Stimme. Die Worte haben einfach mehr Gewicht wenn sie geschrieben anstatt gesprochen sind und man kann z.B. auch viel mehr Smileys benutzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sei nicht besorgt, man spricht eher als schreibt, wenn er mit anderen Menschen sind. Aber es gibt auch Behinderungen und Krankheiten, die das beändern. Warum fragst du sie nicht, warum das machen?

Dann könntest du festellen, ob einer taub oder stumm ist. Die Kehlkopfentzündung kann epidemisch sein; dann muss man seine Stimme schonen. Mutismus kann auch bis Erwachsenalter bestehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Seeteufel
04.10.2016, 20:05

Ich denke,das es ist müssig über diese Krankheiten zu reden. Darum geht es mir ja auch gar nicht. Was mir nur nicht verständlich ist, das gerade hier immer wieder gefragt wird, warum, wieso, weshalb, hat er/sie nicht geschrieben. Im gleichen Atemzug heißt es dann aber: Er/sie geht in meine Klasse, ich sehe Ihn/sie häufig usw. usw.

Das ist es was ich nicht verstehe und mir bisher auch noch keiner schlüssig beantworten konnte

0