Frage von Number01, 42

Kann es passieren, dass man im Internet nach Aufmerksamkeit sucht die man sonst nicht bekommt Ist man dann schon süchtig?

Hier auf gutefrage zum Beispiel.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Tasha, 11

Ja, so etwas kann durchaus zur Sucht werden. Man erkennt das mMn daran, dass man sein Verhalten so ändert, dass man Aufmerksamkeit bekommt. Bezogen auf Gute Frage z.B. würde man Fragen so stellen oder Antworten so geben, dass man möglichst viele Punkte oder Bewertungen bekommt, nicht so, dass es den eigenen Interessen und dem eigenen Stil entspricht. Das gleiche in Foren, Chats, mit Videos, Webseiten: Wenn man merkt, dass man bestimmte Dinge nur noch macht, weil man dann viele Klicks, Punkte, Kommentare etc. bekommt, müsste man mal prüfen, wie weit das noch mit den eigenen Interessen und dem eigenen Charakter zusammenpasst. Wer z.B. seine Meinung so anpasst, dass er positiv wahrgenommen wird, obwohl er eigentlich eine ganz andere Meinung hat, sollte mal etwas weniger aktiv werden und vor dem Posten überlegen, was er da warum postet und ob das nötig ist und ob das mit seiner echten Meinung übereinstimmt.

Man kann süchtig nach Aufmerksamkeit werden. Dann wird man entweder unverschämt und aggressiv gegen alle, die vermeintlich die Aufmerksamkeit ablenken, oder man verliert sich immer mehr selbst, weil man seine Aktivitäten zu sehr den Wünschen der Menschen anpasst, die einem Aufmerksamkeit dafür geben.

Wenn man merkt, dass man sich Fragen stellt wie "was solle ich hier am besten sagen/ schreiben/ antworten/ nicht sagen/ nicht erwähnen/ verheimlichen" - und das mit dem Ziel, nicht negativ aufzufallen bzw. positiv aufzufallen, sollte man mal Pause machen und diese Aktivitäten komplett einschränken oder eine Weile bewusst gegen sein Interesse, Aufmerksamkeit und Lob zu bekommen nur noch seine echte Meinung kundtun. Achtung: Das kann in narzisstischen Communities, in denen es darum geht, einer Person oder Gruppe gefällig zu sein, zu Hass oder Ausschluss führen!

Antwort
von Dearex, 21

Süchtig nicht, aber ein bisschen arm, wenn man sonst keine sozialen Kontakte hat.

Kommentar von Number01 ,

Ja schon. 

Davon gibt es hier sicher einige. Ein Ausgleich muss halt da sein. 

Antwort
von xxeroxx4, 22

naja das ist das verlangen nach sozialen kontakten und meines erachtens eig. normal ^^

Kommentar von Number01 ,

Ja aber im Internet ziemlich armselig. 

Kommentar von xxeroxx4 ,

Und?
Jedem das seine 😉

Kommentar von Number01 ,

Ja klar. 

Ändert nichts daran, dass es armselig ist. 

Antwort
von Naehfreude, 13

Wer im I-net nach Aufmerksamkeit sucht, wird es schwerlich finden. Denn wie Innen so Außen. Wenn du dir selbst keine Aufmerksamkeit gibts, dich selbst mal für etwas lobst, wirst du das im Außen auch nicht finden und im Netz gleich gar nicht. Und den "gefällt mir" Likes - kann man doch keinen Wert beimessen. Jeder der was sieht, klickt darauf und dann ist schon wieder etwas anderes, wo wieder geklickt wird.

Wer sich selbst schätzt, weiß, wer er/sie ist, wird auch im Außen Anerkennung finden - andersrum geht es nicht, das ist energetisch gar nicht möglich.

PS: Im Netz um Anerkennung buhlen ist möglicherweise eine Sucht. Sucht hat mit Suche etwas zu tun. Derjenige sucht halt nach Anerkennung.

Kommentar von Tasha ,

Viele finden schon Anerkennung im Netz, gemessen an Sternen, Bewertungen, Kommentaren, Likes usw.  Das Problem ist, dass man oft nicht weiß, ob und wie echt diese Bewertungen sind und ob sie von Menschen kommen, deren Meinung einem wichtig wäre. Man möchte z.B. keine positiven Punkte von Neonazis oder Gewaltverherrlichern etc. bekommen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten