Frage von foreveryours96, 60

Kann es sein, das er wegen Religion nichts festes mit mir anfangen würde( Ich brauch echt eure Meinung :()?

Hei, also .. ich drehe langsam durch wegen der Ungewissheit, deswegen will ich eure persönliche Meinung dazu hören.

Es gibt da einen Jungen, er ist Muslim und ich halb katholisch halb orthodox. Wir sprechen dieselbe Sprache, kommen auch aus dem gleichen Land aber halt andere Religion.

Seit über 1 Monat ist was zwischen uns gelaufen. Er war im Kurs ganze zeit bei mir, alle dachten das wir zsm sind und das hat ihn überhaupt nicht gestört. Zu meiner besten hat er gesagt das er mich mag .. ich wusste es nicht mal, die hat es mir erst gestern gesagt.

Vor ca 2 Wochen hörte ich von jemanden das er eine Freundin hat. Da fragte ihn meine beste sofort ob es stimmt, er so: ,,Neeein, was ist den mit euch los, von wem habt ihr das?"

Danach war wieder alles normal, ich dachte das es nur ein Gerücht sei .. aber dann am Freitag erfuhr ich das er wirklich eine hat. Sie ist Türkin und angeblich wird er sie später heiraten.

Ich habe ihn mindestens 5 Mal gefragt ob es stimmt, und er ist jedes mal deswegen ausgerastet und hat gesagt das ich nicht auf andere Leute hören soll, die lügen nur .. er hat ja keine Freundin.

Dann am Freitag sagte mir sein Bester das er wohl eine hat .. für mich brach da die Welt zusammen.

Im Kurs hat er vor jeden gezeigt das er mich mag, er wollte das wir auch außerhalb vom Kurs was machen .. Wieeeso?? Er meinte so oft das er nie ein Mädchen verletzen würde, oder ihr falsche Hoffnungen machen würde, das es bei ihnen Haram ist wenn man sowas macht .. und ich glaubs einfach nciht das ers dann trd bei mir gemacht hat.

Seit Freitag haben wir kein Wort mehr geredet. Er sagte zu seinem besten das er mich nicht verletzen will und deswegen wird er jetzt Abstand von mir halten.

Ist es bei Muslimen so, das die Eltern entscheiden mit wem er zsm sein wird oder wie?!

Ich kann einfach nicht verstehen wieso er sowas gemacht hat, wenn er eh vergeben ist.

Expertenantwort
von JZG22061954, Community-Experte für Liebe, 41

„ Es gibt da einen Jungen, er ist Muslim und ich halb katholisch halb orthodox. Wir sprechen dieselbe Sprache, kommen auch aus dem gleichen Land aber halt andere Religion. „ Na das ist doch dann super und ich kann nur nicht nachvollziehen, was unter diesen Umständen für dich eigentlich noch unklar ist. Normalerweise solltest Du doch bestens über die Gepflogenheiten der moslemischen Herren der Schöpfung im Bilde sein und wenn nicht, deine Eltern sind es ganz bestimmt. Du hast doch inzwischen selber mitbekommen, das diese frommen moslemischen Jungs selbst im Wissen das Allah alles hört und sieht, sich nicht scheuen zu lügen, wenn sie derweil sie an die eigenen moslemischen Schwestern die wie ein Augapfel von ihren Eltern samt der übrigen Verwandschaft gehütet werden nicht herankommen und hingegen die Chance auf ein Auswärtsspiel wittern Allerdings, das kann ihnen nicht mal so Übel genommen werden, selbst bei dem frömmsten Moslem steigt der Blutdruck, wenn er ein hübsches Mädchen erblickt, er ist halt auch nur ein Mann der gelegentlich mit anderen Körperteilen denkt.^^

Kommentar von pbheu ,

ich kann mir sehr wohl vorstellen, was da noch unklar ist. dass jungs mädchen verarschen, und familien sich bei der eheschliessung einmischen, kannst du auch italien erleben (romeo und julia, sozusagen) und mir ist es in südfrankreich passiert, weil dort ich der ausländer war, mit den seltsamen deutschen gepflogenheiten.
auch wenn ich dir recht gebe, dass man besser dran wäre, wenn man sich vorher über andere kulturkreise informiert hätte, möchte ich darauf hinweisen, wer bitte mit 16 sich über irgendwas vorher informiert, wenn er sich verliebt.
und vor allem sehe ich das alles keinesfalls als ausreichenden grund, hier gleich auf die "achtungmoslem"-schiene einzurasten.

besonders letzteres wird der fragestellerin wohl kaum helfen.

Kommentar von JZG22061954 ,

Alles richtig, aber was den Grund betrifft auf  " achtungmoslem " hinzuweisen, das haben diese sich dummerweise selbst zuzuschreiben und es wäre naiv die rosarote Brille aufzusetzen und so tun als wären das alles nur Ausnahmefälle, was natürlich ganz toll wäre, wenn es denn so wäre. Naiv, das bin ich leider nicht, leider weil ich es mir gelegentlich wünschen würde naiv und blind für die Realität zu sein, vielleicht wäre dann manches auch leichter zu ertragen. Bezüglich der quasi Informationswut mit 16, da magst Du auch nicht Unrecht haben, nur die gängige Praxis sollte einem 16 jährigen ob nun Mädchen oder Junge in seinem eigenen Interesse nicht verborgen bleiben und sie haben es um so vieles leichter sich das nötige Wissen anzueignen als ich es zum Beispiel einst hatte. Letztendlich werden sie auch hier in Deutschland auf Schritt und Tritt damit konfrontiert. In diesem speziellen Fall hingegen, wo auch das Mädchen aus dem gleichen Land kommt, da sollten diese Dinge schon regelrecht verinnerlicht sein. Viele Grüße von JZG

Kommentar von pbheu ,

nu is mal gut. musst jetzt nicht alle meine antworten liken, nur weil wir hier unterschiedlicher meinung sind ;-)

Kommentar von JZG22061954 ,

Keine Sorge mache ich nicht, aber für einen sachlichen Kommentar bin ich immer zu haben zumal dies hier keineswegs die Regel ist. Unterschiedliche Meinungen sind auch in Ordnung, der Ton macht die Musik und Du hast korrekt aufgespielt. Betrachte die Likes als Anerkennung einiger deiner Antworten.

Antwort
von Robert7194, 60

Meine Mutter ( Deutsch ) wurde von meinem Vater ( Türkisch ) verheimlicht, bis sie sich zufällig in der Stadt getroffen haben, also die beiden meine türkischen Großeltern - und da war es Glück für die beiden, dass sie meine Mutter sympathisch fanden.

Aber das kann man so pauschal nicht beantworten, da es unterschiedlich ist.

Hab teilweise schon Sprüche gehört wie, mit deutschen Frauen sollen sie ihren Spaß haben und dann ne Jungfrau heiraten - ist jetzt ein extrem Fall.

Mehr kann ich dir nicht sagen, bin nur Deutsch aufgewachsen, frei von Religion da Eltern geschieden.

Und Religion spielt da nicht zwangsläufig eine Rolle, viel eher kulturelle Unterschiede.

Antwort
von angy2001, 50

Ja, es kann schon sein, dass seine Eltern/ sein Vater bestimmt, wen er heiratet. Es tut mir leid für dich - aber es ist jetzt wohl wirklich besser, wenn ihr euch nicht mehr seht bzw. Abstand haltet.

Kommentar von Robert7194 ,

sehe ich genau anders, das wäre ja wie wenn man einem Problem aus dem Weg läuft

in dem Fall wärs mit einem "miteinander Aussprechen, offen und ehrlich" getan, wenn beide dazu bereit wären

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community